Freier Deutscher Autorenverband, Landesverband NRW

Freier Deutscher Autorenverband, Landesverband NRW

Name
Freier Deutscher Autorenverband, Landesverband NRW
Gründungsjahr
1973
Ort
Unkel
Sitz
Kall-Steinfeld
Regionen
Rheinland komplett, Regio Aachen
Arbeitsbereiche
Autorenvereinigung, Literaturveranstalter / Projektmanagement
Kontaktadresse
Norbertstraße 19, 53925 Kall-Steinfeld,
Telefon
02441-4798
Telefax
02441-5631
Email
Zuell.FDA@gmx.de
Web
www.fda.de
Personal

1. Vorsitzender: Andreas Züll
2. Vorsitzende: Marianne Kuhlmann
Schriftführerin: Ellinor Wohlfeil
Schatzmeisterin: Carmen Klammer

Profil der Einrichtung

Der Freie Deutsche Autorenverband (FDA), LV Nordrhein-Westfalen ist der 1973 gegründete zuständige Landesverband des auf Bundesebene tätigen, im gleichen Jahr gegründeten Freien Deutschen Autorenverbandes, des Rechtsnachfolgers des unter der Hitlerdiktatur aufgelösten Schutzverbandes deutscher Schriftsteller e.V., der im Bundesgebiet zwölf weitere Landesverbände umfasst. Er führt die Traditionen der von seinem Gründer Hubertus Prinz zu Löwenstein 1938 in New York initiierten, von Thomas Mann und Sigmund Freud präsidierten Deutschen Akademie der Künste und Wissenschaften im Exil fort.
Er bildet laut seiner Satzung "eine Berufsorganisation für deutschsprachige Autoren und Autorenerben gleich welcher Staatsangehörigkeit. Er fördert und schützt das deutsche Kunst- und Kulturschaffen, und zwar insbesondere die geistige Freiheit, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Unabhängigkeit, sichert und erhält den autonomen Freiheitsraum der Kulturschaffenden ohne Unterschied von Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, Herkunft, politischer oder sonstiger Anschauung und erfüllt seine Aufgaben überparteilich und unabhängig von Parteien, Weltanschauungs-, Wirtschafts- und Finanzgruppen und Regierungen nach freiheitlichen demokratischen Grundsätzen."

Lit. Veranstaltungen/Projekte

Der FDA, LV NRW ist Mitglied im Literaturrat NRW. Zu seinen Aktivitäten gehört die Veranstaltung von Lesungen seiner Mitglieder und von Literaturwerkstätten an verschiedenen Orten (derzeit Essen, Bonn und Rheinbreitbach, Jülich, Mettingen), ihre publizistische Förderung und gegenseitige Information im Verbandsrundblatt "NRW-Nachrichten".

Bewerbung möglich
0
Aktualisiert am
05.09.2011