NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Zdravko Luburic

Bürgerl. Name
Zdravko Luburic
Jahrgang
1942
Geburtsort
Pakrac, Kroatien
Wohnort
Remscheid-Lennep
Orte
Remscheid-Lennep
Regionen
Rheinland komplett, Bergisches Land
Genres
Lyrik

Kontaktadresse
Am Stadtwald 12a
42897 Remscheid-Lennep
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
02191-8428440

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 26. Oktober 1942 in Pakrac, Kroatien. Seit 1966 lebt er in Remscheid und leitet dort seit 1992 den Remscheider Internationalen Literaturabend. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, im Verband der Grenier Jane Tony, Bruxelles sowie im Verband kroatischer Schriftsteller. Er ist seit 2011 Mitglied der Internationalen Mediterranen Akademie Mazedonien und seit 2012 Mitglied der Kroatischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Diaspora.
Alle seine Werke sind auch auf kroatisch erschienen, sowie teilweise in französischer, italienischer, albanischer und mazedonischer Übersetzung.

^
Auszeichnungen

2008 Literaturpreis Silbener Orpheus, Schriftellerverein Sieben (für: Eine hilflose Melodie)
2007 Literaturpreis Kocics Feder (für: Ponizen i uvrijedjen, Erniedrigt und beleidigt)
2005 Literaturpreis des Sapho Verlags (für: Tesko pobijedjenima, Weh' dem Besiegten)
2003 Literaturpreis A.B. Simic (für: Molitva tmine, Das Gebet der Finsternis)
2003 Reisestipendium des Auswärtigen Amtes nach Bosnien und Herzegovina
2002 Reisestipendium des Auswärtigen Amtes nach Mazedonien

^
Lyrik

Iz glasa i daha/Aus Laut und Hauch. Gedichte in kroatisch. Essegg: Osijek 2013.
Lennep. Gedichte. Shaker Media: Aachen 2012.
Weh' den Besiegten. Shaker Media: Aachen 2012.
Rasplinuti tragovi lovorovog vijenca/Zerronnene Spuren des Lorbeerkranzes. Essegg: Osijek 2009.
Miris pogorjela svjetla/Duft verbrannten Lichts. Essegg: Osijek 2009.
Rijeci koje samo vjetar prisluskuje/Worte denen nur der Wind lauscht. Essegg: Osijek 2009.
Necujna zvona/Unhörbare Glocken. Essegg: Osijek 2009.
Ivankovo. Essegg: Osijek 2008.
Ponizen i uvrijedjen/Erniedrigt und beleidigt. Judita: Okucani 2008.
Sveta mjesta od zemlje i kamena/Heilige Plätze. Essegg: Osijek 2008.
Slavonska sinfonija/Slawonische Symphonie. K.C. Kalliopa: Nasice 2008.
Weh dem Besiegten. Sapho: Rijeka 2005.
Erniedrigt und beleidigt. Sapho: Rijeka 2005.
Requiem. Orion: Rijeka 2005.
Unzerstörbare Lettern. Kalke: Stuttgart 2003.
Weh' den Besiegten. Kalke: Stuttgart 2003.
Glanz ohne Spur. Kalke: Stuttgart 2003.
Liline. Kalke: Stuttgart 2003.
Requiem. Kalke: Stuttgart 2003.
Erniedrigt und beleidigt. Kalke: Stuttgart 2003.
Unsichtbarer Ruf. Kalke: Stuttgart 2003.
Ferne Gespräche. Kalke: Stuttgart 2003.
Das leere Haus. Kalke: Stuttgart 2003.
Im Namen des Staates. Kalke: Stuttgart 2003.
Kalt und zart zugleich. Triga Verlag: Gelnhausen 1997.
Zahlreiche Übersetzungen in französicher und kroatischer Sprache.

^
Anthologie

Auf den Flügeln der Zeit. Stiftung P.Kocic: Hilden, B.Luka, Belgrad.
Fenster der Seele. Stiftung P.Kocic: Hilden, B.Luka, Belgrad 2008.
Spuren. Stiftung P. Kocic: Belgrad 2006.
Contemporary Literature and Languages of Europe. Verband kroatischer Schriftsteller: Zagreb 2005.
Brücken. Stiftung P. Kocic: Belgrad 2005.
Mehrstimmig. Pandion Verlag: Simmern 2003.
Von Menschen ausgelöscht; Eherne Ehrung der Besiegten; Liebe. In: Dichter Verkehr 2/2003.
Mausoleum eines begrabenen Volkes. In: Heimkehr in die Fremde. Stimmen aus der Mitte Europas. Sonderpublikation von Ostragehege. Zeitschrift für Literatur und Kunst. Hrsg. von Peter Gehrisch u.a. Literarische Arena: Dresden 2002.
Auf dem Weg... Stiftung P. Kocic: Belgrad 2002.
Kindheit im Gedicht. Brentano-Gesellschaft: Frankfurt 2002.
Heimkehr in die Fremde. Ostragehege: Dresden 2002.
Le Fleur en Papier dore. Association Grenier Jane Tony: Bruxelles 1999.
Le Pain de L'enfance. co.Edition: Verviers 1997.
Kornfelder auf allen Erdzonen. In: Le Pain de l'enfance. Polleur: Verviers 1997.
Sonnenreiter Anthologie. Mohland-Verlag: Goldebeck 1995.
Licht der Sprache; Zwei Hände der Erde; Frieden. Neue Lyrik aus Kroatien. In: Der Literat 1/1993.
Zeit; Memento Mori - Solingen. Neue Texte. In: Der Literat 7/8/1993.
Sonnenschrift und weisse Wege. R.G.Fischer: Frankfurt 1991.
Feuer in der Nacht. R.G. Fischer: Frankfurt 1991.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Poeme symphonique. Vertonung von Pellumb Vorpsi (Albanien) nach einem Gedicht. Uraufführung. Tirana 2004.
Requiem et invocatio. Vertonung von Miro Dobrowolny nach einem Gedicht von Zdravko Luburic. Uraufführung: Remscheid 1994.

^
Aktualisiert am
03.04.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.