NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Magdalene Imig

Bürgerl. Name
Magdalene Imig
Geburtsort
Köln
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Genres
Prosa, Funk

Kontaktadresse
In den Heidenkämpen 14
51107 Köln
Deutschland

Telefon
 
privat
0221-863411
mobil
0171-5854334
Telefax
0221-8009892

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.magdalene-imig.de

Vita

Geboren in Köln, Gesang und Hörspiel im Kinderfunk, Fachabitur, Sprecherausbildung. Seit 1996 freie Autorin und Sprecherin. Zahlreiche Rezitationsprogramme (z.B. Jazz & Lyrics: Der andere Kästner, A. de St. Exupéry: Mehr als der kleine Prinz; Kölsche Weihnacht; De Krepp is leer, kölsches L(i)eben, Der lange Weg nach Bethlehem/Weihnachtsmärchen für Kinder), diverse Sprecherengagements.

^
Prosa

Die Klosterfrau. Historischer Roman. Emons: Köln 2008.
Der Friede ist zwei Jahre jünger als ich. Roman. Verlag Michaela Naumann vmn: Nidderau 2005
Dir möchte ich vertrauen. Mit den zehn Geboten sinnvoll leben. Quell/Gütersloher Verlagshaus: Gütersloh 2003.
Nein, lieber Gott, jetzt nicht. Quell/Gütersloher Verlagshaus: Gütersloh 2002.
Keiner, der mehr Kind zu mir sagt. Schardt: Oldenburg 1999.
Bin ich oder nicht? Wienand: Köln 1996.

^
Krimi

Kreuzdame. Köln-Krimi. Emons: Köln 2013.

^
Funk

12 Features. WDR: Köln 2008.
6 Features. WDR: Köln 2006.
6 Features. WDR: Köln 2005.
12 Features. WDR: Köln 2004.
6 Features. WDR: Köln 2003.
6 Features. WDR: Köln 2002.
6 Features. WDR: Köln 2001.
Gertrud von LeFort. Anno Domini. Domradio: Köln 2002.
Die Klosterfrau. Anno Domini. Domradio: Köln 2002.
Heilige und Kultfigur. Wer kennt Maria Magdalena? WDR: Köln 2000.
Gertrud von LeFort. Kind dichte, aber belästige keinen damit. WDR: Köln 2000.
Wandlungsglöckchen und Abendmahl. WDR: Köln 2000.
4 Features. WDR: Köln 2000.
6 Features. WDR: Köln 1999.
6 Features. WDR: Köln 1998.
Die Bürde der Bürgerlichkeit. WDR 2: Köln 1990.

^
Sonstige Medien

Mensch gib Arbeit um Gottes Willen. (Brockensammlung. Warum ich. Armut im Alter I. Armut im Alter II.) KAB. Diözesanverband Köln: Köln 1997.

^
Anthologie

Kinder sind kleine Engel. In: H. Nitsche (Hg.): Da erschien ein Engel des Herrn. KST: Bad Honnef 2003.
Heilige und Kultfigur. Wer kennt Maria Magdalena? Gertrud von LeFort: Kind dichte, aber belästige keinen damit.
Wandlungsglöckchen und Abendmahl – Alltagsökumene. In: Kirchengeschichten. Glaubliches und Unglaubliches aus 2000 Jahren. Presseverband der Evangelischen Kirchen. 2001.
Armut im Alter. In: Hamburger Blätter 2/1998.
Biess dä? In: Kölle läv op der janze Welt. Greven: Köln 1998.
Grenze. In: Grenzgedanken. Bund: Köln 1991.
Rhabarber, Rhabarber. In: Vun Minsche us Kölle. Kleine und Blechinger: Köln 1989.
Lieber Papa. In: Frauen schreiben Geschichte(n). Marabuch: Köln 1989.
Für dich von deinem Werner. In: Liebesgeschichten aus dem Alltag. Rowohlt: Hamburg 1989.
Damals war ich das Kind. In: Der Hessische Bote. Gladenbach 1988.
Bettina. In: Der Weg. Evangelische Sonntagszeitung. 1988.
Mahlzeit. In: Frauen schreiben Geschichte(n). Marabuch: Köln 1988.

außerdem Beiträge in:
Wieder schlägt man ins Kreuz die Haken. Heike Wenig: Dorsten 2001.
Zehn Jahre Mauerfall. Heike Wenig: Dorsten 1999.

^
Über Werk und Autor

Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000, Band 2: 1901-2000. Hrsg. v. Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

^
Aktualisiert am
12.03.2015

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.