NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Dieter Höss

Bürgerl. Name
Dieter Höss
Jahrgang
1935
Geburtsort
Immenstadt
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Genres
Prosa, Lyrik, Satire

Kontaktadresse
Marsdorfer Str. 58-60
50858 Köln
Deutschland

Telefon
 
privat
0221-488150
Vita

Am 9. September 1935 in Immenstadt im Allgäu geboren. Abitur machte er am Abendgymnasium in Köln. Nach einer Ausbildung zum Grafiker war er über zehn Jahre selbständig in diesem Fach tätig. Daneben begann er, schriftstellerisch zu arbeiten. Seine ersten satirischen Gedichte druckte der "Simplicissimus"; danach erschienen regelmäßig Texte von ihm in "pardon", "DIE ZEIT", "stern", "Süddeutsche Zeitung", "Frankfurter Rundschau", "Kölner Stadt-Anzeiger", "Augsburger Allgemeine', "Nürnberger Nachrichten" und vielen anderen Blättern, darunter auch im Schweizer "Nebelspalter. sowie im Funk. Dieter Höss hat zahlreiche Bücher veröffentlicht; im Jahr 2000 erhielt er in Siegburg den Rheinischen Literaturpreis für sein Lebenswerk. Er ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt als freier Autor in Köln.

^
Auszeichnungen

2000 Rheinischer Literaturpreis Siegburg für das bisherige Lebenswerk.

^
Prosa

Allgäuer Lesebuch. Satiren. Sprüche. Limericks. Mit Zeichnungen. d. A. Verlag Hephaistos: o.O. 2011.
Der Kölner Witz. Greven Verlag: o.O. 2011.
Allgäuer Limericks. Mit Vignetten. Hephaistos: Immenstadt 2009.
Auch wieder mal im Städtle. Gedichte. Mit Zeichnungen. Hephaistos: Immenstadt 2008.
Verknappung. Satirische Gedichte. Edition fundamental: Fulda 2007.
Man muss den grauen Alltagshimmel kennen. Kölner Sonette. Greven: Köln 2006.
Ein Imi in Köln. Satiren, Sprüche, Limericks. Mit 24 Zeichnungen des Autors. Greven: Köln 2004
Land meiner Väter. Autobiografische Gedichtprosa. Edition fundamental: Köln 1997.
Gespensterkunde. Prosa mit Karikaturen. Bitter (Hg): Recklinghausen 1969.
Schwarz Braun Rotes Liederbuch. Volksliedparodien mit Collagen. Lübbe: Bergisch-Gladbach 1967.

^
Lyrik

Neuschnee im juni. Dreizeiler nach jap. Art. Mit Illustrationen des Autors. Verlag Hephaistos: o.O. 2012.
Ein Limerickdichter auf Donaufahrt. Mit Illustrationen des Autors. Dieter Höss: o.O. 2012.
Manche mögen's Haiku. Mit Fotos von Klaus Hansen. Dieter Höss: Köln 2010.
Ein Limerickdichter auf Rheintour. Mit Illustrationen des Autor. Dieter Höss: Köln 2010.
Allgäuer Limericks. Mit Illustrationen des Autors. Verlag Hephaistos: Allgäu 2009.
Auch wieder mal im Städle. Gedichte. Mit Illustrationen. Verlag Hephaistos: Allgäu 2008.
Verknappung. Satirische Gedichte. edition fundamental: Köln 2007.
Man muss den grauen Alltagshimmel kennen. Kölner Sonette. Greven Verlag: Köln 2006.
Wer war's? Rätselreime mit berühmten Leuten. Wißner Verlag: Augsburg 2004.
Nudel - Sonette. Gem. mit Walter Hanel. edition fundamental: Köln 2002.
Der Rhein von Koblenz bis Bingerick. Limericks. Mit Illustrationen. Dieter Höss: Köln 2002.
HÖSSliche Weihnacht. Satiren, Sprüche, Limericks(m. Collagen). Bastei Lübbe: Bergisch Gladbach 1996.
Kölner Limericks. Mit Illustration. Bachen Verlag: Köln 1994.
Wilhelm Busch Brevier. Umdichtungen. Bergisch Gladbach 1993.
Fragen Sie Frau Olga. Gedichtpersiflagen mit Collagen. Eichborn: Frankfurt 1987.
Fortschritt der Menschheit. Satirische Gedichte mit Collagen. Eulen Verlag: Freiburg 1985.
Olympericks. Limericks. Mit Zeichnungen von E. Liebermann. Droemer-Knaur: München 1984.
editio diabolica specialis. Mit Zeichnungen von W. Hanel. Westag: Köln 1981.
Kanal voll. Satiren, Sprüche, Limericks. Mit Collagen. Herbert Hawel (Hg): Fischer-TB: Frankfurt/M. 1980.
Wer war´s? Rätselreime mit berühmten Leuten. Greven: Köln 2004
HÖSSlich bis heiter. Satiren Sprüche Limericks. Mit Collagen. Fischer-TB: Frankfurt/M. 1997.
Wer einmal in den Fettnapf tritt... Satirische Gedichte. dtv: München 1973.
Die besten Limericks on Dieter Höss. Mit Zeichnungen von D. Lange. Bechtle: München 1973.
Sexzeiler. Gedichtpersiflagen mit Collagen. Bärmeier und Nickel: Frankfurt/M. 1970.
Binsenweisheiten, Epigramme. Mit Karikaturen. Lübbe: Bergisch Gladbach 1967.
... an ihren Dramen sollt ihr sie erkennen. Travestien mit Collagen. Bärmeier und Nickel: Frankfurt/M. 1967.
... an ihren Büchern sollt ihr sie erkennen. Parodien mit Collagen. Bärmeier und Nickel: Frankfurt/M. 1966.

^
Kinder-/Jugendbuch

Ali und der Elefant. Kinderbuch. Thomas Verlag: Kempen 1961.

^
Sonstige Medien

Auf Tonträgern:
Emilia Galotti. Maria Stuart. Lied des Astronauten. In: Mein Name sei Gänseklein. Dieter Mann (Hg). CD. Patmos: Düsseldorf 1999.
Dienlich. In: Bombenstimmung. Büchergilde Gutenberg. Kassette.
Schwarz Braun Rotes Liederbuch. Dietrich Kittner. LP. Philips: 1966.

^
Anthologie

Echte Kölner. Gedichte. In: Jürgen Bennack (Hg.): Ganz unter uns. J. P. Bachem: Köln 2002.
Romaneske Limericks. Limericks. Jetzt schlägts dreizehn. Satire. In: Romantik in Köln. Greven Verlag: Köln 2001.
Bergisches Frühstück. Erzählung. In: Geschichten aus dem bergischen Land. Bürgerstiftung Baden: 1999.
Der Außenseiter. Kurzgeschichte. In: E. Weissweiler/U. Lessmann (Hg): Leselust. Dittrich: Köln 1999.
An Silvester nichts neues. Glosse. In: Zum neuen Jahr. Radius: Stuttgart 1996.
Glücksfrage. Wintermärchen 1980. Gedichte. In: Wir träumen uns ins Herz der Zukunft. Insel: Frankfurt/M. 1995.
Der Hase im Pfeffer. Die Flinte im Roggen. Satiren. In: Wolfgang Mieder (Hg): Hasen im Pfeffer. R.G. Fischer: Frankfurt/M. 1995.
Auf dem Flohmarkt. Gedicht. In: Wolfgang Mieder: Deutsch reden. R.G. Fischer: Frankfurt/M. 1992.
Fix- und Fertig-Lied. In: Links vom Dom, rechts vom Dom. Rhein-Eifel-Mosel-Verlag: Brauweiler.

Zeitung:
Wer war`s. Rategedichte. In Kölner Stadt-Anzeiger, 2000-2008. Auch in Augsburger Allgemeine.
Leute von heute. Gedichte. In: Kölner Stadt-Anzeiger 1986–1999. Auch in Süddeutsche Zeitung.
Neuentwicklungen. Gedichte. In: Die Zeit, 1980–81.
Der Zeitgenosse. Gedichte. In: Die Zeit, 1970–75.
Fragen sie Frau Olga. Gedichtspersiflagen. In: Stern, 1996-89.
Randspaltenlyrik. Heiter-satirische Gedichte und Limericks. In: Die Zeit, 1968–1974.
Deutsch für Anfänger. Gedichte. In: Süddeutsche Zeitung, 1964.

^
Über Werk und Autor

Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000, Band 2: 1901-2000. Hrsg. v. Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.
Autorinnen und Autoren in Köln. U. Biedermann (Hg). Volksblatt verlag: Köln 1992.
Literarische Portaits. P. Kirchhof/w. Freund (Hg). Schwann im Patmos Verlag: Düsseldorf 1991.
Die Literarische Parodie. Metzler: Stuttgart 1981.

^
Selbstauskunft

Jahrelang hat man mich getröstet, später,
nach der Schule, begänne auch für mich der
Ernst des Lebens. Wer konnte wissen, dass ich
Witzmacher würde ...

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

^
Aktualisiert am
14.02.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.