NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Ulla Klomp

Bürgerl. Name
Ulla Klomp
Jahrgang
1945
Geburtsort
Bad Salzuflen
Wohnort
Leverkusen
Orte
Leverkusen/Köln, Sint Annaparochie (NL)
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Ostwestfalen, Rheinschiene
Genres
Kinder-/Jugendbuch

Kontaktadresse
Mendelssohnstr. 5
51375 Leverkusen
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
0214-2064592
mobil
0171-2678098
Telefax
0214-2064593

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 1.6.1945 in Bad Salzuflen, aufgewachsen in Bremen, dort Abitur. Studium der Germanistik und Geographie in Köln. Anschließend Schuldienst bis 1996, von 1978-85 an der deutschen Schule in Kopenhagen. Schulbucharbeit beim Munksgaard-Verlag, Kopenhagen. Verfasserin von Schulbuchtexten für das Fach Deutsch als Fremdsprache (div. Bücher). Seit 1980 erste literarische Versuche. Anfänglicher Schwerpunkt Lyrik, später Prosa (Kurzgeschichten), seit 1994 auch Beschäftigung mit Texten für Kinder. Neuerdings szenische Lesungen/Performances/ Literaturtheater. Initiatorin und Organisatorin von Literaturprojekten, u.a. "Literaturexpress" für den VS NRW 1997. 1997-99 Schulbucharbeit für Klett. Neben der Literatur auch als Malerin tätig, Teilnahme an div. Ausstellungen seit 1985. Lebt abwechselnd in Leverkusen/Köln und in den Niederlanden.

^
Auszeichnungen

1999 Finalistin im Gedok-Lyrik-Wettbewerb
1996 Endauswahl zum Literaturpreis der Stadt Georgsmarienhütte
1994 Arbeitsstipendium des Landes NRW
1994 Endauswahl zum Bettine-von-Arnim-Preis
1994 Finalistin im 5. Nettetaler Literaturwettbewerb

^
Lyrik

Kalt muss es sein schon lang. edition suhrkamp: Frankfurt/M. 1981.

^
Kinder-/Jugendbuch

Grenzgänger. Politischer Jugendroman. Ueberreuter: Wien 2004.
Uropas Kiste. Politischer Kinderroman. Ueberreuter: Wien 2003.
Kümmel und Karotte. Politischer Kinderroman. tabu: München 1998. (Neufassung: Kümmel und Karotte. Ueberreuter: Wien 2005.)

^
Funk

Lyrik in NRW. Sendung von Wolfgang Schiffer. WDR: 1990.
Lyrik-Galerie. DLF: 1986.
Lyrik um zehn vor Elf. Radio Bremen: 1983.
Lyrikgalerie. Sendung: Jürgen Becker. DLF 1983.
Lyrikgalerie. Sendung: Jürgen Becker. DLF 1980.

^
Anthologie

Lille Bille oder die Geschichte von der kleinen Meerjungfrau. In: Von Strebern und Pausenclowns - Schräge Schulgeschichten. Ueberreuter: Wien 2002.
Ein Schabernack nur. In: Rechtsherum - wehrt euch! Ueberreuter: Wien 2001.
Tausendundein Nikolaus. In: Weihnachten ganz wunderbar. Ueberreuter: Wien 2001.
In: Grenzenlos. Avlos: Siegburg 1998.
In: In meinem Gedächtnis wohnst du. Liebesgedichte. Brün: Rüsselsheim 1997.
In: Zähl mich dazu. Die besten Kurzgeschichten des Gedok-Literaturwettbewerbs aus 1994 und 1995. Brün: Rüsselsheim 1996.
In: Zeitvergehen. Die besten Kurzgeschichten des Literaturwettbewerbes 1995 der Stadt Georgsmarienhütte: 1996.
lyricomics. In: Aspekte, Mai 1995.
Gedichte. In: Jederart, Zeitschrift für Lyrik, Prosa und Grafik, 1995.
Stimmen von morgen. Die besten Kurzgeschichten aus dem Bettina-von-Arnim-Preis Piper: München 1994.
Gedichte. In: Allerleilust. C.H. Beck: München 1988.
In: Brigitte Taschenkalender 1987 und 1988.
Gedichte. In: Neues Rheinland 1/1987.
Erotische Gedichte von Frauen. dtv: München 1985.
In: Saarbrücker Zeitung, 14.1.1982.
In: Literatur und Kritik 153/1981
In: Merkur 391/1980.

^
Herausgeberschaften

Lebenszug. Texte zum Reisen mit der Bahn. (Das Buch zum Literaturwettbewerb "Literaturexpress NRW") Avlos: St. Augustin 1997.

^
Aktualisiert am
12.09.2011

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.