Schenk, Sylvie

Sylvie Schenk

Bürgerl. Name
Sylvie Schenk
Alias 1
Sylvie Gonsolin
Jahrgang
1944
Geburtsort
Chambéry
Wohnort
Stolberg
Orte
Aachen
Regionen
Rheinland komplett, Regio Aachen
Genres
Prosa
Kontaktadresse
Am Wald 28, 52222 Stolberg, Deutschland
Telefon
 
privat
02402-28619
Email
syl.schenk@t-online.de
Web
www.sylvie-schenk.com
Vita

Geboren am 22. Februar 1944 in Chambéry, Frankreich, in Gap, Hautes-Alpes groß geworden. Studium in Lyon (Latein, Griechisch, Französisch). Sylvie Schenk lebt seit 1966 in Deutschland, war zuerst Lehrerin an verschiedenen Schulformen, dann ab 1976 freischaffende Autorin für Schulfunk und Schulbuchverlage, hauptsächlich für den Cornelsen-Verlag in Berlin. Sie erarbeitete zusammen mit anderen u.a. die Reihen "Réalités" und "Á Plus!" und veröffentlichte drei Gedichtbände auf Französisch. Seit 1992 schreibt Sylvie Schenk Romane und Kurzgeschichten auf Deutsch. Bis 2000 war sie Rezitatorin in der Gruppe Poésique, heute veranstaltet sie weiterhin Lesungen zusammen mit Musikern, vor allem mit Heribert Leuchter. Seit 2002 arbeitet sie ehrenamtlich als Initiatorin und Organisatorin des Euregio-Schüler-Literaturpreises. Sylvie Schenk lebt mit Ihrem Mann in Stolberg bei Aachen und in La Roche de Rame (Hautes Alpes, Frankreich).

Auszeichnungen

2002 zweiter Preis beim Irseer Pegasus
1999 Würth Literaturpreis
1998 Hasenclever-Förderpreis der Stadt Aachen

Prosa

Schnell, dein Leben. Hanser: München 2016.
Bodin lacht. Picus: Wien 2013.
Der Aufbruch des Erik Jansen. Picus: Wien 2012.
Der Gesang der Haut. Picus: Wien 2011.
Parksünder. Picus: Wien 2009.
Die Tochter des Buchhändlers. Picus: Wien 2008.
Heute ist auch noch ein Tag. Klett-Cotta: Stuttgart 2004.
Das letzte Wort. Erzählungen. Shaker: Herzogenrath 1999.
Hin und Her. Bruckner und Thünker: Köln/Basel 1995.

Anthologie

Der Läufer im Regen. In: Grenzenlos. Hrsg. von Klaus Servene. andiamoverlag: Mannheim 2011.

Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
Walter Lindenberg (Köln)
Aktualisiert am
06.12.2016