NRW Literatur im Netz

Reinhard Kaiser - Arbeitsproben

Aus: LÖCHERGRABEN

Wichtig war es, das Loch von vornherein groß genug anzulegen - und senkrecht, möglichst senkrecht mußte es in die Tiefe gehen. Das ideale Loch hatte glatte senkrechte Wände, wie sie in der Wirklichkeit nur an Häusern und in Zimmern, aber nicht in unseren Löchern vorkamen. Von einem solchen idealen Loch konnten wir uns sogar vorstellen, wie es fertig werden könnte. Fertig wäre es, wenn wir auf der anderen Seite der Erde angelangt waren und in Neuseeland herauskamen. Dies war das Ziel, ein fernes, gewiß, aber doch ein Ziel - und die Gefahr bestand natürlich darin, daß wir Neuseeland verfehlten und im Augenblick des Durchstichs der ganze Pazifische Ozean ausliefe - wie eine Badewanne, nachdem man den Stöpsel herausgezogen hat. Und nachher würde nicht nur unser Garten, sondern die ganze Stadt unter Salzwasser stehen. Giftige Feuerfische, Haie, Riesenkraken mit untertassengroßen Saugnäpfen an den Fangarmen würden, sofern sie unterwegs nicht irgendwo hängenblieben und das Loch verstopften, auf diese Seite der Welt gespült werden und nachher hier ihr Unwesen treiben. - In Anbetracht solcher Gefahren war das Löchergraben vom ersten Spatenstich an ein verwegenes, verantwortungsvolles Geschäft ...

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.