Märkisches Stipendium für Literatur

Märkisches Stipendium für Literatur

Name
Märkisches Stipendium für Literatur
Gründungsjahr
1978
Rhythmus der Durchführung
jährlich
Regionen
Westfalen komplett, Sauerland
Projektbereiche
Stipendien
Ort/Region

Altena

Web
www.mkk-online.de
Kontaktadresse Veranstalter

Märkische Kulturkonferenz e.V.
Bismarckstraße 15
58762 Altena

Ansprechpartner

Dr. Susanne Conzen
E-Mail: susanne.conzen@web.de

Profil des Projektes

Die Märkische Kulturkonferenz e.V. mit Sitz in Altena in Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, durch die Vergabe von drei Stipendien (Musik, Literatur und Bildende Kunst) junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern und damit gleichzeitig das kulturelle Leben im Märkischen Kreis zu bereichern.
Das Märkische Stipendium für Literatur ist mit 12.000 Euro dotiert und wird an Autoren verliehen, um deren finanzielle Unabhängigkeit zu gewährleisten. Es ist damit eines der wichtigsten deutschsprachigen Literatur-Förderstipendien. Das Stipendium wird seit 1978 vergeben. Die Reihe der Preisträger kann sich sehen lassen. Darunter finden sich Dutzende von SchriftstellerInnen, die größtenteils bis heute eine wichtige Rolle für die deutschsprachige Gegenwartsliteratur spielen.

Auflistung der Preise/Stipendiaten

Stipendiaten Literatur:
2015 Franziska Wilhelm
2014 Lisa Kränzler
2013 Judith Schalansky
2012 Ulrike Almut Sandig
2011 Verena Roßbacher
2010 Lydia Daher
2009 Finn-Ole Heinrich
2008 Martin Peter Becker
2007 Clemens Meyer
2006 Christian Lehnert
2005 Jan Böttcher
2004 Karen-Susan Fessel
2003 Crauss
2002 Zé do Rock
2001 Alissa Walser
2000 Norbert Scheuer
1999 Liane Dirks
1998 Karl-Heinz Ott
1997 Dr. Arnold Stadler
1996 Burkhard Spinnen
1995 Reinhard Kaiser
1994 Ulrich Holbein
1993 Maria Regina Kaiser
1992 Anne Duden
1991 Thomas Rosenlöcher
1990 Keto von Waberer
1989 Rainer Malkowski
1988 Ulla Berkéwicz
1987 Bernd Jentzsch
1986 Ralf Rothmann
1985 Ulla Hahn
1984 Guntram Vesper
1983 Birgitta Arens
1982 Ingrid Bachér
1980/81 Roderich Feldes
1979/80 Tina Österreich und Günter Radtke
1978/79 Katja Behrens

Bedingungen Preisvergabe/Stipendien

Das Märkische Stipendium für Literatur wird nicht ausgeschrieben. Die Jury wählt zunächst eine beschränkte Anzahl von Autoren aus, die zu einer öffentlichen Lesung in der Stadtbücherei Lüdenscheid eingeladen werden. Aus diesen Autoren bestimmt die Jury unmittelbar nach der Lesung den Stipendiaten. Bei der Entscheidung der Jury hat das Publikum zusätzlich eine Stimme. Sie wird unmittelbar nach der Lesung durch Abstimmung des Publikums mittels Stimmzetteln ermittelt und der Jury vor ihrer Entscheidung mitgeteilt.
Das Stipendium ist mit 12.000 Euro dotiert, die in monatlichen Teilbeträgen ausgezahlt werden. Die Märkische Kulturkonferenz e.V. behält sich vor, die Auszahlung der letzten drei monatlichen Teilbeträge abhängig von der Erledigung des Stipendiumsinhaltes zu machen.

Quellenangaben
Eigenrecherche
Aktualisiert am
28.02.2017