Stadtbüchereien Hamm

Stadtbüchereien Hamm

Name
Stadtbüchereien Hamm
Gründungsjahr
1895
Ort
Hamm
Sitz
Hamm
Regionen
Westfalen komplett, Hellweg
Arbeitsbereiche
Bücherei/Bibliothek
Kontaktadresse
c/o Heinrich-von-Kleist-Forum, Platz der Deutschen Einheit 1; für Navigationsgeräte: Willy-Brandt-Platz , 59065 Hamm, Deutschland
Telefon
02381-175751
Telefax
02381-172985
Email
stadtbuecherei@stadt.hamm.de
Web
http://www.hamm.de/stadtbuecherei.html
Öffnungszeiten

Mo - Fr 10.00-19.00 Uhr
Sa 10.00-14.00 Uhr

Personal

Städt. Bibl. Dir: Dr. Volker Pirsich

Profil der Einrichtung

Die Stadtbüchereien Hamm als das System kommunaler öffentlicher Bibliotheken in der Stadt Hamm/Westfalen verstehen sich als Institution der Daseinsvorsorge. Sie sind bestrebt, durch flächendeckende Präsenz, durch Öffnungszeiten, die den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasst sind sowie immer weiter ausgebaute elektronische Serviceangebote einen möglichst hohen Prozentsatz der Bevölkerung mit ihren Angeboten zu erreichen und diese als unverzichtbar in der Kommune zu verankern. Damit tragen die Stadtbüchereien zu einer Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt Hamm bei.
Das Angebot der Stadtbüchereien Hamm umgreift neben Büchern Medien aller Gattungen speziell zu den Bereichen Aus- und Fortbildung (unter dem Gesichtspunkt lebenslangen Lernens), Informationen und praktisches Wissen, Hobby und Unterhaltung. Online-Informationen sind selbstverständlicher Bestandteil dieses Angebots. Das Medienangebot richtet sich an alle in Hamm vertretenen Kulturen, Altersgruppen, Fähigkeits- und Fertigkeitsgrade und schließt das Erlernen der kulturellen Grundfertigkeiten des Lesens, Schreibens, Rechnens sowie der Informationsbeschaffung ausdrücklich ein.
Speziell für Kinder und Jugendliche wird hinsichtlich Quantität und Qualität ein Angebot vorgehalten, das in der heutigen unübersichtlichen Medienlandschaft Orientierungshilfen leistet.
Präsenz- und Ausleihangebote ergänzen einander; gezielte, effiziente und genaue Beratung und Sachinformation vermitteln aus einem zunehmend nach Benutzerbedürfnissen aufgebauten, aktuellen Bestand. Literaturverzeichnisse (auch elektronische) und Broschüren orientieren zusätzlich über aktuelle Themen. Durch bibliotheks- sowie medienpädagogische Aktivitäten und öffentliche Veranstaltungen macht die Bibliothek gezielt auf ihre Angebote aufmerksam und setzt gleichsam kulturelle Akzente in der Kommune.
Die 2010 eröffnete neue Hammer Zentralbibliothek im Institutenverbund mit der VHS und der privaten Hochschule für Wirtschaft und Logistik SRH ist in zunehmendem Maße ein Ort des Lernens und des zwischenmenschlichen Austauschs.
Die Stadtbüchereien Hamm sind "Bibliothek des Jahres 2005".

Lit. Veranstaltungen/Projekte

Hammer Buchpremieren: öffentliche Vorstellung von Neuerscheinungen Hammer Autorinnen und Autoren.
Interkulturelle Woche seit 2009.
Literarischer Herbst (alljährlich mehrwöchiges Literaturfestival im November) speziell für Erwachsene, jedoch auch mit Begleitprogramm für Kinder und Jugendliche seit 1997.
Großer Treffpunkt Jugendbücherei (alljährlich 2 bis 3 Wochen zur Kinder- und Jugendliteratur im März/April) seit 1979.


Fördertätigkeit

Aktive Leseförderung für Schülerinnen und Schüler, sowohl in den Stadtbüchereien als auch in den Schulen über die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle in der Zentralbibliothek.

Publikationen

Die Stadtbüchereien Hamm von A bis Z. Hamm 2004 ff, aktualisiert 2012.
100 Jahre Stadtbücherei Hamm. 1895-1995: Hamm 1995.
Ilsemarie von Scheven (Bearb.). Hammer Autoren. Ein vorläufiges Bücherverzeichnis. Ausstellung Stadtbücherei Hamm 1.9.-9.9.1973: Hamm 1973.
Ilsemarie von Scheven: 75 Jahre Stadtbücherei Hamm. 1895-1970: Hamm 1970.

Über die Einrichtung:
Volker Pirsich: Literarische Herbste in Hamm. In: Prolibris Nr. 2: 2008, S. 55-58.
Volker Pirsich: Die Literaturmarketingagentur. Stadtbüchereien Hamm – Bibliothek des Jahres 2005. In: Doppelpunkt. Fachzeitschrift für Bibliotheken in der Steiermark, Nr. 3: Graz 2005, S. 28-33, zugl. In: Prolibris Nr 4: 2005.
Melanie Bergs: Neue Lust aufs Lesen. In: Welt am Sonntag, Nr. 43/2005 vom 23.10.

Bewerbung möglich
0
Quellenangaben
Auskunft Institution
Bildquelle
Stadt Hamm
Aktualisiert am
28.02.2013