NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Claudia Schreiber

Bürgerl. Name
Claudia Schreiber
Alias 1
Claudia Siebert
Jahrgang
1958
Geburtsort
Schachten bei Kassel
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Genres
Prosa, Kinder-/Jugendbuch, Film, Sachbuch, Sonstige
Vita

Die Autorin wurde 1958 geboren und lebt heute als Autorin in Köln. Nach dem Studium in Göttingen und Mainz arbeitete sie als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin für den SWF3 Hörfunk und für das ZDF. Von 1992 bis 1998 lebte sie als freie Journalistin und Buchautorin in Moskau und Brüssel, sie debütierte belletristisch 1997 mit dem Roman "Der Auslandkorrespondent".

^
Auszeichnungen

2012 Drehbuchförderung der Filmförderanstalt für “Süß wie Schattenmorellen” (gemeinsam
mit Manuel Siebenmann)
2011 Internationaler Literaturpreis “Scrivere per Amore” für die beste Liebesgeschichte in
Italien für “La felicità de Emma”, Verona
2008 Arbeitsstipendium in der International Writers Colony Ledig House in Art Omi, New York
2006 Zicherman Family Award auf dem Hamptons Filmfest für das beste Drehbuch (für: Emmas Glück Film, gemeinsam mit Ruth Toma)
2006 Euregio-Schüler-Literaturpreis (für: Emmas Glück)
2004 tz-Rose (für: Sultan und Kotzbrocken)
2004 Die Eule des Monats, Mai (für: Sultan und Kotzbrocken)
2004 Die besten sieben Bücher für junge Leser, März und April (für: Sultan und Kotzbrocken)
1990 Prix Jeunesse International in der Kategorie Information für Buch und Regie (für: Mich hat keiner gefragt)
1989 Journalistenpreis Entwicklungspolitik des Bundespräsidenten für Buch und Regie (für: Logo in Togo)

^
Prosa

Süß wie Schattenmorellen. Kein & Aber: Zürich 2011 (2.Auflage. Kein & Aber: Zürich 2012).
Oben Himmel. unten Gras. Ein Kuhspiel in sechs Akten. Artemis&Winkler Verlag München 2010
Süß wie Schattenmorellen. Roman. Kein&Aber, Zürich und Berlin 2012
Ihr ständiger Begleiter. Piper: München 2007.
Emmas Glück. Goldmann: München 2005
Emmas Glück. Reclam: Leipzig 2003.
Der Auslandskorrespondent. Kiepenheuer und Witsch: Köln 1997.

Humor und Satire
Beipackzettel zum Mann. Risiken und Nebenwirkungen der Liebe. Hanser: München 2013.
Heimische Frauenarten. Ein Bestimmungsbuch. Sanssouci. Hanser: München 2010.
Heimische Männerarten. Ein Bestimmungsbuch. Sanssouci. Hanser: München 2009.

^
Kinder-/Jugendbuch

Sultan und Kotzbrocken. Hanser: München 2004.

^
Fernsehen

Zahlreiche Produktionen beim ZDF, u.a.:
Mich hat keiner gefragt. Buch und Regie. EA: ZDF 1990.
Logo in Togo. Buch und Regie. EA: ZDF 1989.

^
Film

Emmas Glück. Drehbuch. 2006

^
Sonstige Medien

Was? Wenn!. Original-Hörspiel für Kinder. WDR Produktion. Erstsendedatum 24.02.08.
Sultan und Kotzbrocken. Mit Katharina Thalbach, Otto Sander u.a.. Hörspiel. Produziert vom SWR Baden-Baden 2005. Erschienen bei DAV.
Ihr ständiger Begleiter. Gesprochen von der Autorin. Hörbuch. Hamburg: 2007.
Du hast Recht! Gemeinsam mit vielen anderen Kinderbuchautoren, darauf die Geschichte von Romy.Headroom: Köln 2006.
Emmas Glück. Gesprochen von der Autorin. Hörbuch. Hamburg: 2005.

^
Sachbuch

Moskau ist anders. Claassen: München 1994.

^
Über Werk und Autor

In dem Sachbuch "Moskau ist anders" (1994) beschreibt sie ihre Alltagserfahrungen im turbulenten Moskau zu Beginn der neunziger Jahre. Im Frühjahr 2004 erschien ihr erstes Kinderbuch "Sultan und Kotzbrocken", inzwischen übersetzt in Taiwan, Südamerika, Korea und Norwegen.

Mit ihrem zweiten Roman "Emmas Glück" (2003) gelang Claudia Schreiber der Durchbruch als Autorin, das Buch wurde sehr erfolgreich verkauft und verfilmt. Regisseur des Kinofilmes war Sven Taddicken, der Film wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, das Drehbuch ausgezeichnet; Claudia Schreiber war Mitautorin. Der Roman ist inzwischen übersetzt in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Korea und Norwegen, Großbritannien, Polen und Italien.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
^
Aktualisiert am
22.03.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.