NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Bernd Bohmeier

Bürgerl. Name
Bernd Bohmeier
Jahrgang
1943
Geburtsort
Bad Oeynhausen
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Ostwestfalen, Rheinschiene
Genres
Prosa, Lyrik

Kontaktadresse
Händelstr.53
50674 Köln
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
0221-252203
Telefax
0221-252203

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 26. September 1943 in Bad Oeynhausen. Grundschule in Koblenz und Mainz, Abitur 1964 in St. Goarshausen. Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Mainz und Köln. M.A. 1969. Freischaffender Maler und Schriftsteller, daneben von 1968 bis 1998 freier Lektor für die Abteilung Fernsehspiel des Westdeutschen Rundfunks. Lebt in Köln und in Trittscheid/Kreis Daun. Verheiratet seit 1968. Ausgedehnte Reisen nach Afrika, Asien, Australien, in die USA und in die Südsee. Seit 1966 Veröffentlichung von Gedichten, Prosatexten und einem Theaterstück in literarischen Zeitschriften, Anthologien, Kunst- und Literaturkalendern. Teilnehmer der ersten beiden deutsch-israelischen Autorentreffen in Haifa 1985 und in Königswinter 1986. Seit 1969 auch Maler. Zahlreiche Ausstellungen in Museen und Galerien; öffentliche Ankäufe u.a. Deutscher Bundestag, Kultusministerium Nordrhein-Westfalen, mehrere Städtische Sammlungen. 1975 August-Macke-Preis.

^
Auszeichnungen

1997 2. Preis der Sparte Prosa beim 10. Nordrhein-Westfälischen Autorentreffen
1995 Arbeitsstipendium des Kultusministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen
1991 Arbeitsstipendium des Ministeriums für Kultur, Jugend, Familie und Frauen Rheinland-Pfalz
1987 5. Preis beim Erzählwettbewerb "Menschen und Pferde" des FN-Verlags Warendorf

^
Prosa

Der Rückzug. Eine Verwilderung. Roman. éditions trèves: Trier 1992.
Nichts geschieht zufällig, alles ist Zufall. Erzählung. Mit einem Nachwort von Dieter Wellershoff. éditions trèves: Trier 1990.
Die Faust in der Tasche. Roman. Literarischer Verlag Braun: Köln 1979.
Im Schwitzkasten. Erzählung. Literarischer Verlag Braun: Köln 1978.

^
Lyrik

Bleiben lernen. Gedichte. Verlag Buchhandlung Klaus Bittner: Köln 2011.
Autorenbuch Bernd Bohmeier. Gedichte. www.fixpoetry.com 2009.
Südlich meiner Linken. Gedichte. Verlag Buchhandlung Klaus Bittner: Köln 2002.
VANITAS VANITATUM. Lyrische Texte von Bernd Bohmeier zu Bildkästen und Objekten von Herbert Rosner. Zimmermann-Medien: Köln 2001.
Notizen zur Unlesbarkeit der Welt. Gedichte. Edition Fundamental im Verlag Buchhandlung Klaus Bittner: Köln 1997.
Ins Gegenbild. Aquarelle und ein literarischer Text. edition 7 & 70: Hanau 1983.
Spiegelungen. Gedichte und Zeichnungen. edition 7 & 70: Hanau 1980.

^
Sonstige Medien

Lyrik-Vertonungen durch den Bassisten Nicolaus Hoffmann seit 1992 sowie durch den Pianisten Falko Steinbach und die Sängerin Marlene Mild seit 1997; zahlreiche Konzert-Aufführungen in und um Köln.
Aus der Farbstille. CD. Gedichte von Bernd Bohmeier, gelesen vom Autor, Vertonungen von Nicolaus Hoffmann, Kontrabass und Stimme, sowie von Falko Steinbach, Klavier, und Marlene Mild, Sopran. Beltershausen: Verlag und Studio für Hörbuchproduktionen 1999.

^
Anthologie

Seit 1998 regelmäßig Beiträge in den Haiku-Anthologien der Neuen Cranach Presse Kronach.

in Auswahl:
Versnetze. In: Das große Buch der neuen deutschen Lyrik. Ralf Liebe Verlag: Weilerswist 2008.
47 & 11. ECHT KÖLNISCH LYRIK. Hg. Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 2006.
Vulkan Obsidian oder Schrittmacher des Erinnerns. In: Handgeschriebene Gedichte mit originalen Grafiken. Hg. Theo Breuer. Itzehoe: edition bauwagen 2006.
LASS UNS HERZEN. In: 24 Stunden Poesie. Hg. Anton Leitner/ Philipp Appenzeller. BoD. Norderstedt 2005.
Grün pflanzen. Gedichte. Hg. Anron g. Leitner. BoD. Norderstedt 2005.
Fiori Poetici. In: Lyrische Höhepunkte heute. Hg. Verena Raupach. Geest-Verlag: Vechta-Langfördern 2004.
Städte. Verse. In: Deutschsprachige Großstadtlyrik der Gegenwart. Hg. Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 2002.
Blitzlicht. In: Deutschsprachige Kurzlyrik aus 1100 Jahren. Hg. Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 2001.
Nichts ist versprochen. In: Liebesgedichte der Gegenwart. Hg. Hiltrud Gnüg. Reclam: Stuttgart 2000.
Der Verlust. In: Annäherungen. Rheinland-pfälzisches Jahrbuch für Literatur 7.
Hrsg. von Sabine Appel, Siegfried Gauch, Hans-Georg Meyer. Brandes & Apsel: Frankfurt/Main 2000.
Verhakt in dieses steinalte Jetzt und Ohne Kopfschmuck. In: Literatur zur Zeit. Nr. 19, Konzepte: Sept. 2000.
Zwischen Tisch und Bett. In: Nichts ist versprochen. Liebesgedichte der Gegenwart. Hg. von Hiltrud Gnüg. Reclam: Stuttgart 2000.
Gedichte. In: 26. April 1986. Hg. von Kunststätte: Maasen 1996.
Sich näherkommen. In: Abstellgleise. Hg. von Ingeborg Drewitz. Neuer Malik Verlag: Kiel 1987.
Pferdezirkus. In: Die Nacht der fliegenden Pferde. Hg. von Isabelle Neumann-Cosel-Nebe. FN-Verlag: Warendorf 1987.
Die erste und die zweite Geige. In: Hommage an John Lennon. Schreiber & Leser: München 1981.
Brief einer deutschen Mutter an ihren verlorenen Sohn. In: Deutsche Märchen. Hg. von Günter Kämpf und Vilma Link. Anabas-Verlag: Gießen 1981.
Auf der Kippe. In: Grün. Kohwagner: München 1980.

^
Sonstige Veröffentlichungen

sonstige Veröffentlichungen:
Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens. Deutsche Lyrik um 1900. 2007.
Zwischen Augenblick und Ewigkeit. Zeit im Gedicht. 2005.
Ich streichelte dich. Liebesgedichte. 2003.
Kein Anschluss unter diesem Echo. Unveröffentlichte Gedichte. 2003.
Natur in der Lyrik. 2002. Literaturwissenschaftliche Vorträge in der Galerie Haus Urlaub, Alendorf, dort vervielfältigt:

Information des Autors:
Im Buchhandel erhältlich sind von den eigenen Veröffentlichungen derzeit nur "Der Rückzug", "Notizen zur Unlesbarkeit der Welt", "Aus der Farbstille", "Südlich meiner Linken". Sämtliche eigenen Veröffentlichungen sind in der Stadtbibliothek Köln und im Germanistischen Institut der Universität Köln vorhanden. Die Manuskripte aller veröffentlichten Bücher sind gesammelt im LiK-Archiv der Stadtbücherei Köln.

^
Über Werk und Autor

Karl Heinz Urlaub: Der Mensch als Projekt. In: Gelingen und Scheitern. Alendorf (Galerie Haus Urlaub) 2003.
Dieter Wellershoff: Verstörung und Dekonstruktion. In: Anmerkungen zu Bernd Bohmeiers Gedichten. Alendorf (Galerie Haus Urlaub) 2003.
Siegfried Diehl: Von Kafka beste Grüße. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.5.1978.
Christel Heybrock: Tödliche Begegnung mit der eigenen Fremdheit. In: Mannheimer Morgen, 8.10.1980.
Waltraud Berle: Das Ziel. Im Schreiben die Dinge bewältigen. In: Vorwärts, 3.2.1983.
Immanuel v. Stein: Dichte psychologische Studie. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 24.7.1990.
Emmanuel v. Stein: Alles entsteht aus dem erfüllten Augenblick heraus. In: Kölner Stadt-Anzeiger, 10.6.2000 (zur CD).
Bernhard Wallerius: In: WDR 3, Hörproben, 2.10.2000 (zur CD).

Lexikoneinträge:
Autorinnen und Autoren in Köln. Kölner Volksblatt-Verlag: Köln 1992.
Deutsches Schriftstellerlexikon 2000. Bund Deutscher Schriftsteller Dietzenbach: Dietzenbach 1999.
Europäisches Künstlerlexikon. Bavaria Kunstverlag Starnberg: Königsbrunn 1995.
Kürschners Deutscher Literatur-Kalender. Leipzig fortlaufend, B.B. seit Jahren angeführt. 2000/01.
AutorInnenlexikon Rheinland-Pfalz im Internet. Mainz, ab 2000.
LiteraturLexikon Rheinland-Pfalz. Frankfurt 1998.
Wer ist wer? Verlag Schmidt Römhild Essen. Essen fortlaufend, B.B. seit Jahren angeführt. XXXIX. Ausgabe 2000/01.
Westfälisches Autorenlexikon 1750-1950. 4. Band. Schöningh: Paderborn 2000.
Westfälisches Autorenverzeichnis. Westfälischer Heimatbund Münster: Münster 1993.

^
Aktualisiert am
22.12.2011

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.