NRW Literatur im Netz

Ulrich Dittmar - Arbeitsproben

Walle von Malle

Walle befand sich im Polizeipräsidium und, wie sie wusste, auf der falschen Seite des Schreibtisches, obwohl das richtig war, nämlich auf der Seite des Beschuldigten. Dies geschah, sie gab es zu, zu Recht. Sie saß nicht etwa zwischen den Stühlen sondern verteilte ihre Masse auf beide vorhandenen Sitzflächen, was dennoch wirkte, als säße sie nur auf der vorderen Kante eines Paares zierlicher Hocker. Ihr gegenüber hing genervt Commissario Anglessas auf seinem Drehstuhl und hampelte ziellos herum, sich immer mal ein Stück nach links, mal ein Stück nach rechts drehend.

Walles Tränen liefen ihr die Wangen hinunter und das waren keine Tränen der Trauer, der Angst. Sie entsprangen der Wut. Paolo, der bekannte Bildhauer von Alcudia hatte eine Skulptur geschaffen, aus Stein geschlagen. Er behauptete, es handle sich um ein Walross – sei eine Hommage an die Natur – an das Leben – den Touristen – und all das im Bezug zum Meer. Doch Malle hatte sich sofort wieder erkannt, nicht nur im Gesicht, auch im Großen und Breiten. Dafür hatte sie Paolo geschlagen, und zwar tot. Das mochte Unrecht sein, gestand sie sich ein, das aber zu recht.

anders 1

anders gedacht
anders gemacht
anders ist anders geworden

anders gewollt
weil anders gesollt
anders ist anders oder anders

anders begonnen
dann anders gewonnen
anders ein anderes mal

anders 2

anders das Weiß
rechts
gegenüber
Schwarz
anders das Schwarz
links
gegenüber
Weiß
das andere Rot
das andere Blau
Wo?
dazwischen
ganz anders

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.