NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Prof. Dr. phil. Gerhard Rademacher

Bürgerl. Name
Prof. Dr. phil. Gerhard Rademacher
Alias 1
Jörg Roth
Alias 2
Joseph Lichius
Jahrgang
1935
Geburtsort
Köln-Mülheim
Wohnort
Unna-Uelzen
Orte
Unna
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Hellweg, Rheinschiene, Ruhrgebiet
Genres
Lyrik, Sachbuch, Herausgeberschaften

Kontaktadresse
Schlehenweg 3
59425 Unna-Uelzen
Deutschland

Telefon
 
privat
02303-4287
Vita

Geboren am 13. Oktober 1935 in Köln-Mülheim. 1956 Abitur. 1956 bis 1958 Studium der Pädagogik in Köln. Von 1958 bis 1975 im Schuldienst, zuletzt als Konrektor am Studienseminar Unna I. Nach einem berufsbegleitenden Studium (Germanistik, Pädagogik, Volkskunde) an den Universitäten Münster und Bochum Promotion zum Dr. phil. in Bochum 1974. 1975 Wechsel zur Pädagogischen Hochschule Dortmund, dort Wissenschaftlicher Assistent. 1981 Habilitation (Universität Dortmund). Danach Hochschullehrer und seit 1994 Professor an der Universität Dortmund bis zum Eintritt in den Ruhestand.

^
Lyrik

Fragmentarische Summe. Gedichte. Tentamen: Stuttgart 1979.
Weide am Betonufer. Kurzgedichte. Urbana Dr.: Unna 1970 (Grafiken von W. Podschwadek).
Taubenflug. Gedichte. Verlag Hermann Meister: Heidelberg 1967.
Die Flamme im Totenfeld. Vier Gedichtzyklen. Verlag Hermann Meister: Heidelberg 1961.
Unerbrochen bleibt das Siegel. Urbana Dr.: Weilerswist 1959.
Requiem für einen Künstler. Urbana Dr.: Weilerswist 1959.

^
Funk

Lyrik in unserer Zeit (RB, Nov. 1963-Mai 1964); Abdr. in: G. Giefer (Hg.): Bremer Beitr. IV.

^
Sachbuch

(Auswahl)
Absolution für einen Königsmörder? Zu Stefan Zweigs Joseph Fouché. In: Stefan Zweig im Zeitgeschehen des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Thomas Eicher u.a. Athena: Oberhausen 2003.
Brückenschlag. "Andere" Literatur im Deutschunterricht der Sekundarstufe I und II. Autoren und Texte aus Ostmitteleuropa, den ehemals deutschen Ostgebieten, in transregionaler Sicht. Verlag der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund: Dortmund 2001.
Von Eichendorff bis Bienek. Schlesien als offene literarische "Provinz". Studien zur Lyrik schlesischer Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts im transregionalen Kontext. Mit einem Textanhang. Harrassowitz: Wiesbaden 1993.
Schrift-Bilder und Bilder-Schriften lesen. Zur Rezeption von Günter Grass´ Text- und Grafikband Totes Holz. In: Annäherungen. Polnische, deutsche und internationale Germanistik. Hrsg. von Bernd Balzer und Irena Swiatlowska. Oficyna Wydawnicza AKUT: Wroclaw 2003.
Zum Umgang mit Gedichten in der Grund- und Hauptschule. VBE-Medien-Service: Hamm 1987.
Das Technik-Motiv in der Literatur und seine didaktische Relevanz. Am Beispiel des Eisenbahngedichtes im 19. und 20. Jahrhunderts. Lang: Frankfurt/M 1981.
Lotte Betke. Zwei Hörspiele. Didaktische & methodische Hinweise zur Unterrichtsgestaltung. Schroedel: Hannover 1979.
Maxim Swerew: Der Wolf aus der Wüste. Didaktische & methodische Hinweise zur Unterrichtsgestaltung. Schroedel: Hannover 1979.
Technik und industrielle Arbeitswelt in der deutschen Lyrik des 19. und 20. Jahrhunderts. Versuch einer Bestandsaufnahme. Bern: Lang 1976.
Jugendliteratur als Motivation. Analysen, Protokolle, Rezensionen. Geplant und entwickelt. Vorw. von E. Reitz. Schroedel: Hannover 1975.
Arbeitspapiere für den Literaturunterricht in der Primar- und Sekundarstufe I und II. Argus: Opladen 1974.

^
Anthologie

Auswahl:
Nachgedanken zu Drei-Zeilen-Weisheiten. Aus einem Brief - statt eines Nachwortes. In: Siebzehn Silben. Eine Haiku-Auswahl zeitgenössischer deutschsprachiger Autorinnen und Autoren. Athena: Oberhausen 2002.
Zwischen "Kumpel Anton" und dem "feinen schwindsüchtigen Fräulein" oder Literarische Gegensätze in der Region. In: Unnaer Beitr. zur Geschichte 1987/88.
Europäische Begegnungen in Lyrik und Prosa. Ein Lesebuch der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge. Hrsg. von Inge Meidinger-Geise. Davids Drucke 1984.
Nichts und doch alles haben. Gedichte zum Thema Hoffnung. Hrsg. von Detlev Block, Herbert Reich. Evangelischer Verlag: Hamburg 1977.
Gott in Gedicht. Beispiele christlicher Lyrik heute. Hrsg. von Detlev Block, Herbert Reich. Evangelischer Verlag: Hamburg 1976.
Sie schreiben zwischen Moers und Hamm. 43 Autoren im Ruhrgebiet. Bio-bibliographische Daten... Hrsg. von Hugo Ernst Käufer und Horst Wolf. Peter Hammer Verlag: Wuppertal 1974.
bundesdeutsch. lyrik zur sache grammatik. Hrsg. von Rudolf Otto Wiemer. hammer-verlag: Wuppertal 1974.
Ruhrtangente. Nordrhein-westfälisches Jahrbuch für Literatur 72/73. Hrsg. vom Autorenkreis Ruhr-Mark. Argus-Verlag: Hagen 1972/1973.
Brennpunkte. Zur spirituellen Poesie. Schrifttum der Gegenwart. Bd. IV. Hrsg. von Hermann Kuprian. Österreichische Verlagsanstalt: Wien 1971.
Das unzerreißbare Netz. Beispiele christlicher Lyrik heute. Hrsg. von Detlev Block. Evangelischer Verlag: Hamburg 1968.
Unter Tage, über Tage. Gedichte aus der Arbeitswelt unserer Tage. Hrsg. von Walter Köpping. Büchergilde Gutenberg: Frankfurt/M 1966.
der bogen. Dokumente neuer Dichtung. Villach 1964-1965 (4 Ausgaben).
Lyrik in unserer Zeit. Eine Sendereihe (von Radio Bremen). B.C. Heye & Co.: Bremen 1964.
Weggefährten. Zeitgenössische Autoren aus dem Ruhr-wupper-Raum. Hrsg. von Hans Schulz. Philipp Baltin: Gevelsberg 1962.

^
Herausgeberschaften

InselSPRACHE! SprachINSEL. Almanach für und über Literartur. Athena: Oberhausen 2003.
Siebzehn Silben. Eine Haiku-Auswahl zeitgenössischer deutschsprachiger Autorinnen und Autoren. Athena: Oberhausen 2002.
Heinrich Böll: Auswahlbibliographie zur Primär- und Sekundärliteratur. Bouvier: Bonn 1989.
Königsborner Spaziergänge. Erlebte und erdachte Geschichten. Auswahl und hrsg. von G.R. und Bärbel Beutner. Unna 1989.
Kleine Turmmusik. Geschichten und Gedichte in, aus und über Unna von Autoren seit Philipp Nicolai und Heinrich Heine. Hrsg. von G.R. Unna: Stadt Unna 1988.
Fibeln im Gespräch. Kriterien zur Analyse. Essen: Verlag die Blaue Eule 1987 (mit P. Conrady).
Stadt/Ansichten. Unnaer Lesebuch. Hrsg. von G.R. und Jürgen Banscherus. Gruppe Unnaer Autoren. Zwingmann: Gelsenkirchen 1985.
Heinrich Böll als Lyriker. Eine Einführung in Aufsätzen, Rezensionen und Gedichtproben. Lang: Frankfurt/M 1985.
Im Autobahnkreuz oder die Umwelt, die ich meine. Geschichten und Gedichte von 24 Autoren. Hrsg. von G.R. und Gerd Puls. Veröffentlichung des Westf. Literaturbüros Unna. Klartext: Essen 1984.
Das Rätsel der sieben verdrehten Uhren. Schroedel: Hannover 1983.
Becker, Bender, Böll und andere. Nordrhein-westfälische Literaturgeschichte für den Unterricht. Neue-Dt.-Schule: Essen 1980.
Blätter für meinen Kalender. Gedichtsammlung für die Grundschule. Schroedel: Hannover 1979ff. (mit H. Wacker).
Taschentexte. Reihe: Sekundarstufe I. Schroedel: Hannover 1979-1984.
Ruhrtangente. Nordrhein-Westfälisches Jahrbuch. Opladen 1972 (Mithg.).
Haiku-Flugblattdrucke. Urbana-Druck: Unna 1971-1972.
Engramme. Neue Zeitschrift für junge Literatur. Hrsg. von H. H. Decker-Voigt, Redaktion G.R. Wolfenbüttel 1968-1970.
Distelstern. Gedichte, Vertonung, Graphik. Hrsg. von G.R. Urbana-Dr.: Unna 1971.
Die Kranichspur. Deutsche Kurzgedichte zeitgenössischer Autoren. Ausgewählt von G.R. Laumanns: Dülmen 1963.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Zusammenstellung:
Aufsätze und Rezensionen zur Jugendliteratur 1970-1975. Vorw. von E. Reitz. Aschendorff: Münster 1976.

Übersetzungen (Auswahl):
die horen 1976/77 (Übertragungen italienischer und irischer Lyrik).
Poesia italiana. italienisch und deutsch. Ausgewählt und übers. von G.R. Böhlau Verlag: Köln, Graz 1962.

Vertonungen:
Rademachers Gedichte und Texte wurden vertont von E. Boucke. Gevelsberg 1967-1971 (20 Kompositionen, z.T. aufgeführt); 2 Kompositionen von H. Demtröder (aufgeführt).

^
Über Werk und Autor

Inge Meidinger-Geise: Innere und äußere Landschaften. Lyriker in NRW. In: Becker, Bender, Böll und andere. Essen 1980.
M.D. Silberman: Gerhard Rademacher "Technik und industrielle Arbeitswelt". In: Monatshefte 71/1979.
Lebensfäden. In: Engramme 1/1968.
E. Bockemühl: Zur Lyrik Gerhard Rademachers. In: Publikation 10/1967.

Lexikoneinträge:
Westfälisches Autorenlexikon. Hrsg. von Walter Gödden und Iris Nölle-Hornkamp. Bd. 4: 1900 bis 1950. Schöningh: Paderborn 2002.
Germanistik an Hochschulen in Deutschland 1999.
Kürschner: Dt. Gelehrtenkalender 1996.
Kürschners deutscher Literaturkalender. Hrsg. von W. Schuder. Berlin, New York 1978-1998.
Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79.
Sie schreiben zwischen Moers und Hamm 1974.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Sonstige Quellen

Westfälisches Autorenlexikon. Hg. von Walter Gödden und Iris Nölle-Hornkamp. Bd. 4: 1900 bis 1950. Schöningh: Paderborn 2002.

^
Aktualisiert am
25.08.2011

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.