Museum Bökerhof (Träger: Bökerhof-Gesellschaft e.V.)

Museum Bökerhof (Träger: Bökerhof-Gesellschaft e.V.)

Name
Museum Bökerhof (Träger: Bökerhof-Gesellschaft e.V.)
Gründungsjahr
1989
Ort
Brakel
Sitz
Brakel-Bökendorf
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen
Arbeitsbereiche
literarische Gesellschaft, Institut/Museum, Literaturveranstalter / Projektmanagement, Publikationen
Kontaktadresse
Schloß Bökerhof, 33034 Brakel-Bökendorf,
Telefon
05251-603093
Telefax
05251-604202
Email
tigges@hrz.upb.de
Web
www.boekerhof.de
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober, Sonntags und an Feiertagen 14-17 Uhr
(und nach Vereinbarung)

Personal

Dr. Günter Tiggesbäumker, Geschäftsführung und Leitung des Museums

Profil der Einrichtung

In ihrer Satzung hat sich die 1989 gegründete Bökerhof-Gesellschaft zum Ziel gesetzt, das aus dem 18. Jahrhundert stammende Herrenhaus und die umliegende historische Gartenanlagen instandzusetzen sowie die Geschichte des Bökendorfer Freundeskreises um die Geschwister von Haxthausen mit Annette von Droste-Hülshoff, den Brüdern Grimm und anderen berühmten Literaten der Zeit, museal zu dokumentieren. Darüber hinaus soll der Bökerhof wieder zu dem werden, was er vor fast 200 Jahren war: ein Haus der kulturellen Begegnung. Dieses geschieht durch zahlreiche Veranstaltungen, wie Konzerte, Lesungen, Vorträge und Seminare. So haben sich in der historischen Halle des Bökerhofs am brennenden Kamin bereits mehrfach namhafte Literaten, Künstler und Wissenschaftler eingefunden, wie dies schon zur Zeit der „großen Generation“ der Familie von Haxthausen gepflegt und von Ludwig-Emil Grimm im Bild festgehalten wurde. Auch der wiederhergestellte Park lädt wieder zum Verweilen und zum flanieren ein. Die großzügigen Grünflächen vor und hinter dem Haus sowie der Laubengang und die Lindenalleen geben dem Ensemble wieder jenes barocke Flair, das es einst hatte.

Lit. Veranstaltungen/Projekte

Etwa zehn literarisch-musikalische Veranstaltungen pro Saison (in den Sommermonaten seit 1995) zu speziellen mit dem Bökerhof zusammenhängenden Themen; z.B.: 1997 „Droste-Jahr“ oder 1998 „200 Jahre Hoffmann von Fallersleben“ – zur Zeit läuft der „Romantik-Sommer 2002“
ferner 1-2 Tagungen pro Jahr: Droste-Hülshoff – Die Judenbuche (Frühjahr 2002); Jüdische Literatur in Westfalen (Herbst 2002); zu den Tagungen erscheinen Tagungsbände.

Fördertätigkeit

Zur Zeit nicht; es ist geplant, Stipendien für junge Künstler (Literatur und bildende Kunst) in den Sommermonaten zu vergeben, die im Bökerhof in einer „Dichterwohnung“ wohnen können.

Namensgeber

Benannt nach „Haus Bökerhof“, einem Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert; Stammsitz der Familie von Haxthausen, die hier im 19. Jahrhundert einen Romantikerkreis unterhielt (s.o.)

Ausstellungen

Jährlich wechselnde Kunstausstellungen zu literarischen Themen: „Frauen Begegnen“ (Skulpturen von Fabian Rabsch, 2000); „Begegnungen“ (Bilder von Renate Kastner, 2001); „Poetische Fragmente“ (Collagen von Wolfgang Brenner, 2002); zu den Ausstellungen erscheinen Kataloge.

Publikationen

Wolfgang Brenner: Poetische Fragmente. Collagen zur Literatur: Brakel-Bökendorf 2002.
Hartmut Steinecke und Günter Tiggesbäumker [Hrsg.]: Jüdische Literatur in Westfalen – Vergangenheit und Gegenwart. Symposion im Museum Bökerhof 2000. Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen Band 4: Bielefeld 2002.
Günter Tiggesbäumker: Bökerhof. Das Haus, seine Geschichte und seine Bewohner. (mit zahlreichen Abbildungen) Brakel-Bökendorf 2000.
August Freiherr von Haxthausen: Über die Agrarverfassung in den Fürstentümern Paderborn und Corvey. Nachdruck der Ausgabe Berlin 1829. Bökendorf 1992.

Es waren zwei Königskinder - Westfälische Volkslieder aus dem Bökerhof. Die Sammlungen der Geschwister von Haxthausen und der Brüder Grimm. CD 2000.
Ich gedenke Dein - Lieder der Frühromantik aus dem Bökerhof mit Hans Hermann Jansen (Tenor) und Axel Wolf (Gitarre). CD 1998.
Annette von Droste-Hülshoff - Ein musikalisch-literarisches Porträt aus dem Bökerhof mit dem musikalisch-literarischen Quartett Detmold. CD 1997.

Sonstiges

Das Haus wird ehrenamtlich geführt!

Bewerbung möglich
0
Aktualisiert am
22.02.2012