Habets, Renate

Renate Habets

Bürgerl. Name
Renate Habets
Jahrgang
1945
Geburtsort
Mittelhof/Sieg
Wohnort
Duisburg
Regionen
Rheinland komplett, Niederrhein, Rheinschiene, Ruhrgebiet
Genres
Prosa
Kontaktadresse
Finkenstraße 72, 47057 Duisburg, Deutschland
Telefon
 
privat
0203-374999
Telefax
0203-374999
Email
RHabets@t-online.de
Web
www.renatehabets.de
Vita

Geboren am 19. März 1945 im Westerwald, verbrachte Renate Habets ihre Kindheit und Jugend in Köln. Das Abitur legte sie an der Ursulinenschule ab und studierte anschließend Deutsch und Geschichte. Nach dem ersten Staatsexamen ging sie zum Referendariat nach Duisburg, wo sie auch heute noch lebt. Lange Jahre arbeitete sie als Deutsch- und Geschichtslehrerin an Gymnasien im Duisburger Norden, bildete als Fachleiterin für Deutsch Referendare aus und war zuletzt stellvertretende Schulleiterin am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium. Seit ihrer Pensionierung widmet sie ihre Zeit dem Schreiben und Malen, hat Ausstellungen ihrer Bilder und zahlreiche Lesungen aus ihren Büchern durchgeführt.

Prosa

Drüben. Panhaas: Hattingen 2015.
Die rote Lene. Roman. alcorde: Essen 2013.
Die Drei. Roman. AAVAA: Berlin 2012.
Kiesel zum Gedenken. Erzählungen. alcorde: Essen 2012.
Thea. Roman. alcorde: Essen 2010.
Ich will Erzbischof werden. Roman. Frankfurter Literaturverlag: Frankfurt/Main 2007.

Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
(c) privat
Aktualisiert am
10.02.2016