Karr, H. P.

H. P. Karr

Bürgerl. Name
Reinhard Jahn
Alias 1
H. P. Karr
Alias 2
Hanns-Peter Karr
Jahrgang
1955
Geburtsort
Saalfeld/Thüringen
Wohnort
Essen
Orte
Essen
Regionen
Rheinland komplett, Hellweg, Münsterland, Ostwestfalen, Ruhrgebiet, Sauerland, Südwestfalen
Genres
Prosa, Thriller/Kriminalroman, Kinder-/Jugendbuch, Funk, Herausgeberschaften, Kritiken, Sonstige, Anthologie
Kontaktadresse
Postfach 101813, 45018 Essen, Deutschland
Email
100740.3540@compuserve.com
Web
www.hpkarr.de
Vita

Geboren am 19. Oktober 1955 in Saalfeld/Thüringen. H. P. Karr studierte Publizistik, Germanistik, Anglistik und arbeitete neben- und nacheinander als Reporter, Redakteur, freier Schriftsteller und Journalist. Er schrieb mehrere Jugendkrimis, zahlreiche Kriminalstorys und Kriminalhörspiele und Kriminalromane. 1991 und 1992 gewann er mit seinen "KriMin.alstorys zum Selberlösen", die unter den Titeln "Mord!" und "Das Morden geht weiter" erschienen, dem traditionellen Ratekrimi einen neuen Aspekt ab. Er gehört zu den Mitbegründern das BOCHUMER KRIMI ARCHIVS, das als Informationssammelstelle für alles fungiert, was mit Kriminalliteratur zu tun hat und alljährlich die Vergabe des DEUTSCHEN KRIMI PREISES organisiert. Als Initiator und Autor des "Lexikon der deutschen Krimi-Autoren" im Internet gilt er als einer der besten Kenner der deutschen Krimiszene. Seit 1988 schreibt H.P. Karr gelegentlich mit Walter Wehner gemeinsam Kriminalstories, Großstadtgeschichten und Hörspiele.

Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen gemeinsam mit Walter Wehner, dem anderen Teil des Autorenduos Karr & Wehner:
2012 Shortcuts - Westfälischer Kurzhörspiel Award 2012 (für: Das Robinson Dilemma)
2012 Urban Crime Stories Award, 1. Platz, ausgeschrieben von Neobooks und Literatur-Quickie-Verlag (für: Rania)
2000 Literaturpreis Ruhrgebiet, Hauptpreis
1996 Glauser, Autorenpreis deutsche Kriminalliteratur (für: Rattensommer)
1989 Literaturpreis Ruhrgebiet, Förderpreis (für: Berbersommer)
1989 Literaturpreis der Stadt Aachen, Walter Hasenclever-Preis (für: Angela, mein Engel)
1988 Walter Serner Preis, SFB (für: Nachtfahrt)

Prosa

Brigitte und ihr Pirat. E-Book. Sony Reader Club: Berlin 2011.

Krimi

Mord nach Rezept. Band 6. In zwei Dutzend Kurzkrimis quer durch Deutschland. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2016.
Mord nach Rezept. Band 5. Zwei Dutzend spannende Kurzkrimis. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2016.
Gonzo-Krimireihe Gesamtausgabe: Geierfrühling, Rattensommer, Hühnerherbst, Bullenwinter. Gem. mit Walter Wehner. Klartext: Essen 2015.
Mord nach Rezept. Band 4. Zwei Dutzend kleine Killer. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2015.
Mord nach Rezept. Band 3. Zwei Dutzend clevere Kurzkrimis. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2015.
Essener Geschichten. Ein Fall für Vicky Kant. Ratekrimis. Gem. mit Walter Wehner. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2014.
Ein Fall für Vicky Kant – Ratekrimis. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2014.
Gonzo – Die Classics. Gem. mit Walter Wehner. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2013.
Gonzo!. Gem. mit Walter Wehner. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2013.
Mord nach Rezept – Band 2. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2013.
Mord nach Rezept – Band 1. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2013.
Vera Falck ermittelt. Gmeiner: Messkirch 2013.
ALBUS. Historische Kriminalerzählung. Gem. mit Walter Wehner. E-Book (EPUB). Chichili: Saarbrücken 2012.
Falsches Spiel um Rolfo Wolfo. E-Book. Sony Reader Club: Berlin 2012.
Agentur Lux - Wir sind die guten. E-Book. Gesamtausgabe. Chichili: Saarbrücken 2012.
Rania. Gem. mit Walter Wehner. Literatur Quickie: Hamburg 2012.
Agentur Lux - Wir sind die guten. Gesamtausgabe. E-Book. Chichili: Saarbrücken 2012.
Valentin Overkill - Eine Mary-Amos Story. Gem. mit Walter Wehner. E-Book. Kindle-edition. amazon: Luxemburg 2011.
Dunkle Nacht der Engel. Gem. mit Walter Wehner. E-Book. neobooks: München 2011.
Wofür halten Sie mich. E-Book. Sony Reader Club. Berlin 2011.
Brigitte und ihr Pirat. E-Book. Sony Reader Club: Berlin 2011.
Hotel Terminus. Ein Hotel-Roman von 12 preisgekrönten Autoren. Konzipiert von H.P. Karr und Jürgen Alberts. Aufbau: Frankfurt am Main 2005.
Ratekrimis für Jugendliche. Moewig/VPM: Rastatt 2002.
Neue Ratekrimis zum Selberlösen. Verlagsgruppe Pabel Moewig Semrau: Rastatt 2001.
Ratekrimis zum Selberlösen. Verlagsgruppe Pabel Moewig Semrau: Rastatt 2000.
Das Gipfeltreffen. Kettenroman, gem. mit Doris Gercke, Ingrid Noll, Edith Kneifl, Regula Venske, Frank Göhre, Gisbert Haefs, Robert Hültner und Jürgen Alberts. Heyne: München 2000.
Bullenwinter. 4. Gonzo-Roman. Gem. mit Walter Wehner. Haffmans: Zürich 1999.
Doppelt gewinnt. Gem. mit Barbara Hölscher. Econ-List: München 1999.
Eine böse Überraschung. Kettenroman, gem. mit Gisbert Haefs, Frank Göhre, Janwillem van de Wetering, D. B. Blettenberg, Uta-Maria Heim, Jürgen Alberts, Helmut Ziegler, Peter Zeindler, Gunter Gerlach, Peter Schmidt, Robert Lynn, -ky, Tatjana Kruse, Robert Brack, Daniel Douglas Wissmann, Frank Goyke, Regula Venske, Thea Dorn, Georg M. Oswald, Ann Camones, Hartmut Mechtel, Virginia Doyle und Norbert Klugmann. Rororo: Reinbek 1998.
Mord ist nichts für Männer. Econ: München 1997.
Tödliche Bücher. Gem. mit Walter Wehner. literacard, Delius: Berlin 1997.
Hühnerherbst. 3. Gonzo-Roman. Gem. mit Walter Wehner. Haffmans: Zürich 1997.
Rattensommer. 2. Gonzo-Roman. Gem. mit Walter Wehner. Haffmans: Zürich 1995.
Geierfrühling. 1. Gonzo-Roman. Gem. mit Walter Wehner. Haffmans: Zürich 1994.
Das Morden geht weiter. rororo: Reinbek 1992.
Berbersommer. Stories. Gem. mit Walter Wehner. A4-Verlag: Essen 1992.
Mord! Krimis zum Selberlösen. Gem. mit Walter Wehner. rororo: Reinbek 1991.
Beziehungsweise Mord. W-Verlag: Mülheim/Ruhr 1985.

Kinder-/Jugendbuch

Schneekönige. Gem. mit Walter Wehner. Verlag an der Ruhr: Mühlheim 2011.
Feuerspiele. Gem. mit Walter Wehner. Verlag an der Ruhr: Mühlheim 2010.
Ratekrimis für Jugendliche. VPM: Rastatt 2002.
Das John Lennon-Komplott. Jugendkrimi. Gem. mit Walter Wehner. Verlag der Criminale: München 2000.
Blutiger Sommer. Gem. mit Walter Wehner. Henselowsky Boschmann: Essen 1996.
STOP den Falschmünzern. Schneider: München 1981.
STOP der Juwelenbande. Schneider: München 1979.

Funk

Operation Casanova. Funkerzählung. hr2: 2015.
Jezz abba feste – Aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebeit (Kurzfassung). Gem. mit Bernd Behrendt, Heinz Dravenau, Gabriele Kraiczek, Hartmut Przybilski, Walter Wehner und Eva Maria Striewe. Hörspiel. WDR: 2015.
Unkraut vergeht nicht. Funkerzählung. hr2: 2014.
Gewissheit für Monsieur Antoine. Radio DRS 2009.
Nichts als Worte. Radio DRS 2009.
Formel 4000 - Adrenalin - Benzin - Maskulin. 5 Teile. WDR: 2004.
Die schwarze Serie: Der goldene Tor. 5 Teile. WDR: 2002.
Die schwarze Serie: Das Kohle-Komplott. 5 Teile. WDR: 2001.
Die schwarze Serie. 5 Teile. WDR: 2000.
Das römische Siegel. 6 Teile. WDR: 1999.
Das römische Siegel. 5 Teile. WDR: 1999.
Graceland. Gem. mit Walter Wehner. DR: 1999.
Cash and Carry. Gem. mit Barbara Hölscher. WDR: 1998.
Immer wieder aufstehen. Gem. mit Walter Wehner. WDR: 1996.
Auf dem Höhepunkt mußt du aufhörn. Gem. mit Walter Wehner. WDR: 1996.
Haste was in Aussicht. Gem. mit Walter Wehner. WDR: 1995.
Scrabble. BR: 1994.
Schöner sterben. Gem. mit Walter Wehner. WDR: 1994.
Schlüsselfahrt. Gem. mit Walter Wehner. SFB, BR: 1994.
Das Arrangement. HR: 1993.
Siebzehn gewinnt. Gem. mit Walter Wehner. RB: 1993.
Strasse frei. Gem. mit Walter Wehner. WDR, BR: 1992.
Berberstar. Gem. mit Walter Wehner. ORB: 1992.
Charlies letzter Tip. SDR: 1991.
Sommerfreuden. SDR: 1990.
Polizeifunk. SDR: 1990.
Jeder hat nur eine Chance. SDR: 1990.
Der Erbe von MacKendrick Castle. SDR: 1990.
Blaubarts letzter Fehler. SDR: 1990.
Zeit ist Mord. SDR: 1989.
Victor, der Millionendieb. SDR: 1989.
Tod eines Herzensbrechers. SDR: 1989.
Sag die Wahrheit, Schwester. SDR: 1989.
Mord mit doppeltem Boden. SDR: 1989.
Kennziffer 777. SDR: 1989.
Keinen Pfennig für die Witwe. SDR: 1989.
Wie du mir.... SDR: 1988.
Mit den Waffen einer Frau. SDR:1988.
Herz aus Glas. SDR: 1988.
Gewißheit für Monsier Antoine. SDR: 1988.
Das Mädchen mit den goldenen Augen. SDR: 1988.
Zucker für den Haifisch. SDR: 1987.
Zahn um Zahn. SDR: 1987.
Sicher ist sicher. SDR: 1987.
Frau am Steuer. SDR: 1987.
Die Dame zwei Tische weiter. BR: 1987.
Der Zauber der Mrs. Ballentine. SDR: 1987.
Das Haus des Don Alvarez. SDR: 1987.
Brents Bluff. SDR: 1987.
Schach zu dritt. SDR: 1986.
In der Höhle des Löwen. SDR: 1986.
Ich versichere Sie. HR: 1986.
Henry Hertz weiß sich zu helfen. SDR: 1986.
Frauen sind unberechenbar. SDR: 1986.
Ein Ding für Theodor. SDR: 1986.
Das Mädchen mit den goldenen Augen. SDR: 1986.
Das Haus am Waldrand. SDR: 1986.
Das Geheimnis des alten Cesare. SDR: 1986.
Zeitz gibt gute Tips. HR: 1985.
Mord vor Mitternacht. Story. SR-Krimi-Time. SR: 1985.
Medienreport - Was verdient ein Schriftsteller? NDR: 1985
Sag mir, wo die Mörder sind. SDR, HR: 1985.
Sag mir, wo die Mörder sind. HR: 1985.
Pourquoi Madame Robinson est-elle morte? Radio Suisse Romande: 1985.
Mrs. Pinkerton hat einen Verdacht. SR: 1985.
Mord verdirbt die Preise. HR: 1985.
Dreimal ist kein Zufall HR: 1985 (SDR: 1987).
Der Zweck heiligt die Mittel. HR: 1985.
Der gute alte David. HR: 1985.
Die Zeitung als Erwerbsunternehmen. NDR: 1984.
Zwischenbericht. HR: 1984.
Schneewittchen. HR: 1984.
Mordfall Grüne Leiche. HR: 1984.
Dies ist ein Überfall. WDR: 1984.
Die Miete im Keller. HR: 1984
Die Affäre Nassauer. NDR: 1984.
Dexter ermittelt. SR: 1984.
Filmpreise in der BRD. NDR-Kulturreport. NDR: 1983
Von Mord war nie die Rede. HR: 1983.
Tante Mabel schläft. HR: 1983 (BR: 1987).
Flucht in die Freiheit. HR: 1983.
Eine glatte halbe Million. HR: 1983.
Finale in Frankfurt. HR: 1982.
Höhenflug. WDR: 1981.
Lebenslänglich. HR: 1980.
Unerkannt. SWF: 1979.
Totes Kapital. WDR: 1979.
Die weiße Nacht. SWF: 1979.
Der Mord, der ein Mord war. SR: 1979.

Internet

krimiblock – die dunkle Seite. Krimi-Fakten, Rezensionen und News. www.krimiblog.blogspot.com, 2000ff.
Deutscher Krimipreis - Homepage. Teilnahmevoraussetzungen, alle Preisträger, die 119 besten Krimis aller Zeiten. 2005ff. www.deutscher-krimipreis.de.
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren, Internet-Edition: 1998ff, www.krimilexikon.de.
Story-Liner, Internet-Literatur-Projekt für RP-ONLINE, Oktober bis Dezember 1998.

Sonstige Medien

Das Robinson-Dilemma. Gem. mit Walter Wehner. Kurzhörspiel. Realisiert von Stefanie Heim. In: LWL Literaturkommisison für Westfalen: shortcuts – Westfälischer Kurzhörspiel-Award: Oelde 2015.
Flatrate. In: Polar Gazette Online-Magazin. Gem. mit Walter Wehner. Hamburg 2014.
Strafe frei. Kriminalhörspiel. Gem. mit Walter Wehner. CD Mediathek Wir in Nordrhein-Westfalen - Unsere gesammelten Werke. Band 75. Klartext-Verlag / Mediengruppe WAZ 2008.
Mord am Hellweg III . Eine Krimi-Anthologie. Hörbuch (MP3 Audio, Audio CD). Radioropa: Daun 2006.
Die schwarze Serie. CD-Edition. WDR: Köln 2000.
Höhenflug. Kriminalhörspiel. Goldmann-Primo: München 1985.

Sachbuch

1992 Kennwort Liebe. Partnersuche per Inserat. Gem. mit Rene Zey. Humboldt: München 1985.

Anthologie

Operation Moonshaker oder: Die Welt trinkt nicht genug. Gem. mit Walter Wehner. In: Cocktail-Leichen – Kriminalgeschichten geschüttelt und gerührt. Hrsg. von Thomas Kastura. Hillesheim: KBV 2016.
Operation TEE oder: Kommissar Klüntjes letzter Fall. Gem. mit Walter Wehner. In: Tee mit Blattschuss. Hrsg. von Peter Gerdes. Leer: Leda 2015.
Minimördchen 00.01.34. In: Secret Service Jahrbuch 2015. Hrsg. von Das Syndikat. Messkirch: Gmeiner 2015.
Das Gebet. Gem. mit Walter Wehner. In: Die Sachensucherin. Hrsg. von Gerd Herholz, Verena Geiger, Jens Dirksen und Ulli Langenbrick. Essen: Klartext 2015.
Schneeflöckchen, Weißröckchen. Gem. mit Walter Wehner. In: Tödliche Zimtsterne. Hrsg. von Gitta Edelmann. Ingelheim: Leinpfad Verlag 2015.
Der zweite Tod der Louise Aston. In: Auf der Alm, da gibt's an Mord. Hrsg. von Arnold Küsters. Hillesheim: KBV 2015.
Das Robinson-Dilemma. Gem. mit Walter Wehner. In: Literarischer Krimi-Kalender. Cadolzburg: ars vivendi 2014.
Der Abstieg. Gem. mit Walter Wehner. In: Sonne, Mord und Ferne. Aarbergen: Viaterra 2014.
Susis Zimmer. Gem. mit Walter Wehner. In: Küche, Diele, Mord. Hrsg. von Almuth Heuner. Hillesheim: KBV 2014.
Operation Balmoral oder: Casino fatale. Gem. mit Walter Wehner. In: Scotch as Scotch can. Hrsg. von Thomas Kastura. Hillesheim: KBV 2014.
Pacta sunt servanda. In: Schwarzer Tod. Hillesheim: KBV 2014.
Die Methode Wagner. In: Schwarzer Tod. Hillemsheim: KBV 2014.
Black Indigo. In: Schwarzer Tod. Hillesheim: KBV 2014.
Operation LOLA. Gem. mit Walter Wehner. In: Online ins Jenseits. Dortmund: Grafit 2014.
Fahrenheit 149 oder: Selbst kocht der Mann. Gem. mit Walter Wehner. In: Tod und Tofu. Hrsg. von Elke Pistor. Hillesheim: KBV 2014.
Operation Atlantis oder: The Spy who spanked me. Gem. mit Walter Wehner, In: Mit Schirm, Charme und Pistole. Eva Lirot und Hughes Schlueter. Hillesheim: KBV 2014.
Die Dessauer Zelle. Gem. mit Walter Wehner. In: Ruhe sanft in Sachsen-Anhalt. Hrsg. von Peter Godazgar. KBV: Hillesheim 2013.
Operation Quedlinburg. Gem. mit Walter Wehner. In: Heide Harz und Hackebei. Hrsg. von Cornelia Kuhnert und Richard Birkefeld. KBV: Hillesheim 2013.
Glausers Garten oder: Am Ende der Straßen ist man immer allein. Gem. mit Walter Wehner. In: Mord zwischen Kraut und Rüben. Hrsg. von Ina Coelen. Leporello: Kreifeld 2013.
Gesucht gefunden. Gem. mit Walter Wehner. In: Krimi kommunale 3. Hrsg. von Alexander Pfeifer. Kommunal- und Schulverlag: Wiesbaden 2012.
Endstation Iserlohn. Gem.  mit Walter Wehner. In: Westfälisches Mordkompott. Hrsg. von Uwe Voehl und Peter Gerdes. Leda: Leer 2012.
Mission impossible. In: Literarischer Krimikalender 2012. Ars vivendi: Cadolzburg 2011.
Stehenbleiben. In: Literarischer Krimikalender 2012. Ars vivendi: Cadolzburg 2011.
Operation Chiemgau. Gem. mit Walter Wehner. In: Mörderisches Chiemgau. Hrsg. von Jobst Schlennstedt. Pendragon: Bielefeld 2011.
Essener Geschichten. Gem. mit Walter Wehner. In: Schicht im Schacht. Hrsg. von H.P. Karr. KBV: Hillesheim 2011.
Operation Stutenkerl. Gem. mit Walter Wehner. In: Eiskalt unterm Tannenbaum. Hrsg. von Ina Coelen. Leporello: Krefeld 2011.
Der Sohn des Herodes. Gem. mit Walter Wehner. In: Eiskalt unterm Tannenbaum. Hrsg. von Ina Coelen. Krefeld: Leporello, 2011.
Es bleibt in der Familie. In: Abmurksen und Tee trinken. Hrsg. von Ina Coelen. Krefeld: Leporello, 2011.
Siebzehn gewinnt. Gem. mit Walter Wehner. In: krimi kommunale 2. Hrsg. von Alexander Pfeiffer. Schul- und Kommunalverlag: Wiesbaden 2010.
Letzter Zug nach Mölschow. Gem. mit Walter Wehner. In: Fiese Morde in der Provinz. Hrsg. von Tessa Korber. Ars vivendi. Cadolszburg 2010.
Ein Gläschen in Ehren. In: Wein, Mord und Gesang. Hrsg. von Carsten Sebastian Henn. KBV: Hillesheim 2010.
Borbeck Connection. Gem. mit Walter Wehner. In: krimi kommunale. Hrsg. von Alexander Pfeiffer. Schul- und Kommunalverlag: Wiesbaden 2009.
Schimanskis Grab. Gem. mit Walter Wehner. In: Bock auf Wild. Hrsg. von Cornelia Kuhnert und Richard Birkefekd. Heyne: München 2009.
Das große Deutschlandlos oder: Dirty Dancing Dresden. Gem. mit Walter Wehner. In: Immer Ärger mit den lieben Verwandten. Hrsg. von Silvija Hinzmann und Ruth Borcherding-Witzke. Ariadne bei Argument: Hamburg 2009.
Nachbarschaftsgeschichte. Gem. mit Walter Wehner. In: Dreizehn Morde hat das Jahr. Hrsg. von Jan Costin Wagner. Heyne: München 2009.
Operation Casanova. In: Todschick. Hrsg. von Ina Coelen. Leporello: Krefeld 2009.
Creme Mephisto oder: Die Wahrheit ist irgendwo gegenber. In: Dessert für eine Leiche. Hrsg. von Ina Coelen. Leporello: Krefeld 2008.
Showdown in Alphabet City - Ein Max Gutenberg-Krimi. In: Wer tötete Fischers Fritz? Hrsg. von Sandra Lüpkes. KBV: Hillesheim 2008.
Mörder im Hotel. Eine kleine Beherbergungsgeschichte zu Agatha Christie und ihren Kriminalromanen. Essay. In: Grand Hotel - Bühne der Literaur. Hrsg. von Cordula Seger und Reinhard G. Wittmann. Dölling und Galitz: München 2007.
Black Indigo. In: Fünf-Uhr Tod. Hrsg. von Ralf Kramp. KBV: Hillesheim 2007.
Geschäft um Mitternacht. In: Tatort Eifel. Hrsg. von Jacques Berndorf. KBV: Hillesheim 2007.
Pacta sunt servenda. In: Schwarzer Tod - Koffeinhaltige Kurzkrimis. Hrsg. von Ralf Kramp. KBV: Hillesheim 2006.
Falsches Spiel um Rolfo. In: Tödliche Pässe. Hrsg. von Volker Albers. Ullstein: Berlin 2006.
Unkraut vergeht nicht. In: Radieschen von unten. Hrsg. von Gesine Schulz und Ina Coelen. Leporello Verlag: Krefeld 2006.
Stehen bleiben. In: CRIME Postcard Stories. ars vivendi: Cadolzburg 2006.
Wofür halten Sie mich. In: Morden im hohen Norden. Hrsg. von Jürgen Alberts. Heyne: München 2006.
Das Geschäft geht vor. In: Noch mehr Weinleichen. Plöger Verlag: Annweiler 2005.
Wofür halten Sie mich. In: Brillante Morde. Leporello Verlag: Krefeld 2004.
Der Wegweiser. In: Die Winterreise. Hrsg. von Martina Bick. Gerstenberg: Hildesheim 2004.
Wer stiehlt schon einen Song. Gem. mit Que Du Luu. In: Mord unter Kopfweiden. Hrsg. von Ina Coelen und Ingrid Schmitz. Leporello: Krefeld 2004.
Operation Fetzer. In: Tödliche Touren. Hrsg. von Ina Coelen und Ingrid Schmitz. Leporello: Krefeld 2003.
Wofür halten Sie mich? In: Mords-Lüste. Hrsg. von Paul Ott. Scherz/Fischer: Frankfurt am Main 2003.
Spiel noch einmal, Fritz. Gem. mit W. Wehner. In: Sport ist Mord. Hrsg. von Ralf Kramp. Scherz/Fischer: Frankfurt am Main 2002.
Das letzte Bild. Gem. mit W. Wehner. In: Die 7 Todsünden. Hrsg. von Bernhard Matt. Heyne: München 2002.
Charlys Story. In: Abrechnung bitte - eine mörderische Kneipentour. Hrsg. von Peter Gerdes. rororo: Reinbek 2002.
Berbersommer. In: Von Mord zu Mord. Hrsg. von Ralf Kramp. Scherz/Fischer: Frankfurt am Main 2001.
Späte Gäste sterben früher. In: Weinleichen. Hrsg. von Angela Eßer und Ingrid Fackler. Plöger: Annweiler 2001.
Hunde, wollt ihr ewig leben? In: Mord mit Biss. Hrsg. von Anke Cibach. Hannah-Verlag: Stade 2001.
In der Hitze des Nachmittags. In: Mord im Grünen. Hrsg. von Almuth Heuner und Andrea C. Busch. Gerstenberg: Hildesheim 2001.
Lovely Rita, love me do. In: Das komsiche Ding mit dem Rad. Hrsg. von Christof Hamann. Klartext: Essen 2001.
Das Syndikat schlägt zurück. In: Bei Ankunft Mord. Hrsg. von Almuth Heuner und Andrea C. Busch. Gerstenberg: Hildesheim 2000.
Drei-Groschen-Geschichte. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Bär schieß los. Hrsg. von Karl-Michael Stöppler. Ullstein: Berlin 1998.
True Stories. Essay. In: Experiment Wirklichkeit - Renaissance des Erzählens. Hrsg. von Gerd Herholz. Klartext: Essen 1998.
Nachtfahrt. Story Gem. mit Walter Wehner. In: Manuela Kessler (Hg.): Der kleine Mord zwischendurch. Scherz: Bern 1997.
Tales of two Capitals. Essay. Gem. mit Thomas Przybilka. In: Crimes of the scene. Hrsg. von Nina King und Robin Winks. St. Martins Press: New York 1997.
Jesus, Buddha, der Müll und der Tod. Spurensicherung in Sachen Soziokirmi. Essay. In: Deutschpsrachige Literatur der 70er und 80er Jahre. Hrsg. von Walter Delarber und Erhard Schütz. Wissenschaftliche Buchgemeinschaft: Darmstadt 1997.
Der Fernsehkommissar. Vater, Freund und Helfer. Essay. In: Die Flimmerkiste. Hrsg. von Nina Schindler. Gerstenberg: Hildesheim 1997.
Das Fernshemuseum. Parodien. In: Die Flimmerkiste. Hrsg. von Nina Schindler. Gerstenberg: Hildesheim 1997.
Valentin Overkill. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Ich träum im Grab von dir. Hrsg. von Wolfram Hämmerling. rororo: Reinbek 1999.
Der Krimi-Baukasten. Parodien. In: Das Mordsbuch. Hrsg. von Nina Schindler. Hildesheim: Gerstenberg 1997.
Auf keine Fälle Stefanie. Satire. In: Das Mordsbuch. Hrsg. von Nina Schindler. Hildesheim: Gerstenberg. 1997.
Bruder Albus oder Der Beginn der neuen Zeit. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Morde hinter Klostermauern. Hrsg. von Doris Mendlewitsch. Econ: Düsseldorf 1996.
Borbeck-Connection. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder würgt den Motor ab. Auto-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1996.
Operation Studer. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder kennt die Satzung nicht. Vereins-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1996.
Stiller Tag. Gem. mit Walter Wehner. In: Das Magazin. Nr.12/1996.
Operation Ludomil. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Haffmans Krimi Jahresband 1996. Hrsg. von Gert Haffmans. Heyne: München 1996.
Schwarzland. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder bittet zum Diktat. Büro-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1995.
Die Gedenktafel. Gem. mit Walter Wehner. In: ...und dann kommst du nach Hause. Geschichte(n) vom Wohnen und Leben im Revier. Berg: Bochum 1995.
Operation Jacqueline. Gem. mit Walter Wehner. In: Deutschland einig Mörderland. Hrsg. von Karen Meyer. Das Neue Berlin: Berlin 1995.
Reka lebt hier nicht mehr. Gem. mit Walter Wehner. In: Crime Time. Schwarzkopf & Schwarzkopf: Berlin 1995.
Gonzo con carne. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Rabe. Hrsg. von Patrick Niemeyer. Haffmans: Zürich 1995.
Die Begleiterin. In: Die Welt in der Tasche. Hrsg. von Gerd Herholz. Klartext: Essen 1996.
Das Gutachten. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder kommt auf Krankenschein. Wartezimmer-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund1994.
Achteinhalb Wochen. Gem. mit Walter Wehner. In: Haffmans Krimi Jahresband 1994. Hrsg. von Gert Haffmans. Heyne: München 1994.
Ruhr-Connection oder: Die Wiege der Kohle. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder bricht den Wanderstab. Urlaubs-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. Dortmund: grafit 1994.
Operation Odysseus. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Phantastische Wahrheiten über Dagobert. Hrsg. von -ky (d.i. Horst Bosetzky). Argon: Berlin 1994.
Rabe. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Rabe. Hrsg. von Gerd Haffmans. Haffmans: Zürich 1994.
Doppelblind. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder kommt auf Katzenpfoten. Tier-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1994.
Klarer Fall. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder schwänzt den Unterricht. Schul-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1994.
Eine Weihnachtsgeschichte. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Süsser die Schüsse nie klingen. Hrsg. von Dorothee Sager. Heyne: München 1994.
Böses Jahr. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Rabe. Hrsg. von Barbara Gafner und Gerd Haffmans. Zürich: Haffmans 1994.
Beweisaufnahme. Gem. mit Walter Wehner. In: Leidenschaft, die Leichen schafft. Hrsg. von Hans-Martin Jossa. Bastei-Lübbe: Bergisch Gladbach 1994.
Happy birthday, Führer! Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder bläst die Kerzen aus. Geburtstags-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1993.
Die Puppe. Gem. mit Walter Wehner. In: Bild + Funk, 12.11.1993.
Laubenbrand. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder ist immer der Gärtner. Gemüse-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1993.
Merry Xmas, Gonzo! Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder packt die Rute aus. Weihnachts-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1993.
Scoop oder Triumph des Willens. Erzählung. Gem. mit Walter Wehner. In: Der Mörder zieht die Turnschuh an. Sport-Krimis. Hrsg. von Leo P. Ard. grafit: Dortmund 1993.
Augen-Blicke. Gem. mit Walter Wehner. In: Leidenschaft, die Leichen schafft. Hrsg. von Hans-Martin Jossa. Bastei-Lübbe: Bergisch Gladbach 1993.
Der absolute Höhepunkt. Gem. mit Walter Wehner. In: Leidenschaft, die Leichen schafft. Hrsg. von Hans-Martin Jossa. Bastei-Lübbe: Bergisch Gladbach 1992.
Der Aufmacher. Gem. mit Walter Wehner. In: Heyne Krimi Jahresband 1992. Hrsg. von Bernhard Matt. Heyne: München 1992.
Straße frei! Gem. mit Walter Wehner. In: Wie wir am besten in Öl baden und uns dabei wohlfühlen. Hrsg. von Robert Bull, Werner Schleger und Ulrich Straeter. Arka: Essen 1992.
Spiel noch einmal, Fritz! Gem. mit Walter Wehner. In: Westfalenspiegel 2/1992.
Berbersommer. Gem. mit Walter Wehner. In: Heyne Krimi Jahresband 1991. Hrsg. von Bernhard Matt. Heyne: München 1991.
Ein kleines Negerlein. Gem. mit Walter Wehner. In: Rhein-Ruhr-Markt, 21.9.1991.
Besuchstag. Gem. mit Walter Wehner. In: Auslese. Gladbecker Satirepreis 1990. Literaturbüro Ruhrgebiet: Gladbeck 1991.
Gib mir Geld! Gem. mit Walter Wehner. In: Heyne Krimi Jahresband 1990. Hrsg. von Bernhard Matt. Heyne: München 1990.
Angela, mein Engel! Gem. mit Walter Wehner. In: ZEITmagazin, 17.11.1989.
B-Film. In: Intime Intrigen. Hrsg. von Norbert Ney. Maro-Verlag: Freiburg 1988.
Und dann kam Winter. In: Soweit die Netze reichen. Schiele & Schön: Berlin 1997.
Die Fazination der Fakten - der Kriminalschriftsteller Frank Arnau. Biographischer Essay. In: Schwarze Beute 4. Norbert Klugmann und Peter Matthews. rororo: Reinbek 1986.
K-Zentrum Essen. Satire. In: Schwarze Beute 4. Hrsg. von Norbert Klugmann und Peter Matthews. rororo: Reinbek 1986.
Die Regeln der Gewalt - Zur Darstellung politsich motivierter Gewalt im deutschen Kriminalroman. In: Frankfurter Hefte 8/1986.
Spiel, Satz und Tod. In: Alfred Hitchcocks Kriminalmagazin. Band 178. Ullstein: Berlin 1985.
Tretament. In: Alles Paletti. Hrsg. von Thomas Rother. Klartext: Essen 1985.
Keine Fotos bitte. Reportage. Gem. mit Axel Schappei. In: Käufliche Träume - Erfahrungen mit Pornographie. Hrsg. von Matthias Grimme. rororo: Reinbek 1986.
Film- und Festivalpreise. Übersichtsbeitrag. In: Kurbel-Brevier. Handbuch für die Film und Videoarbeit. Hrsg. von Dorin Popa. Fischer: Frankfurt 1985.
Null-Null. SF-Story. In: Die letzten 48 Stunden. Hrsg. von Wolfgang Fienhold und Harald Braem. Heyne: München1983.
Preisend mit viel schönen Reden. Übersichtsartikel. In: Jahrbuch Film 82/82. Hrsg. von Hans Günther Pflaum. Hanser: München 1982.

Herausgeberschaften

Mord am Hellweg VII. Sexy.Hölle.Hellweg. Gem. mit Sigrun Krauß und Herbert Knorr. Dortmund: Grafit 2014.
Mord am Hellweg VI. Kalendarium des Todes. Gem. mit Herbert Knorr und Sigrun Krauß. Grafit: Dortmund 2012.
Mordlandschaften - Schicht im Schacht. KBV: Hillesheim 2011.
Mord am Hellweg V. Mords. Metropole. Ruhr. Gem. mit Herbert Knorr und Sigrun Krauß. Grafit: Dortmund 2010.
Mordlandschaften. Hängen im Schacht. Das Mordsbrevier fürs Mordrevier. KBV: Hillesheim 2009.
Mordlandschaften. Endstation Ostsee. KBV: Hillesheim 2009.
Mord am Hellweg IV. Gem. mit Herbert Knorr. Grafit: Dortmund 2008.
Mord am Hellweg III. Gem. mit Herbert Knorr. Grafit: Dortmund 2006.
Mehr Morde am Hellweg. Gem. mit Herbert Knorr. Grafit: Dortmund 2004.
Mord am Hellweg. Gem. mit Herbert Knorr und Jürgen Kehrer. Grafit: Dortmund 2002.
Der Pott kocht. Kriminalgeschichten zur Criminale Essen. Gem. mit Walter Wehner. ARKA-Verlag: Essen 2000.

Sonstige Veröffentlichungen

Totalverriss – Chance oder Todesurteil. In: TAT-Zeuge. Hrsg. von Das Syndikat. Messkirch: Gmeiner 2015.
Am Vorabend des Syndikat, Mit Almuth Heuner. In: TAT-Zeuge. Hrsg. von Das Syndikat. Messkirch: Gmeiner 2015.
Wie kam die Aufklärung nach Deutschland zurück? Über die Kriminalliteratur nach 1945. Vortrag, gemeinsam mit Almuth Heuner, Hochschule Konstanz, Studium generale, gehalten am 12.11.2012.
Böse ist wer Böses tut. Warum im Kriminalroman immer die Guten gewinnen. Vortrag, gehalten am 26.11.2007 an der Hochschule Konstanz.
DAS SYNDIKAT - Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur AIEP/IACW
Wer ist das? Beitrag gem. mit Thomas Przybilka. In: SECRET SERVICE - Jahrbuch 2007. Das Syndikat/KBV: München/Hillesheim 2007.
Jesus, Buddha, der Müll und der Tod. Spurensicherung in Sachen Soziokrimi. In: Deutschsprachige Literatur der 70er und 80er Jahre. Hrsg. von Walter Delaber und Erhard Schtz. Wissenschaftliche Buchgemeinschaft: Darmstadt 1997.
Tales of two Capitals. Gem. mit Thomas Przybilka. In: Crimes of the scene - A mystery novel guide for the
international traveler. Hrsg. von Nina King und Robin Winks. St. Martins Press: New York 1997.
Der Krimibaukasten. In: Das Mordsbuch - Alles über Krimis. Hrsg. von Nina Schindler. Claassen: Hildesheim 1997.
Lexikon der deutschsprachigen Krimi-Autoren (erw. Neuausgabe). Mitarbeit. Verlag der Criminale: München 2005.
Lexikon der deutschsprachigen Krimi-Autoren. Mitarbeit. Verlag der Criminale: München 2002.
Lexikon der deutschen Krimi-Autoren. E-Book. Edition Softcrime: 1992.
Das John Lennon-Komplott. Jugendkrimi. Gem. mit Walter Wehner. E-Book. Verlag der Criminale: München 1992.
Ehrenmann - Toter Mann. Gem. mit Walter Wehner. Krimi-Puzzle. F.X. Schmid: Prien 1995.

Über Werk und Autor

Andreas Ammer: Büchermarkt (zu: Bullenwinter). Deutschlandfunk: 28.4.1999.
Jens Dirksen: Unter Geiern (zu den "Gonzo"-Romanen). In: Neue Rhein/Ruhr-Zeitung, Essen, 21.2.1999.
Dirk Hallenberger: Im Dickicht einer verfilzten Stadt. In: Standorte - Jahrbuch Ruhrgebiet 1998. Klartext: Essen 1998.
Jean Pierre Schweighaeuser: Le Krimi - Panorama des litteratures policueres de langue Allemande. In: Temps noir - La Revue des litteratures Policieres. Mars: Paris 01/1998.
Ute Grundmann: Karrs Krimis spielen im Ruhrgebiet. Neue Rhein/Ruhr-Zeitung, Essen, 14.9.1986.
Wolfgang Platzeck: Psycho-Duell (zu: beziehungswiese Mord). In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 27.11.1985.
Annette Gilles: Hanns-Peter Karr schreibt seit Kindertagen. In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 5.2.1983.

Selbstauskunft

Verbrechen lohnt sich doch. Irgendwie jedenfalls. Ich arbeite seit Jahren mit Mord und Totschlag, Lug und Betrug, Diebstahl und Raub.
Kurz: Ich schreibe Krimis.
Wie ich dazu gekommen bin? Angefangen habe ich mit Jugendkrimis und Kriminalstories. Dann kamen dann Hörspiele dazu - nicht nur Kriminalhörspiele. Zusammen mit meinem Kollegen Walter Wehner schrieb ich später die so genannten GONZO-Thriller um die Abenteuer eines freien Videokameramanns (nicht so nette Menschen sagen: Video-Geiers) im Ruhrgebiet.
Wahrscheinlich haben Sie schon einmal einen Krimi von mir gelesen - denn die Ratekrimis, die ich unter anderem schreibe, erscheinen jede Woche in einer Millionenauflage in verschiedenen Zeitungen.

Quellenangaben
Autorenauskunft
Sonstige Quellen

H. P. Karr: Lexikon der deutschen Krimi-Autoren, Internet-Edition

Bildquelle
(c) Peter Wieler
Aktualisiert am
27.04.2016