SommerLeseClub (SLC)

SommerLeseClub (SLC)

Name
SommerLeseClub (SLC)
Gründungsjahr
2002
Rhythmus der Durchführung
jährlich
Zeitraum
in den Sommerferien
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Bergisches Land, Hellweg, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen, Regio Aachen, Rheinschiene, Ruhrgebiet, Sauerland, Südwestfalen
Projektbereiche
Literaturreihen
Ort/Region

Bibliotheken in NRW und bundesweiten Städten

Web
www.sommerleseclub.de
www.kultursekretariat.de
Kontaktadresse Veranstalter

Kultursekretariat NRW Gütersloh
Kirchstraße 21
33330 Gütersloh

Telefon: 05241-16191
Telefax: 05241-12775
E-Mail: kontakt@kultursekretariat.de

Ansprechpartner

Sarah Maria Braun

Profil des Projektes

Der SommerLeseClub (SLC) richtet sich an Jugendliche der weiterführenden Schulen ab Klasse 5. Mit dem Programm soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden, außerschulisch etwas für ihre Lese- und Schreibkompetenz zu tun.
Vor dem Beginn der Sommerferien können sich die Jugendlichen in ihrer mitwirkenden Stadtbücherei anmelden. Mit ihrem Club-Ausweis haben sie dort die Möglichkeit, sich die von der Stadtbibliothek/Stadtbücherei vorgeschlagenen Bücher kostenlos auszuleihen. Dabei handelt es sich überwiegend um Neuerscheinungen, die mit dem SLC-Logo gekennzeichnet und für die Club-Mitglieder reserviert sind. Jeder Teilnehmer erhält ein Leselogbuch, in dem jedes gelesene Buch mit einem Stempel vermerkt wird. Für den Nachweis von mindestens drei gelesenen Büchern erhalten die Teilnehmer anschließend ein Zertifikat, das als außerschulische Leistung auch im Zeugnis vermerkt werden kann. Am Ende der Sommerferien findet ein Abschlussfest statt, bei dem die Zertifikate überreicht werden.
Seinen Ursprung hat der SommerLeseClub in Los Angeles. In Deutschland übernahm die Stadtbibliothek Brilon die Idee erstmals in den Sommerferien 2002. Im Sommer 2005 hat das Kultursekretariat NRW Gütersloh die finanzielle Förderung und die organisatorische Federführung des Projekts übernommen. Während sich zu Beginn 12 Städte in NRW am SommerLeseClub beteiligten, sind es 2013 über 140 Städte bundesweit.
Das Projekt wird aus Sondermitteln des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.

Quellenangaben
Eigenrecherche, Veranstalter
Bildquelle
(c) SommerLeseClub
Aktualisiert am
28.02.2017