Jenkner, Marina

Marina Jenkner

Bürgerl. Name
Marina Jenkner
Jahrgang
1980
Geburtsort
Detmold
Wohnort
Wuppertal
Orte
Wuppertal, Detmold
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Bergisches Land, Ostwestfalen
Genres
Prosa, Lyrik, Kinder-/Jugendbuch, Film, Bühne
Email
mail@marina-jenkner.de
Web
www.marina-jenkner.de
Vita

Geboren 1980 in Detmold. Zum Studium der Germanistik, Kunst- und Designwissenschaften und Architektur kam sie 1999 nach Wuppertal, Magisterabschluss 2004. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin, Filmemacherin und Texterin in Wuppertal. Lyrikband "WUPPERlyrik" 2006, Kurzgeschichtenbuch "Nimmersatt + Hungermatt" 2007 (Verlag Frauenoffensive München), Roman „Die UnWillkommenen“ 2019 (Größenwahn Verlag Frankfurt). Langspielfilm "Blaue Ufer", 2004, Dokumentarfilm "Und tschüss, Hormone!", 2009. Diverse Lesungsprogramme und Anthologieveröffentlichungen. Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller seit 2007. Lesungen seit 2001, Schullesungen seit 2007, Schulworkshops seit 2014. War Dozentin für Kreatives Schreiben für Kinder an der Junior-Uni Wuppertal. Betreibt seit 2015 den Kulturort "Die arme Poetin" in der Wuppertaler Spitzwegstraße und führt Lesungsperformances als "Die arme Poetin" durch.

Auszeichnungen

2011 2. Platz in der Sparte Prosa beim Literatur-Wettbewerb des Freundeskreises Düsseldorfer Buch e.V. (für: Kurzgeschichte "Wer mich findet")
2008 3. Platz beim 1. "Stories & Friends"-Wettbewerb zum Thema "Mathematik erzählen" anlässlich des Jahres der Mathematik (für: Kurzgeschichte "Kurvendiskussion")
2003 1. Platz beim 2. Kleinen Goethepreis der Bergischen Universität Wuppertal (für: Kurzgeschichte "Gedankenstriche")
2002 Förderpreis des Landesmedienzentrums Rheinland-Pfalz auf den 19. Videofilmtagen Thüringen und Rheinland-Pfalz in Gera (für: Kurzfilm "Nicht verbrennen")
2001 3. Preis des 2. Kurzgeschichtenwettbewerbs "schön & stark" der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich (für: Kurzgeschichte "Hänsel und Gretel")

Prosa

Die UnWillkommenen. Roman. Größenwahn: Frankfurt 2019.
Nimmersatt und Hungermatt. Kurzgeschichtenband. Frauenoffensive: München 2007.

Lyrik

WUPPERlyrik. Lyrikband mit Fotos von Christoph Müller und einem Vorwort von Prof. Heinz Rölleke. Heiner Labonde: Grevenbroich 2006.

Film

Ihr Kinderlein kommet. Weihnachtskurzfilm. Drehbuch: Marina Jenkner. Produktion: Jenkner & Müller. WortBildFilmKUNST: Wuppertal 2015.
Das Experteninterview. Kurzfilm. Drehbuch: Marina Jenkner. Produktion: Jenkner & Müller. WortBildFilmKUNST: Wuppertal 2011.
Kurvendiskussion. Kurzfilm. Drehbuch: Marina Jenkner. Produktion: Jenkner & Müller. WortBildFilmKUNST: Wuppertal 2010.
Und tschüss, Hormone!. Dokumentarfilm. Produktion: Jenkner/Müller. WortBildFilmKUNST: Wuppertal 2009.
Blaue Ufer. Langspielfilm. DV, 92 Minuten. Drehbuch und Regie: Marina Jenkner. Produktion: Medienprojekt Wuppertal e.V. 2003.

über 20 weitere Kurzfilme (siehe Homepage)

Bühne

Spiegelungen. Kurztheaterstück. Gemeinschaftproduktion der GEDOK Wuppertal und der Wuppertaler Bühnen. Premiere als Teil der Szenischen Lesung "Im Zerrspiegel" im Rahmen der Wuppertaler Literaturbiennale in der Stadtbibliothek Wuppertal: 14.05.2018.
Entwurzelt. Kurztheaterstück. Gemeinschaftproduktion der GEDOK Wuppertal und der Wuppertaler Bühnen. Premiere als Teil der Szenischen Lesung "Verloren, ersehnt, gefunden" im Wuppertaler Opernhaus: 30.05.2016.

Internet

Poetische und fotografische Streifzüge durch Wuppertal. Auf: www.wupperlyrik.de.

Anthologie

Zahlreiche Anthologieveröffentlichungen einsehbar unter: www.marina-jenkner.de/marina-jenkner/bibliographie/

Selbstauskunft

2006 Up-and-Coming-Filmfestival Hannover
2005 Internationales Kurzfilmfestival
2005 FilmLichter Detmold
2004 und 2002 Internationales Frauenfilmfestival Feminale
2003 Bergisches Kurzfilmfestival
2003 Jugendmedienfestival Berlin

Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
© Nico Werning
Aktualisiert am
09.04.2019