NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Karin Burschik

Bürgerl. Name
Karin Burschik
Jahrgang
1958
Geburtsort
Duisburg
Wohnort
Rösrath
Orte
Kevelaer, Düsseldorf, Köln, Rösrath
Regionen
Rheinland komplett, Bergisches Land, Niederrhein, Rheinschiene
Genres
Thriller/Kriminalroman
Telefon
 
privat
02205-907830

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.karin-burschik.de

Vita

Geboren 1958 in Duisburg, war in vielen Berufen tätig, aber nicht zu halten, so als Marktforscherin und Journalistin, Empfangsdame, Physikstudentin, Kindermädchen und Karatetrainerin. Doch nie ließ Karin Burschik die Finger von der Schreibmaschine und machte schließlich das Schreiben zu ihrem Beruf. Seitdem veröffentlichte sie über hundert Storys und Artikel, acht Romane und vier Sachbücher. Außerdem schrieb sie den Text zur Gospel-Oper "New Start" und ein Hörspiel, das der Hessische Rundfunk produzierte. Weiterhin arbeitet sie als Pressereferentin für den FiB e.V. und als Kursleiterin für Yoga, Entspannung und Achtsamkeitstraining.

^
Prosa

Schuldig oder nicht schuldig? – Wie wird Richterin Varell entscheiden? Gerichtsgeschichten. Moewig: Rastatt 2002.
Was fürs Herz. Frauenroman. Ullstein: Berlin 1998.

^
Krimi

Kölner Sommer. Bastei: Bergisch-Gladbach 1997.
Letzte Grüße von Papa. Bastei: Bergisch-Gladbach 1996.
Endspurt. Bastei: Bergisch-Gladbach 1995.
Ein Mord ist schnell passiert. Bastei: Bergisch-Gladbach 1995.

^
Kinder-/Jugendbuch

Yves. Eine afrikanische Liebe. Bitter: Recklinghausen 1991.
Der Karate-Peter. Bitter: Recklinghausen 1988.

^
Funk

Erzengel Gabriel. Hörspiel. HR: 1989.

^
Sachbuch

Buddha ist, wer trotzdem lacht. Tredition: Hamburg 2016.
Yoga - ein Weg zum Glücklich-Sein. Verlag Via Nova: Petersberg 2009.
Wecke die Göttin in dir. mvg-Verlag: Heidelberg 2008.
Zen-Gymnastik. Urania: Stuttgart 2006.

^
Anthologie

(In Auswahl)
Kurzkrimis in Anthologien:
In: Der kleine Mord zwischendurch. Scherz: Bern 1997.
In: Leidenschaft, die Leichen schafft. Bd. 8-11, Bastei: Bergisch-Gladbach 1992-1995.

Außerdem Satiren und Kurzgeschichten in: Die Welt, Badische Zeitung, Magazin zur Zürcher Zeitung, Emma.

^
Über Werk und Autor

Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000, Band 2: 1901-2000. Hg. v. Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

Bildquelle
(c) privat
^
Aktualisiert am
15.12.2016

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.