NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Regina Lehrkind

Bürgerl. Name
Regina Lehrkind
Jahrgang
1969
Geburtsort
Trepuzzi/Italien
Wohnort
Hagen
Orte
Hagen
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Bergisches Land, Ruhrgebiet, Sauerland, Südwestfalen
Genres
Prosa, Lyrik, Anthologie

Kontaktadresse
In der Welle 54a
58091 Hagen
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
02331-973548
mobil
0171-8113835

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.wortkleiderwerkstatt.de

Vita

Geboren am 09. Juni 1969 in Trepuzzi/Italien, schreibt seit 1986 Lyrik. Regina Lehrkind ist Mitglied der Autorinneninnung e.V. Sie ist mit Gedichten und Kurzprosa in zahlreichen Anthologien vertreten und veröffentlichte bis heute einige Lyrikbände.

^
Lyrik

Heimat ankern. Gem. mit Nuri Ortak. BoD: Hagen 2019.
KlangStille – WortMomente. epubli: Hagen 2018.
Sonnenfeuer – Sprache meines Lebens. o.V.: Hagen 2009.
Zärtlichkeiten. Scheffler: Herdecke 1993.

^
Anthologie

In: Begegnungen. Autorengruppe LITERA. BoD: Hagen 2019.
In: Alle Jahre wieder? Autorengruppe LITERA. BoD: Hagen 2018.
In: Wicklungen. Autorengruppe LITERA. BoD: Hagen 2018.
In: Gedicht und Gesellschaft 2015. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt a.M. 2014.
In: Ausgewählte Werke XVII. Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte. Realis: Gräfeling 2014.
In: Gedicht und Gesellschaft 2014. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt a.M. 2013.
In: Ausgewählte Werke XVI. Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte. Realis: Gräfeling 2013.
In: Gedicht und Gesellschaft 2013 – Das Licht, Das Währende, Am Kamin / Der Weg. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt a.M. 2012.
In: Ausgewählte Werke XV. Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte. Realis: Gräfeling 2012.
In: Gedicht und Gesellschaft 2012 – Der Jahrestag – Die Reise. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt a.M. 2011.
In: Ausgewählte Werke XIV. Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte. Realis: Gräfeling 2011.
In: Gedicht und Gesellschaft 2011 – Das Brot – Die Illusion. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt a.M. 2010.
In: Ausgewählte Werke XIII. Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte. Realis: Gräfeling 2010.
In: Tag der Katzen / Day of the cats. Autorengruppe Bleisatz. Selbstverlag: Hagen 1997.

Artikel:
Der Hagener Musiker Lutz Eikelmann – Botschafter des Jazz. Artikel. In: HagenBuch 2011. Hagen – die grüne Stadt. ardenku: Hagen 2010.

^
Selbstauskunft

Sie kreiert mit Worten Bilder und lässt diese sprechen. Erfahrungen festhalten, Unausgesprochenes sprechbar machen, den normalen Alltag verändern, alles in ein neues Licht bringen, Leben mit Wortkleidern schmücken.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
© studioline.de
^
Aktualisiert am
24.09.2019

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.