NRW Literatur im Netz

Hans-Joachim Chollet - Arbeitsproben

SCHWEDT 1990

Nach Jahren in der Heimatstadt
die sich breit hingelagert hat
im Oderurstromtale:
Die Residenz von einst? verbannt!
Nun rückt das Zentrum an den Rand
der Erdölkapitale.

Der Krieg ließ Schwedt die Wüstenei
Im neuen Hochhauseinerlei
schuf man ihm neue Wüsten.
Die Oder fließt an Schwedt vorbei,
als ob sie hier schon Grenze sei,
träumt von belebten Küsten.

Das Alte dämmert nur am Strom.
Vom Schlosse blieb nicht ein Atom.
Kultur protzt im Palaste,
der nun an seiner Stelle steht -
ein Kubus ohne Majestät,
wo einst die Gräfin praßte.

Die Stadt wirkt heute wie geteilt
Der Kriegskollaps ist ausgeheilt
und doch nicht überwunden.
Die neuen Mauern kalt und glatt
doch durch die Menschen lebt die Stadt
und hat sich neu gefunden.

aus: Lesezeichen? Anthologie 2: Von Nordwest nach Südost.

BÜTZOW 1990

Fassaden sind mir noch vertraut
Vorfahrenfleiß hat sie erbaut,
die nun als Zeugen anderer Zeiten stehen.
Entfernungen und Größen aber leiden
und schrumpfen lautlos. Sie beschneiden
Erinnerung beim Wiedersehen.

Die Bauten gehen auf Distanz. Sie bleiben fremd
Die Wiedersehensfreude ist gehemmt:
Man ist zu Gast, jedoch nicht eingeladen.
Es fehlt der Mensch, der neue Bindung schafft.
Allein durch ihn wird Heimat eine Kraft.
Sonst bleibt man nur Tourist auf alten Pfaden.

aus: Lesezeichen? Anthologie 2: Von Nordwest nach Südost.

GOLLNOW 1990

Die Mauern reden deutsch, die Menschen nicht
das Herz verlangt Besitz, Verstand Verzicht.
Der Frühling füllt aus Siegerlaune Weiten,
doch im Verlierer Macht und Ohnmacht streiten.

Die Altstadt grüßt verlegen uniform,
die Nachkriegsbaunot bröckelt aus der Norm.
Tor, Türme, Mauerreste hielten stand,
und zeitlos furchen Straßen dieses Land.

Als ich noch klein war, war mir alles groß.
Als es noch mein war, wollt ich von ihm Ios.
Jetzt such ich seine Gegenwart zu fassen
und ahne längst: Was war, will ich nicht lassen.

Doch seine Zukunft kann ich nicht gestalten,
weil sie längst andre auch für mich verwalten.
So macht die alte Stadt meine Gedanken jung
und blüht im Ewigfrühling der Erinnerung.

aus: Lesezeichen? Anthologie 2: Von Nordwest nach Südost.

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.