NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Thorsten J. Pattberg

Bürgerl. Name
Thorsten J. Pattberg
Jahrgang
1977
Geburtsort
Hamm
Orte
Hamm
Regionen
Westfalen komplett, Hellweg, Münsterland, Ruhrgebiet
Genres
Prosa, Sachbuch, Kritiken

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.pattberg.org

Vita

Geboren am 20. Juni 1977 in Hamm. Dr. Thorsten J. Pattberg ist ein deutscher Philosoph, Schriftsteller und Kulturkritiker. Er hat ausführlich über die globale Sprache, den Wettbewerb für Terminologien und das Ende der Übersetzung geschrieben und veröffentlicht. Dr. Pattberg entdeckte den Shengren als einen einzigartigen, nicht übersetzbaren, außereuropäischen Archetyp der Weisheit. Er ist außerdem der Begründer des Sprachimperialismus; und fördert aktiv das östliche Denken, insbesondere chinesische Terminologien, auf globaler Ebene. Sein deutscher Roman "Die Lehre vom Unterschied" inkorporiert Elemente des Taoismus.

^
Prosa

Die Lehre vom Unterschied. Brighton: Framersheim 2019.

^
Film

Rise of the Junzi. Kurzfilm. Drehbuch: Thorsten Pattberg. Beijing 2013.

^
Sachbuch

Knowledge is a Polyglot. Foreign Language Press: Beijing 2019.
We Told You So – One Hundred Insanities of Online Life. LoD Press: New York 2019.
Rueful Addiction – There is no Censorship. LoD Press: New York 2019.
Chinese Stuff. Essays 2003 – 2004. LoD Press: New York 2019.
The Problem of Sinology (Hanxue Wenti). LoD Press: New York 2018.
21st Century Philosophy - The revolution and counter-culture in philosophy and Eastern thought that have swept academia, media, and everyday life. LoD Press: New York 2018.
Press Soldiers – How Western journalists subvert and destabilize China. LoD Press: New York 2018.
Lingualism – The Rise of the Global Language. LoD Press: New York 2016.
The Euro-Tao. LoD Press: New York 2016.
Corruption in China, Meditations on Salary, Mistresses, Confucianism, and Chinese Academia. LoD Press: New York 2015.
Diary of a Mad Imperialist – With an Essay on the Spirit of the German People. LoD Press: New York 2014.
Language Imperialism & The End of Translation. LoD Press: New York 2014.
Inside Peking University – Four Essays. LoD Press: New York 2013.
The East-West Dichotomy – The Conceptual Contrast between Eastern and Western Cultures. Foreign Language Press: Beijing 2013.
Holy Confucius – Some Observations in Translating "sheng(ren)" in The Analects. LoD Press: New York 2013.
Shengren – Above Philosophy and Beyond Religion. LoD Press: New York 2011.

^
Anthologie

Cultural Diversity Key to a better World: An Eastern Perspective.
In: China Daily: Beijing 05/2019.
House of Mei a legacy of Peking Opera. In: The Telegraph: London 05/2016.
Star Wars is Taoism in American garb. In: China Daily: Beijing 12/2015.
Everything is NOT awesome (Ai Weiwei). In: British GQ: London 10/2015.
德国学者裴德思说:包子烤鸭不需要翻译. In: 北京日报: 北京 12/2014.
How China’s Ivy League Obsession Shortchanges Homegrown Universities. In: Global Asia: Seoul 12/2014.
The Perils of Being Associated with China. In: Korea Times: Seoul 05/2014.
促进中国术语使用的倡议书. In: 南方周末: 广州 06/2013.
Lingualism – A New Frontier in Culture Studies? In: Asia Pacific World: The Journal of the International Association for Asia Pacific Studies: Tokyo 03/2013.
The Confucian Way of Europe. In: Shanghai Daily: Shanghai 07/2012.
China: Lost in Translation. In: Asia Times: Hong Kong 07/2012.
Falsch übersetztes Chinesisch. In: Die Zeit: Hamburg 02/2012.
Long into the West’s Dragon Business. In: China Daily: Beijing 01/2012.
Language Imperialism – 'Democracy' in China. In: Asia Times: Hong Kong 10/2011.

^
Über Werk und Autor

Der Konfuzius aus Bockum-Hövel. Vor 13 Jahren verließ Thorsten Pattberg seine Heimat zum Studieren. In: Westfälischer Anzeiger: Hamm 08/2014.
Wie ein Sechser im Lotto. Thorsten Pattberg beginnt im Oktober ein Studium an der Universität in Edinburgh. In: Westfälischer Anzeiger: Hamm 01/2001.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
© Thorsten Pattberg
^
Aktualisiert am
12.09.2019

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.