NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Herbert Genzmer

Bürgerl. Name
Herbert Genzmer
Jahrgang
1952
Geburtsort
Krefeld
Wohnort
Krefeld/Tarragona
Orte
Krefeld
Regionen
Rheinland komplett, Niederrhein
Genres
Prosa, Sachbuch

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 21. Juni 1952 in Krefeld. Studium der Linguistik, Anglistik und Kunstgeschichte an der FU Berlin, in Düsseldorf, Köln und an der University of California in Berkeley. Magister Artium in Düsseldorf und Köln. Promotion mit einer sprachwissenschaftlichen Dissertation zum Thema Lügenstrategien in Deutsch, Englisch und Spanisch an der University of California, Berkeley. Er lebte zeitweilig in Berlin, Singapur, Berkeley, wo er nach der Promotion an der Universität lehrte, in Karlsruhe und München und wohnt heute als freier Schriftsteller, Übersetzer aus dem Amerikanischen Englisch, Spanischen und Niederländischen sowie als Herausgeber in Krefeld und Tarragona, Spanien.

^
Auszeichnungen

2001 Nettetaler Kurzgeschichten-Preis (für Intermezzo in Madrid)
2000 Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen
1994 Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld
1994 Stipendium Schriftstellerhaus Stuttgart für Autoren und Übersetzer
1991 Förderpreis der Arbeit, Klagenfurt, Österreich (für die Kurzgeschichte: Essen mit dem Chef)

^
Prosa

Abzittern. Roman. Mitteldeutscher Verlag: Halle und Leipzig 2008.
Willi und die somnambule Pekinesenkatze. Ein Kinderroman. Artwerk Verlag: Dortmund 2007.
Gerechtigkeit für João Pereira. Mitteldeutscher Verlag: Halle und Leipzig 2006.
Juni Nachtblau. Edition Bücher VVA: Essen 2005.
Samstagnachmittag. Erzählung. Sassafras: Krefeld 1998.
Letzte Blicke - Flüchtige Details. Roman. Insel: Frankfurt/M. 1995.
Das Amulett. Roman. Insel: Frankfurt/M. 1993 (TB-Ausgabe Suhrkamp: Frankfurt/M. 1996)
Die Einsamkeit des Zauberers. Roman. Insel: Frankfurt/M. 1991. (TB-Ausgabe Suhrkamp: Frankfurt/M. 1998)
Freitagabend. Erzählung. Suhrkamp: Frankfurt/M. 1988.
Manhattan Bridge. Roman. Suhrkamp: Frankfurt/M. 1987.
Cockroach Hotel. Erzählungen. Suhrkamp: Frankfurt/M. 1986.

^
Funk

Essen mit dem Chef. Hörspiel. ORF: 1992.
Die Jade. Tod eines Ang Moh Kui. WDR: 1983.

^
Sachbuch

Deutsche Sprache. Dumont: Köln 2008.
Kulinarische Wanderungen auf Mallorca. (Mit Bernd Ewert) Artwerk Verlag: Dortmund 2007.
Dalís Katalonien. Insel: Frankfurt/M. 2004.
Rhetorik. Die Kunst der Rede. Dumont: Köln 2003.
Costa-Daurada. Edicions Tarraco: Tarragona, Spanien 2003.
Literarische Spaziergänge durch New York. Insel: Frankfurt/M. 2003.
Kulinarische Wanderungen auf Mallorca. Steiger/Weltbild: Augsburg 1999.
Dalí und Gala. Eine Doppelbiographie. Rowohlt Berlin: Berlin 1998.
Sprache in Bewegung. Eine deutsche Grammatik. Suhrkamp Taschenbuch: Frankfurt/M. 1998.
Kontakte. A Communicative Approach. 3rd Edition. Mit: Tracy Terrell, E. Tschirner, B. Nikolai. McGraw-Hill: New York 1996.
Deutsche Grammatik. Insel: Frankfurt/M. 1995.
Spektrum. Grammatik im Kontext. Mit: H. Bister-Broosen, N. Pines. Prentice Hall: New Jersey 1992.
verlogen, mendacious, mentiroso. Contrastive Discourse Structures in German, English, and Spanish. Stuttgarter Arbeiten zur Linguistik. Stuttgart 1989

^
Anthologie

Eine Reise nach Klagenfurt, Uwe Johnson. In: Johnson-Jahre. Hrsg. von Uwe Neumann. Suhrkamp Verlag: Frankfurt a.M. 2007.
Welch passende Farbe für Holland. In: Antje Strubel, Michael Lentz, Thomas Hoeps, Martin Gülich (Hg.): Zeitzonen. edition selene: Wien 2004.
Die Wand. In: Bettina Hesse (Hg.): Lust. Rowohlt: Reinbek 2002.
Die Einsamkeit des Zauberers. In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Die deutsche Literatur seit 1945. Augenblicke des Glücks 1990-1995. dtv: München 1999.
Essen mit dem Chef. In: Bettina Hesse (Hg.): Heiß und innig. Rowohlt: Reinbek 1999.
City Blood. In: Fishdrum Magazine. New York 1998.
Die längste Achterbahn der Welt. In: Literatur in Krefeld 1993.
Atemlos barfuß. In: Literatur in Krefeld 1993.
Die Cantina. In: Insel Almanach für das Jahr 1993. Insel: Frankfurt/M. 1992.
Cockroach Hotel. In: Götz Silatan (Hg.): Sommerferien. Insel: Frankfurt/M. 1992.
Großstadtblut. In: Wiener, 1990.
Flucht über die Manhattan Bridge. In: Till Bartels (Hg.): Reise Textbuch New York. dtv: München 1989.
Cantina. In: Literatur in Krefeld 1987.
Die Geschichte der Libelle. In: Literatur in Krefeld 1986.
Die Jade. In: Adagio Literaturmagazin 1982.
Fatale Kommunikation. In: Solaris Story Reader. Bonn 1982.

^
Herausgeberschaften

Kalifornien. Ein literarisches Portrait. Insel: Frankfurt/M. 2001.
Europa Erlesen. Barcelona. Wieser: Klagenfurt 1999.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Zahlreiche Übersetzungen aus dem Englischen, Spanischen und Niederländischen.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Bildquelle
© Ruprecht Stempell
^
Aktualisiert am
12.09.2011

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.