Stolz, Rolf

Rolf Stolz

Bürgerl. Name
Rolf Stolz
Geburtsort
Mülheim/Ruhr
Wohnort
Neunkirchen-Seelscheid
Orte
Mülheim/Ruhr, Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene, Ruhrgebiet
Genres
Prosa, Lyrik
Kontaktadresse
Postfach 2139, 53813 Neunkirchen-Seelscheid, Deutschland
Telefon
 
mobil
0163-5785012
Email
rolf.stolz@web.de
Web
www.rolfstolz.de
Vita

Geboren in Mülheim an der Ruhr. Studium in Köln und Tübingen. Diplom-Psychologe. Bisher 25 Bücher und 5 elektronische Bücher veröffentlicht. Erzählende Prosa, Gedichte und Essays erschienen auch in Sammelbänden, Zeitungen und Zeitschriften (z. B. in "neue deutsche literatur", "Jederart", "Sterz" Graz). Neben den literarischen und in Bezug zu ihnen auch fotografische Arbeiten. Seit 2010 Mitherausgeber von "RHEIN!", Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang.

Auszeichnungen

1994 Anerkennungspreis für epische Kurzform der Stadt Wolfen
verschiedene literarische Stipendien

Prosa

Tageheft Zwei. Edition Bärenklau: Bärenklau 2017.
Sprungzeiten. Essays zu Literatur und Kunst. Edition Bärenklau. Bärenklau 2017.
Lesebuch Otto zur Linde. Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Rolf Stolz. Aisthesis: Bielefeld 2016.
Tagehefte Heft Eins. Kidemus: Köln 2016.
Münchhausen: Der Gast des Gouverneurs in der Wand des Kraters. Schwester Schwester Bruder. Mannheim: Frontkämpfer. Roman-Trilogie. Ferge: Tübingen 2015.
ECCE HOMO. Das Tagebuch meines Großvaters. Zeichnungen: Jean-Claude Coenegracht. Photographien u. Texte: Rolf Stolz. Bildband französisch-deutsch-niederländisch. Bernstein: Bonn 2014.
Lesebuch Heinrich Schirmbeck. Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Rolf Stolz. Aisthesis: Bielefeld 2014.
Der Abgrundzauberer. Erzählungen und Kurze Prosa. Edition Bärenklau: Bärenklau/Brandenburg 2013.
Das Blutmeer, die Treppe aus Glas. Roman mit zehn Illustrationen von Michael Sagenhorn. Edition Bärenklau: Bärenklau 2011.
Gwalt. Rußland-Erzählungen, Rumänien-Erzählungen, so etwas wie Geschichten. Erzählungen. Kidemus Verlag: Köln 2010.
Nur Kunst. Essays zu Kunst und Kultur. o.V: Norderstedt 2009.
Das Haus auf der anderen Seite. Eine phantastische Kindheitsgeschichte. Mit einem Essay über Claus Sommerhage (1950-2003) und Illustrationen von Marina Volkova. Edition Bärenklau: Bärenklau 2008.
Begrüßung eines Endes. Kurzprosa und Aphorismen. Echo-Verlag: Freiburg 2003.
Der Abschiednehmer. Prosaband. Echo-Verlag: Freiburg 2002.
Der Gast des Gouverneurs in der Wand des Kraters. Roman. Alkyon: Weissach i. T. 2001.
Die Geschichte der drei spanischen Kavaliere. Erzählung, mit 21 farbigen Illustrationen von K. Windhab. Kidemus: Köln 1999.
Der unverminderte Schrecken. Kurzprosa. Dipa Verlag: Frankfurt/M 1991.

Lyrik

Grüße und Flüge. Edition Bärenklau. Bärenklau: Brandenburg 2014.
Sternzeichensatz, Haarbalghunde. Jedermenschgedichte. Edition Bärenklau. Bärenklau: Brandenburg 2014.
Gabelbilder. Neue und rumänische Gedichte. Kidemus Verlag: Köln 2010.
Mitlesebuch Nr. 80 Rolf Stolz. Aphaia-Verlag: Berlin 2006.
Zellenberg. zweisprachig. Mit Übersetzungen ins Französische von R. Fischer. Edition Alhambra: Bertem/Belgien 2005.
Städte und Flüsse. Gedichte 1962-2000. Kidemus: Köln 2001.
Eine Betrügerin macht ihr Glück. Almanach: München 1997.
Richard Turrill: Das heimatlose Land. z.B. Verlag: Köln 1977.

Sonstige Medien

VEN = Venedig. CD-ROM mit Photographien, Erzählungen, Lyrik. Kidemus: Köln 2004.
Die Geschichte der drei spanischen Kavaliere. Hörbuch. Gelesen vom Autor. 2 CDs. Kidemus: Köln 2001.

Anthologie

Verschiedene Arbeiten (erzählende Prosa, Gedichte und Essays) erschienen auch in Sammelbänden, Zeitungen und Zeitschriften (z. B. in "neue deutsche literatur", "Jederart", "Sterz" Graz).

Sonstige Veröffentlichungen

2014 Belgisches Haus, Köln.: "Ecce Homo". Zeichnungen von Jean-Claude Coenegracht und Photographien von Rolf Stolz.
2014 Museum Schloß Sinzig, Sinzig: "RHEIN! Lyrische Landschaft in Zeichnung und Photographie". Zeichnungen von Kurt Roessler und Photographien von Rolf Stolz.
2013/14 Palais Schönborn (Institut français / Maison de France), Mainz: "Ecce Homo". Zeichnungen von Jean-Claude Coenegracht und Photographien von Rolf Stolz.
2013 SKM-Kunstraum, Bonn-Auerberg Ausstellung: "Menschen und andere Wunder".
2011 Galerie Terzo Mondo, Berlin: Ausstellung "Berlin Eurotopia".
2010 Palais Schönborn (Institut français / Maison de France), Mainz: Ausstellung "Siebenmal Europa".
2010 Evangelische Stadtkirche Unna: Ausstellung "MENSCHEN, WEGE, ZEICHEN".
2008 Ahorn-Galerie (Kunstraum K-8), Köln: Ausstellung "KÖLN-KEULEN-LEIN-LINE".
2007 Café dellArte, Mainz: Ausstellung "Wir : Fremde".
2006 Evangelische Kirche Mülheim-Broich: Ausstellung "Kreuze - Kreuzwege - Menschenkreuze".
2005 Schiller-Haus Bukarest: Ausstellung "Siebenmal Europa".
2004 BfW Salzgitter: Ausstellung "Venedig"
2003 im NTC Köln Ausstellung "Photographien und Lebenszeichen".
2002 in der Galerie 68elf, Köln Ausstellung "Der unstillbare Durst".
2002 im Westfälischen Literaturbüro Fotoausstellung "Venedig".
2001 in der Zentralbücherei Mülheim/Ruhr Übersichtsausstellung über das fotografische Werk unter dem Titel "Untergründe. Fotografien von Menschen und anderen seltsamen Sachen".

Über Werk und Autor

Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000, Band 2: 1901-2000. Hrsg. v. Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.
Böttger, Klaus-Peter: Rolf Stolz. In: Mülheimer Jahrbuch 99. Mülheim an der Ruhr 1998.

Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

Aktualisiert am
25.07.2017