Lese- und Erholungs-Gesellschaft Bonn

Lese- und Erholungs-Gesellschaft Bonn

Name
Lese- und Erholungs-Gesellschaft Bonn
Gründungsjahr
1787
Ort
Bonn
Sitz
Bonn
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Arbeitsbereiche
Literaturveranstalter / Projektmanagement
Kontaktadresse
Adenauerallee 37, 53113 Bonn,
Telefon
0228-224290
Telefax
0228-2898482
Email
lesebonn@web.de
Web
www.lesebonn.de
Öffnungszeiten

Mo - Do 8.30-13.30 Uhr

Personal

Vorstand
Vorsitzender: Erhard Jauck
stellvertr. Vors.: Dr. Ekkehard Gross
Schatzmeister: Dr. Ulrich Spindler
Schriftführer: Frank Schüller

Profil der Einrichtung

Die Institution stiftet den Literaturpreis der Bonner LESE. Der Literaturpreis wird nicht mehr in der Regel alle drei Jahre vergeben, sondern nach Bedarf. Erstmalig wurde der Preis 1989 verliehen, anläßlich des 2000-jährigen Bestehens der Stadt Bonn. Er soll literarische Arbeiten in deutscher Sprache auszeichnen, deren Inhalt oder Autor einen Bezug zum Großraum Bonn haben. Autor oder Autorin sollten in der Regel nicht älter als 40 Jahre sein.
Der Karl-Simrock Jugendbuchpreis will Jugendbücher jüngeren Datums auszeichnen, die bei jungen Lesern in besonderem Maße die Freude am Lesen fördern, Wissenswertes als Bildungsbausteine enthalten und sich auf einem das Leseverständnis fördernden Sprachniveau bewegen. Die Preisvergabe erfolgt in Anlehnung an den bestehenden Literaturpreis der Bonner LESE.

Preise/Stipendien

1: Literaturpreis der Bonner LESE

2: Karl Simrock Jugendbuchpreis (seit 2002)

Auflistung der Preisträger/Stipendiaten

Jugendbuchpreis:
2005 Manfred Theisen
Checkpoint Jerusalem
2003 Nina Rauprich
Wie Wölfe in der Nacht

Literaturpreis LESE:
2005 Juli Zeh
Romanautorin. Adler & Engel. Spieltrieb
2003 Prof. Dr. Wolfgang Kubin u.a.
Beiträge zur Gegenwartslyrik und Übersetzung chinesischer Autoren
2001 Dr. Leander Scholz
Romanautor, zuletzt: Rosenfest. (K)eine poetische Verklärung der RAF
1999 Rumjana Zacharieva
Roman- und Hörspielautorin: 7 Kilo Zeit; Bärenfell
1997 Karin Hempel-Soos
Initiatorin des Bonner Hauses Literatur und Sprache, Gedichtsammlungen, Prosa
1995 Konrad Beikircher
Autor von: Liebeserklärungen an das Rheinische; Himmel und Ääd; Wie isset? Jot!
1993 Dr. Herrad Schenk
Autorin mit besonderer Hinwendung zu Problemen des Alterns:
Die Unkündbarkeit der Verheißung; Raimunds Schwestern; Die Rache der alten Mamsell; Am Ende
1991 Gisbert Haefs
Autor zahlreicher historischer Romane: Hannibal; Alexander
1989 Dr. Gerhard Mensching
Romane, Kinderbücher, Texte für Puppenfilme im Fernsehen, Stücke für sein Faustpuppentheater

Bedingungen Preisvergabe/Stipendien

Änderungen Simrock-Preis:

Karl-Simrock-Jugend-Lese-Preis

Die Lese- und Erholungs-Gesellschaft Bonn hat im 220. Jahr ihres Bestehens beschlossen, den nach ihrem Mitglied Karl Simrock (1802 – 1876) benannten Jugendbuchpreis in einen Jugend-Lese-Preis umzuwandeln. Prämiert werden soll die Besprechung eines Buches durch Schüler und Schülerinnen aus Bonner Schulen. Ziel dabei ist, dass sich Jugendliche intensiv mit einem Werk eines Autoren auseinandersetzen und durch ihre Besprechung dieses Buches andere Jugendliche zu dessen Lektüre anregen. Außerdem soll die Fähigkeit, sich vor einem unbekannten Gremium zu einem Thema überzeugend auszudrücken, gefördert und gestärkt werden.

Teilnehmer

Schüler der Jahrgangsstufe 10 von Bonner Gymnasien und Realschulen, insgesamt jedoch nicht mehr als 20 nach Meldung der Schulen. Liegen der Lese- und Erholungs-Gesellschaft mehr Meldungen vor, entscheidet das Los.

Bewerbung möglich
0
Aktualisiert am
10.06.2013