NRW Literatur im Netz

Institutionen

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Pendragon Verlag

Name
Pendragon Verlag
Gründungsjahr
1981
Ort
Bielefeld
Sitz
Bielefeld
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen
Arbeitsbereiche
Verlag

Kontaktadresse
Stapenhorststraße 15
33615 Bielefeld
Deutschland

Telefon
0521-69689
Telefax
0521-174470

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.pendragon.de

Öffnungszeiten

Bürozeiten: Mo - Fr 9.00-17.00 Uhr

^
Personal

Verlagsleitung: Günther Butkus

^
Profil der Einrichtung

Seit seiner Gründung 1981 durch Günther Butkus hat sich der Pendragon Verlag stetig weiterentwickelt. Das Erfolgsrezept sind Vielseitigkeit und dazu viel Herzblut. Mittlerweile ist Pendragon eine feste Größe unter den Publikumsverlagen und hat es fertiggebracht, das branchentypische Nischendasein der Kleinverlage mit Büchern zu verschiedensten Themen und Bereichen zu umgehen. Nach 30 Jahren mit rund 600 Titeln blickt Pendragon nicht weniger experimentierfreudig aber routinierter seiner Zukunft entgegen.

^
Verlagsschwerpunkte

Seit 2002 wird die Krimi-Reihe bei Pendragon konsequent weiter ausgebaut. Zu den Autoren zählen u.a. D.B. Blettenberg, der für "Berlin Fidschitown" mit dem Deutschen Krimi-Preis 2004 ausgezeichnet wurde oder auch der erfolgreiche Drehbuch-Autor Frank Göhre ("St. Pauli Nacht" unter der Regie von Sönke Wortmann), der mit seiner "Kiez-Trilogie" auf sich aufmerksam machte.
Im Pendragon Verlag erscheinen seit 2006 die deutschen Erstausgaben der Spenser-Reihe von Robert B. Parker.
Auch neue Talente, wie Mechtild Borrman, die 2012 mit dem Deutschen-Krimi-Preis ausgezeichnet wurde, oder Rainer Gross, der 2008 für "Grafeneck" den Friedrich-Glauser-Preis für das beste Debüt erhielt, hat der Verlag entdeckt.

Große Erfolge erzielt der Verlag zudem mit Regional-Krimis und Anthologien. Ein Schwerpunkt liegt auf der westfälischen Heimat, aber auch im Chiemgau, am Ammersee, in Schleswig-Holstein und in Kleve wird mit viel krimineller Energie gemordet.
Und auch die Literatur jenseits des Krimis hat ihren Platz, wie z.B. die Herausgabe der 10-bändigen Werkausgabe von Max von der Grün oder die 7-bändige Hans-Herbst-Edition. Wenn man bedenkt, dass alles mit der Lyrik begann, so kann es nicht verwundern, dass Günther Butkus seit 1991 die Werke der lange Zeit beinahe in Vergessenheit geratenen westfälischen Dichterin Hertha Koenig herausgibt, die in den 1920er Jahren zusammen mit Ricarda Huch zu den bedeutendsten Lyrikerinnen ihrer Zeit gezählt wurde.

^
Publikationen

Ein kleiner Auszug:

Rainer Maria Rilke: Briefe von Gut Böckel - 24. Juli bis 2. Oktober 1917. Pendragon: Bielefeld 2011.
Hellmuth Opitz: Die Dunkelheit knistert wie Kandis. Lyrik. Pendragon: Bielefeld 2011.
Günther Butkus (Hg.): Schöner Morden in Ostwestfalen-Lippe. Krimi-Anthologie - OWL-Krimi. Pendragon: Bielefeld 2011.
Rainer Gross: Kettenacker. Krimi. Pendragon: Bielefeld 2011.
Mechtild Borrmann: Wer das Schweigen bricht. Krimi. 5. Auflage. Pendragon: Bielefeld 2011.

^
Anfahrt
^
Quellenangaben
Auskunft Institution
Bildquelle
(c) Pendragon Verlag
^
Aktualisiert am
07.10.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.