Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Name
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Gründungsjahr
1958
Ort
Remscheid
Sitz
Remscheid
Regionen
Rheinland komplett, Bergisches Land
Arbeitsbereiche
Institut/Museum, Beratung, lit. Fort-/Weiterbildung, Publikationen
Kontaktadresse
Küppelstein 34, 42857 Remscheid, Deutschland
Telefon
02191-7940
Telefax
02191-794205
Email
info@kulturellebildung.de
Web
www.kulturellebildung.de
Personal

Leitung: Prof. Dr. Susanne Keuchel
Geschäftsführung: Thilo Schneider
Studienleitung: Dr. Bünyamin Werker

Profil der Einrichtung

Die Akademie der Kulturellen Bildung wurde 1958 als Akademie Remscheid gegründet und 2016 offiziell in Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW umbenannt. Sie ist das zentrale Institut für kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen und eine anerkannte Einrichtung der Kinder- und Jugendförderung. Als Fortbildungsakademie für Fachkräfte der Jugend-, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit qualifiziert sie im gesamten Themenspektrum der Kulturellen Bildung. Ihr differenziertes Angebot besteht aus spartenübergreifenden Kursen, langfristigen Fortbildungen und Qualifizierungen, Tagungen und Werkstätten.

Die Akademie der Kulturellen Bildung verfügt über eine ausgewiesene Expertise in Theoriebildung, Politikberatung und Konzeptentwicklung. Forschung und Evaluation gehören ebenso zu ihren Leistungen wie die Erschließung von pädagogischen und gesellschaftlichen Querschnittsthemen. Sie nimmt Einfluss auf die Entwicklung neuer Berufsbilder und Arbeitsfelder der Kulturellen Bildung und ist aktiver Mitgestalter der außerschulischen kulturellen Bildungslandschaft. Der Fachbereich Literatur wird seit 1995 von Dr. Stephanie Jentgens geleitet. Die Schwerpunkte der literarischen Fortbildungsangebote liegen in den Bereichen: Kinder- und Jugendliteratur, Kreatives Schreiben, Geschichten erzählen, Entwicklung interdisziplinärer Projekte.

Lit. Veranstaltungen/Projekte

Erzähl mir was!
Alle zwei Jahre veranstaltet die Akademie der Kulturellen Bildung in Kooperation mit anderen Einrichtungen ein internationales Erzählfestival, bei dem neben den öffentlichen Auftritten der Erzähler und Erzählerinnen auch Fortbildungen stattfinden, in denen die Kunst des Geschichtenerzählens erlernt werden kann.

Beratung

Die Akademie der Kulturellen Bildung ist Anlaufstelle für Informationen, individueller und institutioneller Beratung sowie für die Entwicklung von Arbeitskonzepten.

Weiterbildung

Aktuelle Angaben zu Fort-/Weiterbildungen der Akademie der Kulturellen Bildung unter kulturellebildung.de.

Publikationen

Auszug aus den Publikationen von Dr. Stephanie Jentgens (Fachbereich Literatur):
Stephanie Jentgens (Hg.): Was ist los vor meiner Tür? 20 Geschichten der Besten zum 60. Geburtstag des Deutschen Jugendliteraturpreises. Jacoby & Stuart: Berlin 2016.
Stephanie Jentgens: Literatur im Zeitalter digitaler Medien. Vom Genius zum Kollektiv, vom Werk zum Projekt, vom Leser zum Wreader. In: Occupy culture!: Das Potenzial digitaler Medien in der Kulturvermittlung. Hrsg. von Gerda Sieben. kopaed: München 2016.
Stephanie Jentgens: Lehrbuch Literaturpädagogik. Eine Einführung in Theorie und Praxis der Literaturvermittlung. Beltz: Weinheim 2016.
Stephanie Jentgens: Vom Bücherwurm zum Wischundweg. Über schreibende Leser und Bücher als Software. In: MedienConcret 2015.
Stephanie Jentgens, Susanne Tiggemann: 24 Weihnachtslieder und Vorlesegeschichten. Mit Illustrationen von Alexa Riemann. Schott: Mainz 2014.
Stephanie Jentgens: Türöffner für eine neue Kinderliteratur. Hans-Joachim Gelberg zum Ehrenmitglied ernannt. In: JuLit 2/2014.
Stephanie Jentgens: Den Büchern auf der Spur. In: gruppe & spiel 4/2014.
Stephanie Jentgens: Zukunft der Bibliotheksarbeit – ein Blick von außen. In: BuB Heft 7/2014.
Stephanie Jentgens: Erzählwerkstatt im Kindergarten. In: Entdeckungskiste. Sonderheft: Sprach- & Medien-Werkstatt. 2012.
Stephanie Jentgens (u.a.): Das kann ich! Kompetenzheft zum Lesebuch Mobile 4. Westermann: Braunschweig 2012.
Stephanie Jentgens: Das Erstlesebuch - Mehr als nur ein Lese-Lern-Buch. o.V.: o.O. 2012.
Stephanie Jentgens: Das kann ich! In: Kompetenzheft zum Lesebuch Mobile 3. Westermann: Braunschweig 2011.
Stephanie Jentgens: Eselsohren und virtuelles Blätterrauschen. In: medienconcret 1/11: Digitale Kreativität. jfc Medienzentrum: Köln 2011.
Stephanie Jentgens: Erzählwerkstatt im Kindergarten. In: Entdeckungskiste. Sonderheft: Sprach- & Medien-Werkstatt. Herder: Freiburg 2011.
Stephanie Jentgens: Das unartige Kind. In: das baugerüst 03/2009. Verein zur Förderung evangelischer Jugendarbeit: Nürnberg 2009.
Stephanie Jentgens: Die Bedeutung von Erzählen. In: Erzählwerkstatt im Kindergarten. Thomas Hoffmeister-Hoefener (Hrsg.). Cornelsen: Berlin 2009.
Stephanie Jentgens: Entwicklung der Erzählfähigkeiten von Kindern. In: Erzählwerkstatt im Kindergarten. Thomas Hoffmeister-Hoefener (Hrsg.). Cornelsen: Berlin 2009.
Stephanie Jentgens: Erzählen im Rahmen von Literacy-Erziehung. In: Erzählwerkstatt im Kindergarten. Thomas Hoffmeister-Hoefener (Hrsg.). Cornelsen: Berlin 2009.
Stephanie Jentgens, Gerhard Knecht: Erzählspiele von A bis Z. Westermann: Braunschweig 2009.
Stephanie Jentgens: Struwwelpeter und seine Geschwister. In: JuLit 3/09. Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.: München 2009.
Stephanie Jentgens: Materialien zum Unterricht. Thema: Streit und Versöhnen. Fabian, der Felsenhocker von Iva Prochazkova. Verlag an der Este: Buxtehude 2009.
Stephanie Jentgens (Mitautorin): Erzählen ist mehr als Erzählen. o.V.: Ludwigshafen 2009.
Stephanie Jentgens: Materialien für den Unterricht zu: Kirsten Boie, King-Kong, das Geheimschwein. Friedrich Oetinger: Hamburg 2008.
Stephanie Jentgens: Book-Slam. Buchvorstellungen im Schnelldurchlauf. In: Deutsch. Unterrichtspraxis für die Klassen 5 bis 10., 1/2008.
Stephanie Jentgens: Eine glatte zehn! Feedback-Regeln für den Book-Slam. In: Deutsch. Unterrichtspraxis für die Klassen 5 bis 10., 1/2008.
Stephanie Jentgens, Claudia Krämer, Kathrin Waldt, Annette Graf, Kathrin Frank: Beobachten, fördern und fordern im Deutschunterricht, Kartei 1+4. Westermann: Braunschweig 2007.
Stephanie Jentgens: Das starke Auto Ferdinand. Sprache fördern mit allen Sinnen und von Anfang an. In: gruppe & spiel 3/2007.
Stephanie Jentgens: Leser fallen nicht vom Himmel. In: Schirmchen. Die Grundschulzeitung, 2/2006.
Stephanie Jentgens: Das Sachbuch: Ein Abenteuer für kluge Köpfe. In: Buch & Maus 4/2006.
Stephanie Jentgens, Angelika Pohler, Roland Oesker: Die Buchwerkstatt. In: WDK-Spezial 4/2006.
Stephanie Jentgens: Geschichten erfinden und erzählen. Methodenbox, Akademie Remscheid: Remscheid 2006.
Stephanie Jentgens: Auf dem Prüfstand. Kriterien zur Bewertung von Sachliteratur. In: JuLit 4/2005.
Stephanie Jentgens und Gerhard Knecht: Erzählen. In: Welt des Kindes, Spezial, 2/2005.
Stephanie Jentgens: Book Slam. In: gruppe & spiel, Heft 2+3/2003.
Stephanie Jentgens: Es muss nicht immer Hogwarts sein. In: gruppe & spiel, Heft 2+3/2003.
Stephanie Jentgens: Mord im Engelspark. In: gruppe & spiel, Heft 2+3/2003.
Stephanie Jentgens: Essayismus und Hyperfiktion. 2002.
Stephanie Jentgens: Kinderbuch contra Computer? In: Fundevogel 143. 2002.
Stephanie Jentgens: Kassandra. Wirkungslose Prophetie. In: Kassandra die Ahnungsvolle. Propheten des Endes – Propheten neuer Zeiten. Stuttgart 2002.
Stephanie Jentgens: Einmal Phantásien und zurück. Zur phantastischen Kinder- und Jugendliteratur. In: Evangelischer Buchberater 1/2002.
Stephanie Jentgens: Hyperfiktion. In: Künste. Medien. Bildung – Entwicklung multimedialer Gestaltungskompetenz. Materialien und Analysen. Gerda Sieben, Ulrich Spormann (Hrsg.). Remscheid 2001.
Stephanie Jentgens: Reif für die Akademie. Besprechung der Tagungsdokumentation "Harry Potter oder Warum wir Zauberer brauchen." In: JuLit 3/2001. Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.: München 2001.
Stephanie Jentgens: Hermann Schulz. Laudatio. In: Autoren-Reader. Schreiben – Lesen – Hören. Kultursekretariat NRW. Klartext Verlag: Essen 2000.
Stephanie Jentgens:Von Kleist bis King. Literatur in der außerschulischen Jugendbildung. In: Infodienst Kulturpädagogische Nachrichten. 2000.
Stephanie Jentgens: Mädchen und Literatur. In: Kulturarbeit mit Mädchen. Konzepte, Erfahrungen und Schlussfolgerungen für die Praxis kultureller Bildung. Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. (Hrsg.). Remscheid 2000.
Stephanie Jentgens: Vergangenheitsdeutung und Zukunftsvision. Jahrtausendwende – Anlass für einen Grenzakt der Rück- und Vorschau in der Kinderliteratur. In: JuLit 1/00, 2000.

Vollständige Publikationslisten der Akademie der Kulturellen Bildung auf kulturellebildung.de.

Bewerbung möglich
0
Quellenangaben
Auskunft Institution
Aktualisiert am
04.12.2017