Frank, Ekkes

Ekkes Frank

Bürgerl. Name
Ekkes Frank
Jahrgang
1939
Geburtsort
Heidelberg
Wohnort
Köln
Orte
Köln
Regionen
Rheinland komplett, Rheinschiene
Genres
Funk, Bühne
Kontaktadresse
Hamburger Str. 2-4, 50668 Köln, Deutschland
Telefon
 
geschäftlich
0221-1394801
mobil
0170-43 63 426
Email
ekkes@ekkes.de
Web
www.ekkes.de
Vita

Geboren 1939 in Heidelberg. Nach dem Abitur Studium der Philosophie und Kunstgeschichte, ab 1960 Jura (1. und 2. Staatsexamen). Wechsel zur Uni München. Ekkes Frank war Mitbegründer des Studentenkabaretts „Die Stichlinge“ sowie Autor und Mitspieler. Frank wird Texter für verschiedene Kabaretts, u.a. dem „Kom(m)ödchen“ in Düsseldorf, freier Redakteur, Produzent beim SDR-Fernsehen, Unterhaltungsabteilung (u.a. „Wer dreimal lügt“); ab 1972 Mitarbeiter im Jugendprogramm (DISKUSS, Drehbücher für "Goldener Sonntag“). Ab 1972 erste Auftritte als Liedermacher; bis 1993 ca. 950 Auftritte auf Kleinkunstbühnen, bei Kulturveranstaltungen, Festivals, in Hörfunk und Fernsehen etc. 5 LPs. Ab 1974 beginnt er mit seiner Rundfunkarbeit: bis heute sind zahlreiche Glossen, Satiren, Kurzhörspiele, Serien, 17 Hörspiele (davon 11 Science-Fiction-, 3 in Mundart) für SDR, SWF, HR, WDR, RB, BR, ORB, SR entstanden. Seit 1995 ist er ständiger freier Mitarbeiter von WDR-Zugabe und DW-Zeitfunken, dazu beim SDR und SWF tätig. Nach „schöpferischer Pause“ entsteht ein neues Bühnen-Programm: Eine CD mit den Songs aus dieser Show erscheint 1998. Ekkes Frank ist Mitautor der RTL-Quiz-Show „21“ mit Hans Meiser. Mitglied der IG Medien (Vorstand des VS Köln).
Vorstand des VS Köln bis 2003. Im gleichen Jahr Übersiedlung nach Italien. Von dort gelegentliche Arbeiten für den WDR ("In unserem Alter", "Auf ein Wort") und Beginn einer längeren literarischen Arbeit (Abschluss vermutlich 2008).

Prosa

Störungen. Verlag Kulturmaschinen: Berlin 2010.
Du mich auch...? rororo-tomate: Reinbek 1991.
So ist’s Recht! rororo-tomate: Reinbek 1989.
Neue Lieder zum Anfassen. Lieder- und Textebuch. ASSO-Verlag: Oberhausen 1982.
Ma-r-x und Engels (neu getextet und gezeichnet). quer-Verlag: Berlin 1971.

Funk

Zurück zum Tod. SDR: 1992.
Kein Stern zum bleiben. SDR: 1991.
Das Diktat der Transhumanen. SDR: 1989.
Die drei von draußen. SDR: 1988.
Das Netz. OWA: 1987.
Miteman's message. SDR: 1987.
Unternehmen Nero. SDR: 1986.
Fangista, Borosti asa! SDR: 1986.
Der Mann von der Insel der Künste. SDR: 1985.
Zeitbombe im Gehirn. SDR: 1985.
Ad-Am zwo entzieht sich. SDR: 1984.
Das Glück der Erinnerung. SDR: 1984.
Der Fremde. OWA: 1980.

Hörspiele in pfälzischer Mundart:
Der Afrigooner. SDR o. J.
Stampede. SDR o. J.
Der Schkandal. SDR o. J.
Kurzhörspielserien:
Kastanienallee. Gesendet vom SDR, HR, WDR.
Inspektor Trixon. Kurzkrimis, insgesamt 15 Folgen. Gesendet vom SDR, HR.
Anschie und Bello. Gesendet vom SDR, SWF,WDR.

Weitere Arbeiten für den Rundfunk:
WDR 2, 3, 5: Zugabe, Unterhaltung am Wochenende, Ohrenweide, Morgenecho, Neugier genügt, Mosaik.
Deutsche Welle: Zeitfunken, Kulturmagazin.
HR: Piazza, Kabarett-Magazin.
SDR: Aus Bund und Ländern, SDR-Funklotterie.

Seit 1974 bis heute Glossen, Satiren, Szenen, Sketche, Gedichte, Quiz, Songs, Moderationen für Sendungen wie:
Die Zeitbrille. SDR.
Blitzableiter SDR (auch ein Jahr lang als Moderator).
Heidelberger Palette.
Machen Sie mit – lachen Sie mit. SDR.
Sonntags-Gala. SDR.
Fröhliche Stunde aus Heidelberg. SDR.
Unterhaltung a la Carte. WDR 2.
Nachtboulevard. SWF 1.
Funklotterie. SDR, dann auch SDR/SWF.
Sonntagsbeilage. BR.
Ähnliche Sendungen im SFB, RB, SR; seit 1992 auch ORB.

März 1989 bis Dezember 1990:
Schwarzer Freitag. Satirische Stunde auf SWF 1, jeweils am letzten Freitag des Monats von 23.00 bis 24.00 Uhr. Entwicklung des Konzepts, laufend Beiträge, Moderationen, Ideen, Sketche etc. Serie beendet durch Zusammenlegung von SDR 1 und SWF 1 ab 1991.

Fernsehen

Drehbücher
Kurhotel Sonnenschein. Alles nette Leute... 13. Folge WWF: 1993. Verfilmt von der BAVARIA/München 1998.

Bühne

Ein Alter im Heim. Bühnenprogramm.
Deutsch zu sein bedarf es wenig. Bühnenprogramm.
Lieder zum Lauf der Zeit. Songs und Kurzgeschichten.

Internet

http://www.casa-
adagio.de

Sonstige Medien

Deutsch zu sein bedarf es wenig.... CD. OWA: 1998.
Alles nette Leute. CD. 2002.
Lieder zum Lauf der Zeit. Enhanced CD. WestparkMusic: Köln.

Über Werk und Autor

Kölner Autoren-Lexikon 1750-2000, Band 2: 1901-2000. Hrsg. v. Everhardt Kleinertz. Bearbeitet von Enno Stahl. Emons: Köln 2002.

Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Sonstige Quellen

Kölner Autorenlexikon

Aktualisiert am
18.11.2010