NRW Literatur im Netz

Dieter Höss - Arbeitsproben

ABTROPFEN

im Fernsehen
plätschert die Unterhaltung.

In der Politik
rauscht der edestrom.

Im Kabarett
geht ein Pointenregen nieder.

Im Chopin-Konzert
perlen die Töne.

In der Pause
tröpfelt der Smalltalk.

Im Beruf
hagelt es Hiebe.

Im Bett
fließen Tränen.

Alles abtropfen lassen.
Das Fell möchte ich haben.

SCHADE DRUM

Als die vielen, wie
schon lange erstrebt,
endlich die Macht
ergriffen hatten
statt der wenigen, die
wie die Fürsten gelebt
und sich wie Schweine
benommen hatten,
erstrebten sie
nur noch das eine –
ebenfalls wie
die Fpürsten zu leben
und benahmen sich ebenfalls
wie Schweine.

MACHTWORT

Macht ist,
wenn man
sagen kann:
Macht nichts!
Egal, was
man macht.

HERBSTLICHER LENZ

(nach Rainer Maria Rilke)

Kohl: es ist Zeit! Mit dir ist nichts mehr los.
Vermassel der Union jetzt nicht die Touren.
Jeder Tag länger kostet Stimmen bloß.

Empfiehl dich deinem müden Wahlverein
und gib ein stolzes Beispiel von Entsagen,
bevor sie vollends dich zum Teufel jagen.
Sonst büßt du deinen letzten Nimbus ein.

Wo kein Vertrau`n ist, wächst jetzt keines mehr.
Wer jetzt zu Haus bleibt, der ist abzuschreiben,
indes die andern mutlos Wahlkampf treiben
und zwischen Demoskopen hin und her
unruhig warten, wo die Wähler bleiben.

TOTAL GLOBAL

die Afrikaner haben nichts zu kauen.
Im Kaukasus fehlt Zahnersatz.
Bei uns muss man bald Schlankheitsfarmen bauen,
auf Feldern, größer als ein Fußballplatz.

Es steigt die Flut. Und tiefer wird der Graben.
Die Hungerkinder werden immer mehr.
Wir wollen nur noch kleine Goethes haben.
Die stellt man bald in der retote her.

Global jedoch verteilen sich die Lasten.
Wir nehmen ab, die andern nehmen zu.
Sie müssen hungern und wir müssen fasten.
Sie gehen Barfuß. Und uns drückt der Schuh.

Sie müssen frieren. Und wir müssen schwitzen.
Global jedoch gleicht sich das alles aus.
Wir wollen los sein, was sie nicht besitzen.
Was sie brauchen, rücken wir nicht raus.

Zuweilen kommen sie in vollen Booten.
Dann kommt von uns der Ruf: Das Boot ist voll.
Zuweilen kommt es da und dort zu Toten.
Global gesehen alles halb so toll.

Das Zauberwörtchen heißt Globalisierung.
Den einen, zwar, ist bei dem Zauber bang.
Den andern gar fehlt jede Orientierung.
Global jedoch geht alles seinen Gang.

ÜBER KURZ ODER LANG

Der kürzeste Weg
ins Verderben
sind Leute, die
vorwitzig meinen
zu wissen, wo`s
langgeht.

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.