NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Andreas Daams

Bürgerl. Name
Andreas Daams
Jahrgang
1971
Geburtsort
Goch
Wohnort
Kleve
Orte
Kleve, Köln, Moers
Regionen
Rheinland komplett, Niederrhein, Rheinschiene
Genres
Prosa, Bühne

Kontaktadresse
Waldstraße 17
47533 Kleve
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
02821-895673
mobil
0171-8187433
Telefax
02821-21390

Web
www.absurd.de

Vita

Geboren 1971. Abitur 1990. Danach Klavierbegleiter beim Ausbildungsmusikkorps der BW. 1991/92 Beginn des Studiums der Musikwissenschaften, Germanistik und Philosophie in Köln. 1992-98 Kompositionsstudium in Düsseldorf, 1999-2000 Meisterklasse in München. Mehrere Opernprojekte, v.a. mit dem MusikTheaterKöln; Expo 2000. Im Jahr 2000 Aufsehen mit der unverdienten Auszeichnung für das Kompositionsmachwerk "Trommelfeuer". Diverse Veröffentlichungen. Autor, freier Journalist, Komponist und Musikverleger.

^
Auszeichnungen

2002 Förderpreis beim Satirewettbewerb Pfefferbeißer, München
2001 StartART NRW.
1999 Moerser Literaturpreis
1994 Regensburger Schriftstellergruppe International.
1992 Kulturpreis der Stadt Kevelaer.

^
Prosa

Gebäck zum Ich. edition anderswo: Kleve 2001.

^
Bühne

Las Canciones. Kammeroper nach Johannes vom Kreuz. Texteinrichtung und Musik.

^
Anthologie

Geschichte vom kleinen Gedicht, das ein großer Roman sein wollte. In: Verena Blecher (Hg.): Die Spur des Gauklers. Geest-Verlag: 2001.
Der Kampf des Organisten Ambrosius Knappert mit den himmlischen Heerscharen am heiligen Weihnachtsfeste d. J. 1775. In: Hanns Dieter Hüsch (Hg.): Niederrhein - ein Weihnachtstraum. Brendow-Verlag: Moers 2000.
Soapie. In: Günter Grass (Hg.): Gemischte Klasse. Swiridoff-Verlag: Künzelsau 2000.
Früh am Morgen. In: Ursula Hochstätter-Klomp (Hg.): Lebenszug. Avlos-Verlag: 1997.
Zona Rosa. In: Zeitvergehen. Georgsmarienhütte 1995.
Wir waren keine Indianer mehr. In: Generationen. Kevelaer 1994.

^
Herausgeberschaften

Scheitern. Copy-us: Kleve 2002.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
^
Aktualisiert am
22.07.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.