Hüsgen, Clemens

Clemens Hüsgen

Bürgerl. Name
Clemens Hüsgen
Jahrgang
1932
Geburtsort
Moers
Wohnort
Düsseldorf
Orte
Moers, Kleve, Düsseldorf
Regionen
Rheinland komplett, Niederrhein, Rheinschiene
Genres
Prosa, Lyrik
Kontaktadresse
Schwerinstr. 12, 40477 Düsseldorf, Deutschland
Telefon
 
privat
0211-4920924
Vita

Geboren am 08.04.1932 in Moers. Nach dem Abitur in der Heimatstadt Lehramtsstudium in Essen und Dortmund. An Sonderschulen in Moers, Kleve und verschiedenen Schulen in Düsseldorf tätig, zuletzt als Konrektor. Interessensgebiete: an Sprachenschulen u.a. Taubstummenunterricht, Lehrerfortbildung in Informatik (berufsbegleitend), Musik ausübend und Schreiben. Nach dem 60. Lebensjahr Aufbau der zweiten Lebensphase: Zusammen mit G. Moldenhauer Gründung eines Literatenkreises in Wesel, der über 1 Jahr wöchentlich betreut wurde, Intensivierung der Kontakte zu Musikern und Malern in Düsseldorf. Ziel: Zusammenführung der Künstlergruppen, Vorstellung in Großveranstaltungen, u.a. in Wesel und in der gegründeten Galerie Schloß Beck/Bottrop. CD-Produktionen. Zahlreiche Lesungen, u.a. im Waldhotel Wesel, Schloß Ringenberg, Schloß Beck, im Kunstsalon und auf der Kö in Düsseldorf. Mitorganisation von Großveranstaltungen in Wesel und Schloß Beck mit Musikgruppen u. Literaten als Akteure, dazu Bildausstellungen. Schwerpunkt ist die Förderung junger Literaten und die Zusammenführung verschiedener Kunstrichtungen.

Prosa

Ein Herr namens Quichotte. Kurzgeschichten, Essays, Lyrik. Verlag XIM Virgines: Düsseldorf 2001.

Herausgeberschaften

Kontraste. Zeitgenössische Lyrik & Kurzprosa. Mecklenbrauck-Verlag: Bergkamen 1997. (Zus. mit G. Moldenhauer).

Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Aktualisiert am
12.09.2011