NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Ulrich Scharfenorth

Bürgerl. Name
Ulrich Scharfenorth
Jahrgang
1941
Geburtsort
Lehnitz
Wohnort
Ratingen
Orte
Ratingen
Regionen
Rheinland komplett, Bergisches Land
Genres
Prosa, Sachbuch

Kontaktadresse
Dr.-Kessel-Str. 10
40878 Ratingen
Deutschland

Telefon
 
privat
02102-708447
mobil
0173-5329767
Telefax
02102-708449

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.ulrich-scharfenorth.de

Vita

Geboren am 1.10.1941 in Lehnitz in Brandenburg. Nach dem Studium war er von 1964-90 als Technologe, Forscher und Gutachter in der Stahlindustrie der DDR tätig. 1970 promovierte er in Freiberg (Sachsen) zum Dr.-Ing. Ab 1990 war Scharfenorth als Redakteur, seit 1997 als Chefredakteur einer Fachzeitschrift für die Stahlwirtschaft tätig. Seit 2004 ist er freier Journalist und Autor. Ulrich Scharfenorth lebt in Ratingen. Seit 1962 befasst er sich vor allem mit Kurzprosa und Lyrik. In der ehemaligen DDR wurden allerdings nur einige seiner Gedichte veröffentlicht. Mit der Übersiedlung nach Ratingen wurde Scharfenorth 1991 Mitglied des Literaturkreises ERA e.V. Seit 2003 ist er Mitinitiator und Moderator der Ratinger "KULTURkneipe" (ein Mix aus Literatur, Musik und Bildender Kunst).

^
Prosa

abgebloggt -journalistisches (B)Logbuch. Heiner Labonde Verlag: o.O. 2011.
Aus der Reihe getanzt. Erzählungen. Heiner Labonde Verlag: o.O.2010.
Absturz ins Paradies. Kurzprosa und Lyrik. Selbstverlag: 2004.

^
Funk

Zahlreiche Beiträge für Radio Neandertal (Sendung LitERAturzeit) und Antenne Düsseldorf.

^
Internet

Prosa und Lyrik. www.lyrikwelt.de
Gedichte. http://jimpfeffer.twoday.net/topics/Ulrich+Scharfenorth/

^
Sonstige Medien

Aufzeichnungen aus der blackbox. Audiocollage. Eigenproduktion im Verbund mit dem Rundfunkstudio der Uni Essen: 2004.
Geschrotet. Audiocollage. Eigenproduktion im Verbund mit dem Rundfunkstudio der Uni Essen: 2004.

^
Sachbuch

Störfall Zukunft. Schlussfolgerungen für einen möglichen Anfang. Heiner Labonde Verlag: Grevenbroich 2008.

^
Anthologie

Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen.

^
Selbstauskunft

Ab 1993 trat Scharfenorth bei zahlreichen Lesungen im Umfeld von Düsseldorf auf. Parallel dazu ging er, gemeinsam mit der Schriftstellerin Barbara Ming, auf mehrere Lesereisen. Diese führten u.a. nach Berlin, Düsseldorf, Ratingen, Dresden, Erfurt, Chemnitz, Neuruppin, Wuppertal, Cottbus, Hiddensee usw. Ab 1997 verfasste Scharfenorth zahlreiche Essays (Zeitschrift "stahlmarkt") und begann 2005 mit den Recherchen für sein Buch "Störfall Zukunft - Schlussfolgerungen für einen möglichen Anfang", das 2008 erschien. Als Fortsetzung zu dieser Publikation existiert seit Anfang 2009 eine themenrelevante Plattform im Internet (www.stoerfall-zukunft.de), auf der er aktuelle wissenschaftliche und politische Beiträge veröffentlicht.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
(c) Autor
^
Aktualisiert am
01.10.2012

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.