NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Jürgen Nendza

Bürgerl. Name
Jürgen Nendza
Jahrgang
1957
Geburtsort
Essen
Wohnort
Aachen
Orte
Aachen, Essen
Regionen
Rheinland komplett, Regio Aachen, Ruhrgebiet
Genres
Lyrik, Funk

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 28. Juli 1957 in Essen. Dort auch aufgewachsen und Abitur. Danach Studium der Deutschen Philologie, der Neueren Deutschen Literaturgeschichte und der Philosophie an der RWTH Aachen. Dort Abschluß Magister Artium und Promotion zum Dr. phil. Herausgeber der Gedicht-Galerie bei den Aachener Nachrichten 2000-2003. Lebt als Schriftsteller und Publizist in Aachen. Seine Gedichte wurden ins Englische, Niederländische, Koreanische, Französische, Italienische, Mazedonische und Tschechische übersetzt.

^
Auszeichnungen

2011 Literaturstipendium der Kunststiftung NRW
2006 Literaturstipendium der Kunststiftung NRW
2004 Amsterdam-Stipendium
2003 Amsterdam-Stipendium
2002 Literaturstipendium der NRW-Stiftung Kunst und Kultur
1998 Lyrikpreis Meran
1998 Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Landes NRW
1993 Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Landes NRW

^
Prosa

Eine andere, eine Nacht. Erzählung. Landpresse: Weilerswist 2002.

^
Lyrik

Jürgen Nendza. Gedichte aus 20 Jahren. Auswahlband mit einem Nachwort von Jürgen Egyptien. Poetenladen: 2015.
Zomer nog in de laatste appels. Gedichten. Niederländisch. Azul Press.: Amsterdam / Maastricht 2015.
Во некои денови / On Some Days / An manchen Tagen. Dreisprachige Gedichtauswahl. Mazedonisch, Englisch und Deutsch. Edition EvaTas: Skopje/Mazedonien 2014.
Apfel und Amsel. Gedichte. Poetenladen: Leipzig 2012. Hardcover. 2. Auflage 2014. Taschenbuch.
Die Gelegenheit der Wiese / The Chance of the Meadow. Gedichte. Broschur. Dt./engl. Übersetzt von Richard Martin. Verlag Landpresse: Weilerswist bei Köln. Erweiterte 2. Auflage 2009.
Vlieggeluid/Flugtöne. Ausgewählte Gedichte. Niederländisch/Deutsch. Übersetzt von Ard Postuma. Edition Maastricht International Poetry Series/Verlag Ralf Liebe: Maastricht/Weilerwist 2008.
Die Rotation des Kolibris. Gedichte. Landpresse: Weilerswist 2008.
Die Gelegenheit der Wiese / The Chance of the Meadow. gedichte. Deutsch-Englisch. Aus dem Deutschen übertragen von Richard Martin. Landpresse: Weilerwist 2007.
Haut und Serpentine. Gedichte. Landpresse: Weilerswist 2004.
und am Satzende das Weiß. Gedichte. Landpresse: Weilerswist 1999. (2. Aufl. TB Rimbaud: Aachen 2004).
Landschaft mit Freizeichen. Gedichte. Mit Abbildungen von Reiner Nachtwey. Landpresse: Weilerswist 1996.
Finistère. Gedichte. Deutsch/französisch. Übersetzt von Ilse und Pierre Garnier. Mit drei Originalgraphiken von Jupp Linsen. Atelier Verlag: Andernach 1993.
Glaszeit. Gedichte. Gedichte. Atelier Verlag: Andernach 1992.

^
Kinder-/Jugendbuch

Die kleine Frau Marie. Erzählung für Kinder. Mit Zeichnungen von Biggi Fohrer. Horlemann: Bad Honnef 2000.

^
Funk

Pfänderspiel. RB: 1995, 1997, 2001.
Gedächtnisprotokoll. HR: 1995,1996.
Open Art. HR: 1991, 1992, 1993.

Funkerzählungen für Kinder in der „Ohrenbär“-Reihe:
Felix, Bernstein und das Fernrohr. SFB, WDR, NDR: 1997.
Der Drache mit dem Schmusekissen. SFB, WDR, MDR, NDR: 1996.
Die kleine Frau Marie. SFB, WDR, MDR, NDR: 1995, 2000.
Der Strandräuber von Ookekoog. SFB, WDR, MDR, NDR: 1994.
Das Traumtänzerchen. SFB, WDR, MDR, NDR: 1993.
Der Wunschdieb. SFB, WDR, Sachsenradio: 1992, 1993, 1996, 2001.

^
Internet

Einspielungen von Gedichten ins internationale Lyrikforum "www.lyrikline.de".

^
Sachbuch

Wort und Fiktion. Eine Untersuchung zum Problem der Fiktionalität in der Sprachzeichenkommunikation. In der Reihe: Aachener Studien zur Semiotik und Kommunikation. A. Eschbach, J. Trabant (Hg.). Alano: Aachen 1992.

^
Anthologie

Beiträge in (Auswahl):
Jahrbuch der Lyrik. Hg. von Christoph Buchwald und Jan Wagner. Deutsche Verlags-Anstalt: München 2013.
Der neue Conrady. Das große deutsche Gedichtbuch. Hg. von Karl Otto Conrady. Artemis und Winkler: Düsseldorf 2000./2008. (plus Hörbuch)
Jahrbuch der Lyrik 2008. Hrsg. von Christoph Buchwald und Ulf Stolterfoht. S. Fischer Verlag. Frankfurt a.M. 2008.
Außerdem. Heft 15. München 2008.
Ostragehege. Heft 1/2008. Nr. 49. Dresden 2008.
Sprache im technischen Zeitalter. Heft 184. Dezember 2007. 45. Jahrgang. Berlin 2007.
poet(mag). Das Magazin des Poetenladens. 2/2006.
Jahrbuch der Lyrik 2007. Hg. von Christoph Buchwald und Silke Scheuermann. Fischer: Frankfurt am Main 2006.
Die Hölderlin Ameisen. Vom Finden und Erfinden der Poesie. Hg. von Manfred Enzensperger. Dumont Literatur und Kunst Verlag: Köln 2005.
Ostragehege 35/2004.
Lose Blätter 29/2004.
Castrum Peregrini 263/2004.
Federwelt 48/2004.
Signum. Blätter für Literatur und Kritik 2/2004.
Volltext 4/2004.
Host 6/2004.
Osiris. Zeitschrift für Literatur 12/2004
Tempo. Das schnellste Buch der Welt. Landpresse: Weilerswist 2003.
Axel Kutsch (Hg.): Zeit. Wort. Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart. Landpresse: Weilerswist 2003.
Castrum Peregrini 256-257/2003.
Anton G. Leitner (Hg): Wörter kommen zu Wort. 100 Gedichte aus zehn Jahren DAS GEDICHT. Verlag Artemis und Winkler: Düsseldorf/Zürich 2002.
Bruno Kartheuser (Hg): Ostende ist nicht Ostia / Ostende n´est pas Ostie. Gedichte und Prosa. Edition Krautgarten. St. Vtih/Belgien 2002.
Signum. Blätter für Literatur und Kritik 2/2002.
Krautgarten. Forum für junge Literatur 41/2002.
Lagebesprechung. Junge deutsche Lyrik. Hrsg. von Kurt Drawert. Suhrkamp: Frankfurt am Main 2001.
La Poésie Allemande contemporaine. Hrsg. von Kurt Drawert. Editions Seghers: Paris 2001.
die horen 204/2001.
Sprache im technischen Zeitalter. 158/2001.
DAS GEDICHT. Nr. 6/1998 und Nr. 9/2001.
Zeichen und Wunder. Vierteljahreszeitschrift für Kultur 39/2001.
Die Aussenseite des Elementes 9/2000.
Der neue Conrady. Das große deutsche Gedichtbuch. Hrsg. von Karl Otto Conrady. Artemis und Winkler: Düsseldorf 2000.
Unterwegs ins Offene. Erste Gedichte aus einem neuen Jahrtausend. Hrsg. von Axel Kutsch und Anton G. Leitner. Verlag Landpresse: Weilerswist bei Köln 2000.
Passauer Pegasus. 34-35/1999-2000.
3. NRW Autoren Reader. Schreiben Lesen Hören. Hrsg. vom Sekretariat für gemeinsame Kulturarbeit in Nordrhein-Westfalen. Wuppertal. Klartext Verlag: Essen 1993.
neue deutsche literatur. Nr. 9/1991, Nr. 7/1993, Nr. 6/1998.

Vereinzelt publizistische Beiträge in Printmedien / Literaturzeitschriften u.a. für FAZ, SZ-Magazin, taz, DAS GEDICHT, die horen.

^
Herausgeberschaften

Stadtlandfluss. Eine Lyrikanthologie. 111 Dichterinnen und Dichter aus Nordrhein-Westfalen. Zusammen mit Hajo Steinert. Lilienfeld: Düsseldorf 2014.
Zugeflogen. Gedichte und Prosa des Literaturworkshops "komm dichter ran". Zusammen mit Alexandra Lünskens. Aachen 2008.
Verlacht, verboten und gefeiert - Geschichte des Frauenfußballs in Deutschland. Zusammen mit Edurad Hoffmann. Landpresse: Weilerswist 2005, 2006.
Wer füllt meine Badewanne. Poesie macht Schule - Jugendliche als Autoren. Dokumentation des Projektes Literatur verbindet Schule und Bibliothek. Zusammen mit Günther Sonnen und Angela Ortmanns-Dormann. Buchmanufaktur Handpresse: Weilerwist 2003.
Gedicht-Galerie. Aachener Nachrichten von 2000-2003.
Vom Spielkaiser zu Bertis Buben. Zur Geschichte des Fußballspiels in Deutschland (gem. mit Eduard Hoffmann). Verlag Landpresse: Weilerswist 1999.
Paricutin. Zeitgenössische Poesie aus der Euregio Maas-Rhein / Hedendaagse poëzie uit de Euregio Maas-Rijn / Poésie contemporaine de l´Euregio Meuse-Rhin. Deutsch/französisch/niederländisch mit Übersetzungen. Alano Verlag: Aachen 1993.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Veröffentlichung zahlreicher Funk-Features zu historischen und kulturgeschichtlichen Themen u.a. für den WDR, SWR, DLR Berlin und DLF.

^
Über Werk und Autor

Killy Literaturlexikon. Walter de Gruyter Verlag. Berlin u. New York. 2010. Bd 8, Marq-Or.
Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis zur Gegenwart". Hsg. von Wilfried Barner u.a., C.H. Beck Verlag. 2006.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Bildquelle
© Anette Berns
^
Aktualisiert am
09.03.2015

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.