NRW Literatur im Netz

Christa Garbe - Arbeitsproben

Aus: DER VERLORENE KRISTALL

Die unglückliche Elfen-Königin flog heimlich jede Nacht über ihr Reich und suchte den Kristall. Sie war verzweifelt, wenn sie ihr zerstörtes Paradies sah. Sie weinte jede Nacht bittere Tränen, die als Perlen zur Erde fielen. Ein kleiner Wurzelgeist, dessen Baum auch zerfallen war, sah sie weinen und sammelte ihre Tränen ein.
Eines Nachts sah er den Kristall der Königin auf einem Baumstumpf liegen, achtlos abgelegt von Schrumpel, dem Erdgeist. Aufgeregt hielt der Wurzelgeist Ausschau nach der Königin.
Dann kam ihm eine Idee. Er holte die geweinten Tränenperlen aus seiner Höhle und legte sie im Kreis um den Baumstumpf mit dem Kristall. Hell schimmerten sie nun im Mondlicht.

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.