NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Korff

Bürgerl. Name
Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Korff
Jahrgang
1939
Geburtsort
Hohenlimburg
Orte
Hohenlimburg
Regionen
Westfalen komplett, Südwestfalen
Genres
Prosa, Sachbuch
Telefon
 
geschäftlich
05109-63019
Telefax
05109-565852
Vita

Geboren am 29. Dezember 1939 in Hohenlimburg. Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg und Basel. 1967 Dr. phil. in Basel. 1974 Habilitation in Hannover (Philosophie). 1978 außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der TU Hannover. 1980 Professor. Er lebt in Wennigsen im Landkreis Hannover.

^
Auszeichnungen

2001 Sprachen der Philosophie. Symposium an der Universität Karlsruhe und Festschrift für Friedrich Wilhelm Korff zum 60. Geburtstag
1985 Niedersächsischer Künstlerpreis, Hannover
1985 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin
1984 Hermann-Hesse-Förderpreis, Karlsruhe

^
Prosa

Der Philosoph und die Frau. Zur Geschichte einer Mesalliance. Essays. Klöpfer und Meyer: Tübingen 1995, 1999.
Auswege. Erzählungen. Hanser: München 1983.
Der komische Kierkegaard. Frommann-Holzboog: Stuttgart 1982.
Drachentanz. Ein Fliegerbuch. Hanser: München 1981.
Manfred Freiherr von Richthofen. Der Rote Kampfflieger. Matthes & Seitz: München 1977 (Mitverfasser).
Der Katarakt von San Miguel. 24 Geschichten. Rogner & Bernhard: München 1973.

^
Funk

Simplonflug. Hörspiel über den Flieger Geo Chavez. WDR: 1985.

^
Sachbuch

Diastole und Systole. Zum Thema Jean Paul und Adalbert Stifter. Francke: Bern 1969.

^
Anthologie

zahlreiche fachwissenschaftliche Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen.

^
Herausgeberschaften

Wider den absoluten Anspruch: Gerd-Günther Grau zum 75. Geburtstag. Königshausen & Neumann: Würzburg 1998.
Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Niemeyer: Tübingen 1992ff. (Mitherausgeber).
Celsus. Gegen die Christen. 1991.
Redliches Denken. Festschrift Gerd-Günther Grau zum 60. Geburtstag. Frommann-Holzboog: Stuttgart 1981.

^
Über Werk und Autor

J.P. Wallmann: Friedrich Wilhelm Korff. In: J.P. Wallmann: Wein und Wasser. Literatur in Westfalen und westf. Literatur. Bielefeld, Münster 2000.

Lexikoneinträge:
Westfälisches Autorenlexikon. Hrsg. von Walter Gödden, Iris Nölle-Hornkamp. Bd. 4: 1900 bis 1950. Paderborn 2002.
Kürschners deutscher Literaturkalender. Hg. von W. Schuder. Berlin, New York 2001.
Wilhelm Kosch: Deutsches Literaturlexikon. 3., völlig neu bearb. Aufl. Siegmar Hohl, Carl Ludwig Lang (Hg.). Bd. 9. Bern, München 1984.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft, Lexikon
Sonstige Quellen

Westfälisches Autorenlexikon. Hrsg. von Walter Gödden, Iris Nölle-Hornkamp. Bd. 4: 1900 bis 1950. Paderborn 2002.

^
Aktualisiert am
14.08.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.