NRW Literatur im Netz

Gudrun Güth - Arbeitsproben

Aus: STADTFÜHRUNG

Damit Sie mich auch persönlich ein wenig kennen lernen: Ich bin eine AG, also eine alte Graupe, eine alte Graugans, meinetwegen auch eine alberne Glucke.
Im Sommer, das ist nun schon einige Jahre her, wurde ich als Bürovorsteherin der Anwaltskanzlei Brinkmann & Brinkmann entlassen. Ich könne die Repräsentation der Kanzlei nicht mehr angemessen wahrnehmen. Man brauche jemanden mit vitalerer Ausstrahlung. Dabei war ich damals erst einundfünfzig. Die vielen Lachfältchen um meine Augen zählten plötzlich nicht mehr. Was ich zwischen diesem Sommer und meiner Neuexistenz tat, kann ich Ihnen wirklich nicht sagen. Nur, dass mir das Lachen im Hals stecken blieb. Und dann zum Glück wurde ich eine Ich-AG. Ich bin Stadtführerin. Ich sollte besser Fremdenführerin heißen. Mir ist hier alles so fremd.
Zu meiner Linken sehen Sie in der Ferne das Schiffshebewerk. Unzählige Schiffe jeden Tag. Damals. Binnenschifferei ist nun so gut wie ausgestorben. Die Kanäle liegen unnütz herum.
Verzeihen Sie mir, ich bin eine alte Frau, ich jammere der guten alten Zeit hinterher.
Schauen Sie sich diese gelbe Pracht an. Wie sich die Blüten im Haldenwind wiegen.

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.