NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Ulrich Land

Bürgerl. Name
Ulrich Land
Jahrgang
1956
Geburtsort
Köln
Wohnort
Freiburg
Orte
Hattingen, Köln
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Rheinschiene, Ruhrgebiet, Südwestfalen
Genres
Prosa, Lyrik, Thriller/Kriminalroman, Funk, Bühne

Kontaktadresse
Im Maierbrühl 74
79112 Freiburg
Deutschland

Vita

Geboren 1956 in Köln. Studium: Germanistik, Geographie und Philosophie. Freier Autor seit 1987. Lyrik, Erzählungen, Essays und mehr als 40 Hörspiele und 60 Funkfeatures unter anderem über: die Süße des Grauens, das Wetter, die Lichtsucht der High-Light-Gesellschaft, die Verpackung, die Seele des Computers, die Verzweiflungen am Rand des Fortschritts, das Wilde, den Knast, das Paradies, den Weltuntergang, über das Lächeln der Leiche, über Kannibalismus und Eros, den Ekel, die Eitelkeit des Mannes, die Achterbahn, Automatenmenschen, den Boom der Berge, die Republikflucht, über Sabotageaktionen und und und. Außerdem eine Hörspielserie über ungeklärte Dichtertode (von Christopher Marlowe über Kleist bis hin zu Horváth und Tucholsky). Herausgeber von Anthologien und mehrfach von Literaturzeitschriften. Debütroman: "Der Letzte macht das Licht aus. Norwegen-Krimi mit Rezepten", Oktober Verlag, Münster 2008. Seitdem vier weitere Romane, zuletzt: "Messerwetzen im Team Shakespeare", Münster 2014. Außerdem drei Schülertheaterstücke, u.a.  eine aktuelle Theatercollage um Schillers "Räuber". Moderator beim WDR und bei zahlreichen Literaturveranstaltungen. Dozent für "creative writing" u.a. an der Universität Witten/Herdecke. Mitglied im VS (Verband Deutscher Schriftsteller) und im Syndikat (Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur).

^
Auszeichnungen

2013/14 lorry - Journalistenpreis der Metropole Ruhr
2002 Kölner Medienpreis
2002 Hörspielstipendium der Filmstiftung NRW
2000 Arbeitsstipendium des Kulturministeriums NRW
2000 Hörspiel des Monats Mai (Abriss, DLR Berlin)
1998 Hörspielstipendium der Filmstiftung NRW
1991 Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis (für die Hörspielproduktion: Fesselballon. Gem. mit einer Gefangenengruppe in der JVA-Wuppertal-Vohwinkel)
1989 1. Preis der Wuppertaler Literaturtage

^
Prosa

Michel B. verzettelt sich. Eifeler Ermittlungen eines Enkels. KBV: Hillesheim 2016.

^
Krimi

Lolitas späte Rache. Oktober: Münster 2016.
Messerwetzen im Team Shakespeare. Oktober Verlag: Münster 2014.
Krupps Katastrophe. Oktober Verlag: Münster 2013.
Und die Titanic fährt doch. Oktober Verlag: Münster 2011.
Einstürzende Gedankengänge. Eifel-/Island-Krimi mit Rezepten. Oktober Verlag: Münster 2010.
Der Letzte macht das Licht aus. Norwegen-Krimi mit Rezepten. Oktober Verlag: Münster 2008.

^
Funk

Hörspiele:
Häuserkampf. Hörspiel. DLR Kultur: 2015.
Ambrose Bierce verschwindet. Hörspiel. WDR: 2014.
Böhmische Wälder. Hörspiel. WDR, BR, SWR: 2013.
Rheinsberger Restlaufzeit. Hörspiel. DLR-Kultur: 2011.
Orwell's Liste. Hörspiel zu George Orwell. WDR: 2010.
Peter Panters Ende. Hörspiel zu Tucholskys Tod. WDR: 2009.
Boot Camp. Hörspielbearbeitung des Romans von Morton Rhue. WDR: 2008.
Gold geht an China. Gem. mit Dieter Jandt. WDR: 2008.
Vernagelt. DLR-Kultur: 2008.
Gedächtnislücken. WDR, SWR: 2008.
Tourschlusspanik. Gem. mit Dieter Jandt. WDR: 2007.
Horváths Ast. WDR: 2007 (ORF, SWR, rbb).
Ins Gras gebissen. Krimi-Hörspiel. DLR Kultur: 2006.
Krupp, wie er sich auf Capri ergeht. Historisches Hörspiel. DLR Kultur: August 2005.
Nobokovs Nachtfalter. Historisches Hörspiel. WDR: Februar 2005.
Im Schatten der Singvögel. WDR: 2003.
Marlowe's Drama. London 1593: Messerwetzen im Shakespeare-Team. Hörspiel. DLR Berlin: 2003.
Entsorgung. Hörspiel. DLR Berlin, WDR: 2002.
C´est la vie. Eine Krimifarce. Hörspiel. Gem. mit Dieter Jandt. WDR-Einslive, NDR: 2002.
studiotime. Hörspiel. WDR-Einslive: 2000.
Abriss. Hörspiel. DLR Berlin, SWR, NDR: 2000.
Krähen über Rügen. Hörspiel. WDR: 1999.
Loß die Jecke trecke! Bonn im Jahre 7 nach dem Umzug. Hörspiel. Gem. mit Sigrun Politt. WDR: 1996.
Klammern. Hörspiel. WDR: 1996.
De aolle Herm. Ein Mann, ein Volk, ein Reiseziel. Ein Porträt des Hermannsdenkmals. Gem. mit Winfried Sträter. WDR: 1996.
Else Lasker-Schüler. Gem. mit Sigrun Politt. WDR: 1995.
Else und Fritz. Eine Talfahrt in 5 Stationen mit Else Lasker-Schüler und Friedrich Engels. Hörspiel zum hundertsten Todestag von Friedrich Engels und zum fünfzigsten Todestag von Zwielichter. Hörspiel. WDR: 1994.
Feuerzeug. Hörspiel. WDR: 1994.
Herzversagen. Hörspiel. WDR: 1994.
Die Geister machen die Musik. Die Externsteine. Gem. mit Winfried Sträter. WDR: 1993.
Die Eck is doot. Die Hofaue in Wuppertal. Feuilletonistisches Straßenporträt. Gem. mit Sigrun Politt. WDR: 1993.
Eine blasse Spur – Der Hellweg. Hörspiel mit O-Tönen. Gem. mit Winfried Sträter. WDR: 1992.
Embrica – geläge flak an de Rhin. Hörspiel als Stadtporträt von Emmerich. WDR: 1992.
Schnauze voll – Eichendorff und Schwermetall. Hörspiel. WDR: 1991.
Dat Ihrefelder Fluidum. In und vor den Kneipen von Köln-Ehrenfeld. Hörspiel als Stadtteilporträt. Gem. mit Hans-Georg Oligmüller. WDR: 1990.
Hoi was uise Henrich. Lübke, sein Enkhausen und seine Orden. Hörspiel als Ortsporträt von Enkhausen im Sauerland. Gem. mit Winfried Sträter. WDR: 1990.
Lappland in der Eifel und Atlantis in der Eifel. Hörspiel als Landschaftsporträt. WDR: 1989.
Rhinberkse Wend. Feuilletonistisches Landschaftsporträt. WDR: 1988.
Der Spuk ist vorbei. Westfälisches Landschaftsporträt. Gem. mit Winfried Sträter. WDR: 1988.

Radiofeatures:
Lange Weile – Geschichte des Wartesaals. DLR Kultur: 2017.
Tristesse adé, ich nehm' mir 'n anderes Gesicht. SWR: 2017.
Warum die Taube als solche polarisiert. Gem. mit Dieter Jandt. NDR, DLF: 2016.
ManagerMarathon – Ein Stressgewinn für sportaffine Entscheider. SWR: 2016.
Aus der Not geboren – Das Zweirad des Herrn Drais. DLR Kultur: 2016.
Sportstress. Vierteilige Feature-Serie. WDR: 2016.
Mein großer Bruder bin ich – Die Selbstvermesser. SWR, SR, NDR, DLF, DLR Kultur: 2015.
Hunger der Welt – Das Menschheitsproblem. DLR Kultur: 2015.
Milch – Zwischen Kultobjekt und Preisverfall. DLF, SWR, WDR: 2015/2016.
Check – Shoot – Goal. Innenansicht eines Eishockeyclubs. WDR, DLR Kultur: 2014.
Dröhnende Hufe – Eine Musikreise in die mongolische Steppe. SWR: 2014.
Choosing Deutsche Bahn – Verspätungsfreuden im ICE. SWR, DLF, NDR: 2014.
Fahr Rad – Eine Fortbewegung in 21 Gängen. SWR: 2014.
Auto ist out. Deutschlandfunk: 2013.
Duisburg 3.0 - Masterplan mit Rissen. WDR: 2013.
Jede Wette. Zwischen Souterrain-Buden und Online-Goldgruben. NDR: 2013.
Das mobile Büro. Die Dienstleistungsgesellschaft verlässt die Bürohäuser DLF: 2012.
Die heilige Kugel. Von der Spiritualität des runden Leders. SWR: 2012.
Die Stiefel der Steppenreiter - Nomaden in der Mongolei. NDR: 2012.
Erasmus Schöfer - oder: der schreibende Sisyphos. Personenporträt. WDR: 2012.
Eine kurze Geschichte von Carolin von Stahl, der Studioleiterin an der A40. Personenporträt. WDR: 2011.
Piano in der Wüste. Unterwegs in der Mongolei. Deutschlandfunk. WDR: 2011.
Abgefahren – Vom Ende einer Fortbewegung. SWR, NDR: 2011.
Hängen am Beutel. Das lange Sterben der Plastiktüte. Gem. mit Dieter Jandt. DLF: 2010.
Asphaltgeflüster - A40 live. WDR: 2010.
Eine kurze Geschichte von Jürgen Kasten, dem Tatort Wuppertal und der kriminellen Energie der Worte Personenporträt. WDR: 2010.
Futureflashback II - Willkommen im History Adventure Park 2500. NDR, SWR, DLF: 2009/10.
Verkorkste Orte im Revier. Ein Rundgang im Vorfeld der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. DLF: 2009.
Die Download-Wisser. Oder: Der Weisheit letzter Klick. WDR, NDR, BR, DLR-Kultur, HR: 2008 (ff).
Futureflashback - Willkommen im History Adventure Park 2500. NDR, SWR 2007/08 (DLF).
Ein Kleinkind gehört ins Erdgeschoss - Warum in NRW Krippenplätze wirklcih auf sich warten lassen. Gem. mit Georg
Biemann. WDR: 2007.
Kindlein Kindlein - Das Kinderbild der schönen Künste. WDR: 2007.
Kinderläden am Ende? - Das neue Kindergartengesetz und seine Velierer. Gem. mit Georg Biemann. WDR: 2007.
Sie nicken, wenn sie 'nein' meinen - Kulturbild Bulgarien und Rumänien. WDR: 2007.
Der Zug der Zeit - Die Bahnhofsuhr und ihr Minutensprung. Gem. mit Georg Biemann. DLR-Kultur: 2006.
Quo vadis Stadt? Urbanität zwischen Abrissbirne und Event. Gem. mit Georg Biemann. DLF: 2006.
Zum Himmel hoch - Turmbauten als Himmelsleitern und Fingerzeige der Macht. WDR: 2006.
match und Macht. Fußballstadien. WDR, DLF, SWR: 2006.
Fortschritt, Tradition, Sackgasse? Mythos Dreigliedrigkeit. Radio Feature. Gem. mit Georg Biemann. DLF, DLR Kultur, SWR: Mai 2005.
Biete Elite - Mythos und Realität. Radio Feature. WDR, DLF, DLR: 2004.
Jede Wette! Die freie Wettwirtschaft. WDR: 2003.
Room Service. Oder: Badewanne auf Wolkenfüßen. Der Traum vom Raum. WDR: 2002.
Obi et Orbi. Paradies Baumarkt. WDR: 2002.
Alle reden vom Wetter. Wir auch. WDR, HR, DLF: 2002.
Zukunft des Radios - Radio der Zukunft. DLR: 2001.
standby für Zugvögel. Warteschleife Kölner Hauptbahnhof. WDR: 2001.
Aus der Haut fahren und in eine andere schlüpfen. Eine Maskerade. WDR, HR, DLF, SR: 2001.
al dente. Mit Biss. Vom Beißen und Gebissen werden. SFB, ORB, MDR, DLF: 2001.
Wahrzeichen von Wuppertal. 100 Jahre Schwebebahn. Gem. mit Georg Biermann. DLR: 2001.
Hell – schwarz – hell. Das Prinzip Tunnel. WDR, DLF: 2000.
Faust 2000. Oder: Wir basteln uns den besseren Menschen. WDR: 2000.
Mountain Madness. Der Boom der Berge. WDR, DLF: 2000.
Die Eitelkeit des Mannes. WDR, SWR, NDR, HR, DLF: 1999.
Als Brandt noch regierte. Ein Alltagsporträt des 16.4.1973. DLR: 1998.
Als Adenauer noch regierte. Ein Alltagsporträt des 20.1.1963. DLR: 1998.
Die alltägliche Vermarktung des Kannibalismus. WDR: 1997.
Den Ekel. WDR: 1997.
Das Wasser. WDR, NDR, SR, SFB, HR: 1997ff.
Das Altern. Funkkolleg. WDR und diverse andere ARD-Anstalten: 1996f.
Mitternachtssegen aus dem Äther. Über den religiösen Kurzwellensalat. NDR: 1996.
Kannibalismus und Eros. WDR: 1996.
Luxus. Gem. mit Sigrun Politt. DLR: 1996.
Gummi. Gem. mit Sigrun Politt. BR, DLR: 1996.
Heimlich aufrecht. Die Freimaurer. WDR: 1995.
Die Utopie Gesundheit. Gem. mit Sigrun Politt. HR, SFB: 1995f.
Die Unsterblichkeitsphantasien. WDR, MDR: 1995ff.
Das Lächeln der Leiche. WDR, DLR: 1995f.
Das Warten. NDR, SFB, WDR, HR: 1995ff.
Körper und Körpermaschinen. Gem. mit Sigrun Politt. WDR, DLR: 1994f.
Futur II. Endspiel Weltuntergang.. in Sachen: Apokalypse. WDR, NDR, SFB: 1993f.
Die Sami des hohen Nordens. WDR, DLR, SFB: 1993ff.
Das Paradies. Gem. mit Sigrun Politt. WDR: 1994.
Das Wilde. NDR, WDR: 1993,ff.
Die Masse. WDR, HR: 1992ff.
Das Abenteuer. WDR, NDR, SFB, HR: 1991.
Die Seele des Computers. WDR, NDR, HR, DLF: 1991ff.
Die Verpackung. NDR, WDR, SFB: 1991ff.
Die Lichtsucht der High-Light-Gesellschaft. WDR, NDR, HR, DLF, SFB, SR, SDR: 1990ff.
Die Stille. WDR, DLF: 1990ff.
Das Wetter. WDR, NDR, HR: 1989ff.
Das Horoskopfieber. WDR, HR, SFB, DLF, NDR: 1988ff.
Die Süße des Grauens. WDR, NDR, HR: 1988ff.

Außerdem mehrere Hörspielprojekte in Justizvollzugsanstalten mit Strafgefangenen und ehemaligen Strafgefangenen, ab 1990 (eines der dabei entstandenen Hörspiele wurde in einem Sammelband abgedruckt).

Des weiteren diverse Beiträge, Glossen, Essays und Reportagen in Kulturmagazinen (WDR, HR, NDR, DLF, SFB, SDR, SWF); mehrere Schulfunksendungen (WDR, NDR, RIAS) 1989ff. mehrere zweistündige Gesprächssendungen über den "Fatalismus", die "Stille", das "typisch Deutsche", das "Licht", das "Wasser", das "Wetter", das "Abenteuer" ... (SDR/SWF).

Moderationen:
WDR-Einslive "Lauschangriff" (Hörspiel- und Featureschiene)
"Mosaik", Kulturmagazin, WDR 3
"Studio Neue Musik", WDR 3
"Studio Elektronische Musik", WDR 3

^
Sachbuch

Abriss in Bruckhausen – ein Stadtteil wird vernichtet. Fotoband mit Texten. Fotografie: Bernd Langmack, Text: Ulrich Land. Klartext: Essen 2015.
Worte im Aufwind. 100 Schreibspiele und Schreibaktionen. 100 Rezepte in Sachen: Selberschreiben. Zu beziehen über: Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung, Küppelstein 34, Remscheid 1989.

^
Anthologie

Triebkopfschaden. In: Gerücheküche im Tal. Oder Rosenduft und Mundgeruch. Hrsg. von Guntram Balzer. Joanna Gralinski: Wuppertal 2006.
Sechs Deutsche und ein Duft. In: Gerücheküche im Tal. Oder Rosenduft und Mundgeruch. Hrsg. von Guntram Balzer. Joanna Gralinski: Wuppertal 2006.
Eine blasse Spur – der Hellweg. Gem. mit Winfried Sträter. In: Kreuz und quer den Hellweg. Literarische Ansichten einer Region. Hrsg. von Herbert Knorr. Klartext: Essen 1999.
Atlantis. Monschau, eine Stadtkritik. In: Öde Orte. Hrsg. von Jürgen Roth und Rayk Wieland. Reclam: Leipzig 1999.
Viktor. Oder: Die Seele des Computers. In: Der Frankenstein-Komplex. Hrsg. von Rudolf Drux. Suhrkamp: Frankfurt a.M. 1999.

^
Herausgeberschaften

Grimassen. Von Städten und Menschen. Lyrik, Prosa und Notizen verschiedenster AutorInnen zu verschiedensten Ölgemälden, die das Thema Stadt und ihre Menschen "ausmalen". Asso: Oberhausen 1991.
Grenzgedanken. Ein Lesebuch. Gedichte, Geschichten, Reportagen, die Erfahrungen, Eindrücke, Nöte und Hoffnungen kurz nach dem Fall der Mauer thematisieren. Bund: Köln 1991.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Hörspiel. In: Fesselballon. Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene. Sammelband. Daedalus: Münster 1992.

"off-air"-Moderation verschiedener Literaturveranstaltungen u. a. für das Westfälische Literaturbüro Unna (u.a. bei den "Mord am Hellweg"-Festivals), für das Kulturamt der Stadt Hagen, für das Kulturbüro der Stadt Wuppertal.

Akustische Kunst:
Wassily im Klangcontainer. Begehbares Kammerhörspiel, bei dem sich mit jedem Schritt des Besuchers im Klangcontainer Stimme, Geräusche, Licht und die Perspektive Wassilys verändern. WDR: 2009 (im Rahmen der Radiokunst-Ausstellung "Sounds. Radio - Kunst - Neue Musik" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe vom 10.11.2010 bis 27.03.2011; seit 13.08.2012 im "Thyssen Krupp Ideenpark" in Essen).
VeLiMir. Oder: Chlebnikovs Karneval der Worte. Libretto aus eigenen Nach- und Weiterdichtungen von zwei Poemen Velimir Chlebnikovs für eine Klang- und Musikkomposition von Bojidar Spassov. DLR Kultur: 2008.
"Sprache, die schreitet so tönend". Hölderlin - eine Klangpoesie im Turm. Dekonstruktivistisches Libretto und Rezitation von Hölderlin-Gedichten und -Briefen für eine Klangkomposition von Rilo Chmielorz und Pedro Lopez. DLR Kultur: Januar 2006.

^
Über Werk und Autor

Ulrich Land – Freiburger Autor. SWR 2 Lesezeichen 22.04.2017.
Ein des Zynismus überdrüssiger Zyniker. Rezension des Hörspiels "Ambrose Bierce verschwindet". In: Funkkorrespondenz 16/2014.
Mord in der Kneipe. Rezension des Romans "Messerwetzen im Team Shakespeare" von Norbert Kühne. In: Marler Zeitung 09.04.2014.
Shakespeares Schreibwerkstatt. Rezension des Romans "Messerwetzen im Team Shakespeare" von Jürgen Kasten. In: Musenblätter 25.03.2014.
Die Dichter der Königin. Rezension des Romans "Messerwetzen im Team Shakespeare" von Ralph Wilms. In: WAZ (Hattingen) 01.02.2014.
Schreiben in der Metropole Ruhr. Hrsg. von Hugo Ernst Käufer und Volker W. Degener. Klartext: Essen 2009.
Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 2002/2003.
Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000. Band 2: 1901-2000. Hrsg. von Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

Bildquelle
© Haik Dawidjan
^
Aktualisiert am
24.04.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.