Literaturpreis der Bonner LESE

Literaturpreis der Bonner LESE

Name
Literaturpreis der Bonner LESE
Gründungsjahr
1987
Rhythmus der Durchführung
unregelmäßig
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Projektbereiche
Auszeichnungen
Ort/Region

Bonn

Web
www.lesebonn.de
Kontaktadresse Veranstalter

Lese- und Erholungs-Gesellschaft
Adenauerallee 37
53113 Bonn

Telefon: 0228-224290
Fax: 0228-2898482
E-Mail: info@lesebonn.de

Ansprechpartner

Heike Bollig-Müller

Profil des Projektes

1987 stiftete die Lese- und Erholungs-Gesellschaft anlässlich ihres 200-jährigen Bestehens den "Literaturpreis der Bonner LESE". Diese Auszeichnung wurde in der Regel alle zwei Jahre, erstmalig 1989, verliehen und ist mit einem Geldpreis verbunden. Mit dem Preis sollen literarische Arbeiten in deutscher Sprache ausgezeichnet werden, deren Inhalt oder Verfasser einen Bezug zum Großraum Bonn haben. Nach der Verleihung des Lesepreises im Jahr 2005 an die Bonner Schriftstellerin Juli Zeh wurde beschlossen, den Preis nach Bedarf zu verleihen. Dazu wurde ein Literaturarbeitskreis eingerichtet, der die Literaturszene beobachtet, sich in regelmäßigen Treffen berät und dem Vorstand gegebenenfalls Vorschläge zu preiswürdigen Autoren oder Werken machen soll.

Auflistung der Preise/Stipendiaten

2005 Juli Zeh
2003 Prof. Dr. Wolfgang Kubin
2001 Dr. Leander Scholz
1999 Rumjana Zacharieva
1997 Karin Hempel-Soos
1995 Konrad Beikircher
1993 Dr. Herrad Schenk
1991 Gisbert Haefs
1989 Dr. Gerhard Mensching

Quellenangaben
Eigenrecherche
Aktualisiert am
28.02.2017