Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller

Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller

Name
Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller
Gründungsjahr
1983
Rhythmus der Durchführung
jährlich
Zeitraum
Winter
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen
Projektbereiche
Literaturreihen
Ort/Region

Paderborn

Web
kw.uni-paderborn.de/institut-fuer-germanistik-und-vergleichende-literaturwissenschaft/neuere-deutsche-literatur/aktivitaeten-der-neueren-deutschen-literatur/paderborner-gastdozentur-fuer-schriftstellerinnen-und-schriftsteller
Kontaktadresse Veranstalter

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
Universität Paderborn
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Ansprechpartner

Akad. Oberrat Dr. Stefan Elit
Telefon: 05251-602872
E-Mail: elit@mail.uni-paderborn.de

Prof. Dr. Norbert Otto Eke
em. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hartmut Steinecke

Profil des Projektes

Die "Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller" wurde 1983 von Hartmut Steinecke gegründet. Sie ist ein Angebot der Universität für alle - nicht nur für Studierende -, die in Paderborn und Umgebung an Literatur interessiert sind.
Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Literatur will Einsichten in ihre künstlerische und historische Eigenart, ihre Bedeutung und Wirkung vermitteln. Die Begegnung mit Autoren kann darüber hinaus Einblicke in die Arbeitsweisen und Arbeitsbedingungen des Schreibens heute gewähren und das Verständnis für Literatur als Kunst zu fördern. Daher führen das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft und die Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn seit vielen Jahren regelmäßig Autorenlesungen durch. Bisher waren mehr als 200 Schriftstellerinnen und Schriftsteller zu Gast.
Die Gastdozentur erweitert und ergänzt dieses Angebot. Sie will eine Verbindung zwischen Literaturwissenschaft und schriftstellerischer Praxis herstellen. Daher werden 'theoretische' Themen mit Vorträgen über verschiedene Aspekte des literarischen Lebens verbunden.
Bisher waren als Gastdozentinnen und Gastdozenten in Paderborn: Max von der Grün, Erich Loest, Peter Rühmkorf, Peter Schneider, Dieter Wellershoff, Eva Demski, Herta Müller, Günter Kunert, Uwe Timm, Hanns-Josef Ortheil, Friedrich Christian Delius, Anne Duden, Hartmut Lange, Wilhelm Genazino, Volker Braun, Angela Krauß, Arnold Stadler, Josef Haslinger, Marcel Beyer, Robert Schindel, Ulrich Woelk, Robert Menasse, Judith Kuckart, Werner Fritsch, Albert Ostermaier, Lea Singer, Kathrin Röggla, Dorn Rabinovici, Georg Klein und Moritz Rinke.

Publikationen

Alo Allkemper, Norbert Otto Eke, Hartmut Steinecke (Hg.): Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben. Wilhelm Fink: München 2013.
Hartmut Steinecke, Fritz Wahrenburg (Hg.): Man blickt zurück und schaut nach vorn: 20 Jahre Paderborn Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller (mit zahlreichen Abbildungen). Mentis: Paderborn 2005.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke (Hg.): F.C. Delius. Studien über sein literarisches Werk. Stauffenburg: Tübingen 1997.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke (Hg.): Hanns-Josef Ortheil - Im Innern seiner Texte. Piper: München, Zürich 1995.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke (Hg.), in Zusammenarbeit mit Keith Bullivant: Die Archäologie der Wünsche. Studien zum Werk von Uwe Timm. Kiepenheuer & Witsch: Köln 1995.
Hartmut Steinecke (Hg. und mit einer Einleitung versehen): Literarisches aus erster Hand. 10 Jahre Paderborner Gast-Dozentur für Schriftsteller (mit Texten aller Autorinnen und Autoren). Igel: Paderborn 1994.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke (Hg.): Günter Kunert. Beiträge zu seinem Werk. Hanser: München, Wien 1992.
Norbert Otto Eke (Hg.): Die erfundene Wahrnehmung. Annäherung an Herta Müller. Igel: Paderborn 1991.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke, Keith Bullivant, Günter Helmes (Hg.): Dieter Wellershoff. Studien zu seinem Werk. Kiepenheuer & Witsch: Köln 1990.
Manfred Durzak, Hartmut Steinecke (Hg.): Zwischen Freund Hein und Freund Heine: Peter Rühmkorf. Studien zu seinem Werk. Rowohlt: Reinbek 1989.

Quellenangaben
Eigenrecherche, Veranstalter
Aktualisiert am
28.02.2017