Zweyer, Jan

Jan Zweyer

Bürgerl. Name
Rüdiger Richartz
Alias 1
Jan Zweyer
Jahrgang
1953
Geburtsort
Frankfurt am Main
Wohnort
Herne
Orte
Bad Oeynhausen, Bochum, Recklinghausen, Herne, Gelsenkirchen, Dortmund, Hattingen, Regensburg, Lübeck, Juist, Brilon, Plattensee, Toskana, Ostsee, Nordsee
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen, Ruhrgebiet, Sauerland
Genres
Prosa, Thriller/Kriminalroman
Kontaktadresse
Schadeburgstrasse 31, 44627 Herne, Deutschland
Telefon
 
geschäftlich
02323-390808
Telefax
02323-390809
Email
kontakt@jan-zweyer.de
Web
www.jan-zweyer.de
Vita

Geboren am 12. Dezember 1953 in Frankfurt am Main. Aufgewachsen in Bad Oeynhausen. Zog Mitte der Siebziger Jahre ins Ruhrgebiet. Architekturstudium in Bochum und Dortmund, später Studium der Sozialwissenschaften in Bochum. Arbeitete als freier Mitarbeiter bei der WAZ, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität, im Managment eines internationalen Industrieunternehmen in Nordrhein-Westfalen.Heute arbeitet und lebt er als freier Schriftsteller in Herne. 1998 erschien sein erster Krimi bei Grafit.

Prosa

Das Haus der grauen Mönche – Im Dienst der Hanse. Historischer Roman. Grafit: Dortmund 2016.
Das Haus der grauen Mönche – Freund und Feind. Historischer Roman. Grafit: Dortmund 2015.
Das Haus der grauen Mönche – Das Mündel. Historischer Roman. Grafit: Dortmund 2015.

Krimi

Eine brillante Masche. Die fast wahre Geschichte eines Lügners. Grafit: Dortmund 2014.
Töwerland brennt. Grafit: Dortmund 2012.
Persilschein. Grafit: Dortmund 2011.
Goldfasan. Grafit: Dortmund 2009.
Franzosenliebchen. Grafit: Dortmund 2007.
Als der Himmel verschwand. Grafit: Dortmund 2005.
Verkauftes Sterben. Grafit: Dortmund 2004.
Glänzender Tod. Grafit: Dortmund 2002.
Tatort Töwerland. Grafit: Dortmund 2001.
Georgs Geheimnis. Grafit: Dortmund 2000.
Tödliches Abseits. Grafit: Dortmund 2000.
Siebte Sohle, Querschlag West. Grafit: Dortmund 1999.
Alte Genossen. Grafit: Dortmund 1999.
Glück Auf, Glück Ab: Grafit: Dortmund 1998.

Sachbuch

Echt kriminell. Gem. m. W. Berke. Klartext: Essen 2012.
Inhouse-Netze. Zur Diskussion gestellt: Neue Informations-und Kommunikationstechniken. Hrsg. vom ÖTV-Bundesvorstand. Stuttgart 1985.

Anthologie

Ohne Rückgaberecht. In: Lies oder Stirb!. Grafit: Dortmund 2014.
Olsberger Doppel. In: Kathrin Heinrichs, Theo Pointner (Hg): Hohe Berge, tiefe Abgründe. Grafit: Dortmund 2012.
Hunter. In: Andreas Izquierdo, Wolfgang Kemmer (Hg.) WM blutrot. 20 Turniere. 98
Tote. Ein Spiel. Kölnisch-Preußische-Lektoratsanstalt: Köln 2010.
Ausverkauf. In: Paul Ott (Hg.): Gefährliche Nachbarn. Gmeiner: Meßkirch 2009.
Knapp vorbei ist auch daneben: In: J. Zweyer, T. Koch (Hg.): Tot auf Töwerland. Grafit: Dortmund 2009.
Zappels Plan. In: S. Schubarsky, F. Henz (Hg.): Money. Geschichten von schönen Scheinen. Heyn: o.O. 2008.
Langes Wochenende. In: Sandra Lüpkes (Hg.): Wer tötet Fischers Fritz. KBV: Hillesheim 2008.
Die lieben Kleinen. In: Wolfgang Kemmer (Hg.): In Kürze verstorben. KBV: Hillesheim 2008.
Goleo, Pille, Pils und Schalke. In: Blutgrätsche. Weltmeister-Krimis. Grafit: Dortmund 2006.
Mit Walther in Aldekerk. In: Mord am Niederrhein. Grafit: Dortmund 2004.
Margarethe. In: Mein Juist. Alt Juist: Juist 2004.
Nur wir allein. In: Jürgen Ehlers, Jürgen Alberts (Hg.): Mord und Steinschlag. Leda: Leer 2002.
Das Skelett von Königsborn. In: Jürgen Kehrer, H.P. Karr, Herbert Knorr (Hg.): Mord am Hellweg. Grafit: Dortmund 2002.

Beiträge in Zeitschriften:

Alles unter Kontrolle?Personalüberwachungssysteme. In: Guckloch. Programmzeitschrift des Ruhrgebiets 1/1984.
Computer sehen Dich an. Welt am Draht. In: Guckloch. Programmzeitschrift des Ruhrgebiets 1/1983.

Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Bildquelle
© Thomas Willemsen
Aktualisiert am
15.12.2016