Roland Reischl Verlag

Roland Reischl Verlag

Name
Roland Reischl Verlag
Gründungsjahr
2008
Ort
Köln
Sitz
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Arbeitsbereiche
Verlag
Kontaktadresse
Herthastraße 56, 50969 Köln, Deutschland
Telefon
0221-3685540
Telefax
0221-3685540
Email
rr-verlag@t-online.de
Web
www.rr-verlag.de
Öffnungszeiten

Mo - Fr 09.00-18.00 Uhr

Personal

Verlagsleitung und Ansprechpartner: Roland Reischl

Profil der Einrichtung

Der Verlag des Journalisten Roland Reischl wurde 2008 für das Buch über die Kölner Jazzkneipe metronom gegründet. Seitdem mehr als 20 Titel – mit Schauplätzen an Rhein und Sieg, im Südschwarzwald, dem Harz, Paris und England sowie in Spanien und Chile.

Verlagsschwerpunkte

Zeitgeschichte, Krimi, Reise und Belletristik

Publikationen

Bert Brune: Der Stadtwanderer. Eine Runde Köln. Gedichte, Bilder, Randnotizen. Roland Reischl: Köln 2015.
Frieder Döring: Codex Wolkenstein. Windeck-Historien-Krimi. Roland Reischl: Köln 2015.
Nicole Weisheit-Zenz: Besondere Mainzer. Roland Reischl: Köln 2015.
Baya und Jörg Bruchmann: The Queen’s Dog. Die fantastischen Abenteuer eines Corgi, erzählt von ihm selbst. Roland Reischl: Köln 2014.
Vera Eder: „Madre e Hija“. Mutter und Tochter auf dem Jakobsweg. Roland Reischl: Köln 2014.
René Klammer: Wir kannten uns. Roman. Roland Reischl: Köln 2014.
Volker Venzlaff: Veilchen für die Bodenvase. Kriminalroman. Roland Reischl: Köln 2013.
Klaus Hansen: shit.COLOGNE. 100 Szenen aus dem kulturellen Leben der einzigen italienischen Stadt nördlich der Alpen. Roland Reischl: Köln 2014.
Frieder Döring: Eburonengold. Ein Windeck Historien-Krimi. Roland Reischl: Köln 2013.
Roland Reischl: Einmal Chile. Reisetagebuch auf den Spuren von Auswanderern und anderen Atlantikfahrern. Roland Reischl: Köln 2013.
Ingeborg Drews: Mein Paris trägt grüne Schuhe. Autobiografische Erzählung. Roland Reischl: Köln 2012.
René Klammer: Altenbrak. Eine Reise ins Bodetal. Roland Reischl: Köln 2012.
Daniel Lenski: Die Spaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile 1974/75. Zweisprachige Ausgabe Dt.-Span. Roland Reischl: Köln 2012.
Bert Brune: Mein Rodenkirchen. Die neuen Gedichte des Stadtwanderers. Roland Reischl: Köln 2011.
Förderverein Haus der Alfterer Geschichte (Hg.): Der Vorgebirgsrebell. Wilhelm Maucher (1903-1993) und der Friedensweg in Alfter bei Bonn. Roland Reischl: Köln 2011.
Volker Sonneck: Den Himmel ausgebreitet und neue Sterne eingesetzt. Heitere und ernste Geschichten aus der Lokalzeitung - von 1855 bis 1942. Mit Berichten von Ausgewanderten. Roland Reischl: Köln 2011.
Hartmut Hermanns: Auf den Spuren von Georg Herwegh. Ein historischer Wanderführer durch den Südschwarzwald. Roland Reischl: Köln 2011 (4. Aufl. 2014).
Bert Brune: Eine Runde um den Block. Alltagsgeschichten aus Köln von 1977 bis heute. Roland Reischl: Köln 2010.
Bert Brune: Rheinwärts. Sonntagsspaziergangs-Geschichten vom Kölner Süden bis ins Vorgebirge. Roland Reischl: Köln 2010.
Roland Reischl (Hg.): metronom. Die Kölner Pinte für Jazz-Ohren seit 1968. Roland Reischl: Köln 2008.

Bewerbung möglich
0
Quellenangaben
Auskunft Institution
Aktualisiert am
18.02.2016