Essener Anthologien

Essener Anthologien

Name
Essener Anthologien
Gründungsjahr
2005
Rhythmus der Durchführung
jährlich
Regionen
Westfalen komplett, Ruhrgebiet
Projektbereiche
Literaturreihen
Web
http://arturnickel.de/index.php/essener-jugendanthologien

Kontaktadresse Veranstalter

auch zur Abgabe der Texte:
Dr. Artur Nickel
Kulturzentrum Grend
Westfalenstraße 311
45276 Essen
Tel.: 02327 974246     
Fax: 0201 8513250
arturnickel@web.de
www.arturnickel.de

Alfred Büngen
Geest-Verlag
Lange Straße 41 a, 49377 Vechta
Tel.: 04447-856580
Fax.: 0447-856581
 info@geest-verlag.de
www.geestverlag.de

 

Profil des Projektes

Die Essener Anthologien sind ein Projekt für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben, egal, ob sie dort geboren wurden oder erst später zugewandert sind. Im Rahmen von jährlichen Schreibwettbewerben sind sie eingeladen, selbst verfasste Texte zu einem vorgegebenen Thema einzureichen. Aus den interessantesten Einsendungen wird eine Auswahl an Texten zusammengestellt, die im Herbst des jeweiligen Jahres als Buch erscheint. Das Projekt ist 2005 auf die Initiative von Artur Nickel hin, Lyriker in Bochum-Wattenscheid und Lehrer in Essen, in Kooperation mit der damaligen Lernwelt Essen entstanden. Seitdem organisiert es Artur Nickel jährlich gemeinsam mit dem Kulturzentrum Grend in Essen und dem Geest-Verlag in Vechta und weiteren Kooperationspartnern, darunter das Literaturfestival Literatürk (Essen), der Verein für Literatur (Dortmund), die Essener Jugendbibliothek, das Essener Lesebündnis, der Elternverband und der Lehrerverein Ruhr, die VHS Essen, der Integrationsrat und die Integrationsbeauftragte der Stadt Lünen sowie die Humanistische Union.

Bedingungen Preisvergabe/Stipendien

An dem Projekt teilnehmen dürfen alle Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben. Eingereicht werden können 1 bis 3 Texte pro Person (jeweils max. 3 DIN-A4-Seiten).

Die Einreichfrist für die aktuelle Ausschreibung unter dem Thema "WER ich WO bin!?" endet am 01. August 2017. Alle Informationen zur Ausschreibung hier: externer Link.

Publikationen

Was mir Hoffnung macht. Geest: Vechta 2015.
Wie die Zeit vergeht. Geest: Vechta 2014.
Dann öffnete sich mir die Tür. Geest: Vechta 2013.
Wenn Wasser erzählt. Geest: Vechta 2012.
Zwischen meinen Welten unterwegs. Geest: Vechta 2011.
Märchenhaftes zwischen Emscher und Ruhr. Geest: Vechta 2010.
Ruhrkulturen. Was ich dir aus meiner Welt erzählen möchte. Geest: Vechta 2009.
Pfade ins Revier – Pfade im Revier. Geest: Vechta 2008.
Heute ist Zeit für deine Träume. Geest: Vechta 2007.
Dann kam ein neuer Morgen. Geest: Vechta 2006.
Fremd und doch daheim?!. Geest: Vechta 2005.

Quellenangaben
Eigenrecherche, Veranstalter
Aktualisiert am
03.04.2017