NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Dr. Hartwig Liedtke

Bürgerl. Name
Dr. Hartwig Liedtke
Jahrgang
1952
Geburtsort
Paderborn
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Ostwestfalen, Rheinschiene
Genres
Thriller/Kriminalroman, Satire

Kontaktadresse
Hochstadenstraße 15
50674 Köln
Deutschland

Telefon
 
privat
0221-124661

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.chirurg-koeln.de

Vita

Geboren am 17. September 1952 in Paderborn. Studium der Psychologie und Medizin in Berlin, Mainz und Köln. Er ist als Handchirurg, Chirurg, Unfallchirurg und Osteopath in einer chirurgischen Gemeinschaftspraxis in Köln tätig. Seit 1993 ist er Mitglied im 'Syndikat', dem Verband der deutschsprachigen Krimiautoren, und im 'Bundesverband deutscher Schriftstellerärzte'.

^
Krimi

Scharfe Schnitte. Grafit: Dortmund 1997.
Tod auf Rezept. Grafit: Dortmund 1993.
Klinisch tot. Grafit: Dortmund 1991.

^
Sachbuch

Karl Birnbaum. Leben und Werk. Inauguraldissertation. Medizinische Fakultät der Universität zu Köln: Köln 1982.

^
Anthologie

Paderborner Dschihad. In: Westfälisches Mordkompott. Leda: Leer 2012.
Unzertrennliche Freunde. In: Ausgefressen. Leporello: Krefeld 2010.
Der Schrei im Bergfried. In: Nordeifel-Mordeifel. KBV: Hillesheim 2010.
Weihnachtsmänner in Aurich. In: Gepfefferte Weihnachten. Leda: Leer 2010.
Hövelhof ist prima. In: OWL kriminell. Kurzkrimis aus Ostwestfalen-Lippe. KBV: Hillesheim 2009.
Code 3. Helden vor Gericht. In: Köln Blutrot. Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt: Köln 2008.
Gestrandet auf Borkum. In: Inselkrimis. Leda: Leer 2006.
Weeze. Ein Ausblick auf damals. In: Mord am Niederrhein. Grafit: Dortmund 2004.
Das Geheimnis von Hünxe. In: Tödliche Touren. Leporello: Krefeld 2003.
Problem erkannt, Problem verbrannt. In: Mörderische Mitarbeiter. Scherz: Frankfurt a.M. 2003.
Umschulung. In: Die Stunde des Vaters. Verlag Ulmer Manuskripte: Blaubeuren 2002.
Fango. In: Mord und Steinschlag. Leda: Leer 2002.
Untergrund. In: Der Bär schießt los. Ullstein: Berlin 1998.
Das schöne, neue Auto. In: Der Mörder würgt den Motor ab. Grafit: Dortmund 1996.
Zimmer 38. In: Der Mörder bittet zum Diktat. Grafit: Dortmund 1995.
Dackelliebe. In: Der Mörder kommt auf sanften Pfoten. Grafit: Dortmund 1995.
Die Gedenkstätte. Express, Neujahrsausgabe: Köln 1995.
Klar zur Wende. In: Der Mörder kommt auf Krankenschein. Grafit: Dortmund 1994.
Tod am Nil. In: Der Mörder bricht den Wanderstab. Grafit: Dortmund 1994.
Traumurlaub. In: Good bye, Brunhilde. Grafit: Dortmund 1992.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
^
Aktualisiert am
26.04.2016

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.