NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Markus Orths

Bürgerl. Name
Markus Orths
Jahrgang
1969
Geburtsort
Viersen
Wohnort
Karlsruhe
Orte
Viersen
Regionen
Rheinland komplett, Niederrhein, Rheinschiene
Genres
Prosa, Funk, Film, Bühne, Satire
Telefon
 
geschäftlich
0721/697725

Web
www.markusorths.de

Vita

Geboren am 21. Juni 1969 in Viersen, Studium der Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Heute lebt Markus Orths als Autor in Karlsruhe. Im Verlag Schöffling & Co erschienen drei Erzählbände und sechs Romane. Drei seiner Bücher sind in insgesamt sechzehn Sprachen übersetzt worden.

^
Auszeichnungen

2012 Prix Théâtre 13 in Paris und Publikumspreis (für: Femme de Chambre)
2012 Spreewald Literatur-Stipendium
2012 Preis des Stückewettbewerbs Theater Baden-Baden
2011 Phantastikpreis der Stadt Wetzlar
2009 Niederrheinischer Literaturpreis der Stadt Krefeld
2008 Landesstipendium Baden-Württemberg
2008 Telekom-Austria-Preis in Klagenfurt
2006 Heinrich-Heine-Stipendium
2006 Walter-Scott-Preis
2004 Stipendium Autorenwerkstatt Theatertexte im Literarischen Colloquium Berlin
2003 Stipendium Künstlerhaus Kloster Cismar
2003 Limburgpreis
2003 Förderpreis des Landes NRW
2002 Marburger Literaturpreis, Förderpreis
2002 Stipendium Literarisches Colloquium Berlin
2002 Stipendium Kunststiftung Baden-Württemberg
2002 Stipendium Stuttgarter Schriftstellerhaus
2001 Stadtschreiber von Schwaz
2000 Moerser Literaturpreis
2000 open mike der literaturWERKstatt Berlin
2000 Stipendium Klagenfurter Literaturkurs

^
Prosa

Alpha & Omega - Apokalypse für Anfänger. Roman. Schöffling & Co.: Frankfurt/Main 2014.
Irgendwann ist Schluss. Erzählungen. Schöffling & Co.: Frankfurt/Main 2013.
Die Tarnkappe. Roman. Schöffling & Co.: Frankfurt/Main 2011 (btb: München 2013).
Hirngespinste. Roman. Schöffling & Co.: Frankfurt/Main 2009 (btb: München 2011).
Das Zimmermädchen. Schöffling & Co: Frankfurt/Main 2008 (btb: München 2010).
Fluchtversuche. Erzählungen. Schöffling &Co.: Frankfurt/Main 2006 (btb: München 2009).
Catalina. Roman. Schöffling & Co.: Frankfurt/Main 2005 (Goldmann: München 2006).
Lehrerzimmer. Schöffling & Co: Frankfurt/Main 2003 (Neuaufl. btb: München 2012).
Corpus. Schöffling & Co: Frankfurt/Main 2002 (Heyne: München 2003).
Wer geht wo hinterm Sarg?. Erzählungen. Schöffling & Co: Frankfurt/Main 2001 (btb: München 2010).
Schreibsand. Erzählungen. edition sisyphos: Köln 1999.

^
Kinder-/Jugendbuch

Billy Backe aus Walle Wacke. Ravensburger:  Ravensburg 2015.

^
Funk

Wer auch immer. WDR: 2015.
Die Entfernung der Amygdala. SWR: 2014.
Bischoff gegen BRD. NDR: 2014.
Hirngespinste. WDR: 2013.
Lovegames. Hörspiel. WDR: 2013.
Das Zimmermädchen. Hörspiel. NDR: 2013.
Im Séparée. Hörspiel. WDR: 2013.

^
Film

Das Zimmermädchen Lynn. (ab Mai 2015 im Kino)

^
Bühne

Die Entfernung der Amygdala. Uraufführung Theater Baden-Baden: April 2013.
Femme de Chambre. Uraufführung: 2012.

^
Anthologie

Auswahl:

In Anthologien:
Geschichten auf Schienen. Rowohlt: Reinbek 2002.
Vom Fisch bespuckt. Kiepenheuer & Witsch: Köln 2003.
Die Handtasche. In: Anthologie zum Würth-Literaturpreis. Herbst 2001.
Angstgestalten. In: VFS – Anthologie, September 2000.

In Literaturzeitschriften:
Lac Leman. In: entwürfe Nr. 27, Winter 2001.
In der Wanne. In: macondo Nr. 6., Oktober 2001.
Im Stühlinger. In: ndl Nr. 537, Mai/Juni 2001.
Hinweise für den, der nicht weiß, wer er ist. In: Lichtungen Nr. 86, Juni 2001.
Backgammon. In: macondo Nr. 5, Mai 2001.
Vivian und Die schwarze Wand. In: Ort der Augen 1/2001, April 2001.
Confiteor und Untergang. In: erostepost Nr. 24, Frühling 2001.
Hinweise für den, der nicht weiß, wer er ist. In: titel online, Januar 2001.
Brief eines Butlers. In: entwürfe Nr. 24, Dezember 2000.
Backgammon. In: Der Literaturbote Nr. 60, Dezember 2000.
Der Gräber. In: ndl Nr. 534, Nov/Dez 2000.
Vom Reisen. In: Muschelhaufen Nr. 41, November 2000.
Denkmal. In: Laufschrift Nr. 9, November 2000.
Koffer. In: jederart Nr. 14, Oktober 2000.
Wer geht wo hinterm Sarg?. In: Wortlaut Nr. 3, Oktober 2000.
Krakenkampf. In: junge welt Nr. 205, September 2000.
Mann in Nacht. In: macondo Nr. 4, August 2000.
Speckkäfer. In: Gegenwind Nr. 14, Juli 2000.
Filmmusik. In: Wandler Nr. 26, Juni 2000.
Krakenkampf. In: Am Erker Nr. 39, Juni 2000.
Groschengeschichte. In: Literatur am Niederrhein Nr. 45, Mai 2000.
Kassandra. In: Zeichen & Wunder Nr. 37, Januar 2000.
Brombeerblick. In: Podium Nr. 113/114, Januar 2000.
Filmmusik. In: ndl Nr. 529, Jan/Feb 2000.
Einbrüche. In: Eiswasser Nr. I/II 1999, Dezember 1999.
Wasser. In: entwürfe Nr. 20, Dezember 1999.
Kassandra. In: Wandler Nr. 25, Winter 1999/2000.
Rückkehr. In: exempla, Jg. 25. Bd 2, November 1999.
Sprengstoff. In: Kaltland Beat. Hrsg. von Boris Kerenski & Sergiu Stefanescu. Ithaka: Stuttgart 1999.
Smalltalk. In: Passagen Nr. 2/99, März 1999.
Der Gerz. In: junge welt Nr. 49, Februar 1999.
Die letzte Wespe. In: cet Nr.5, Januar 1999.
Der Gerz. In: Gegenwind Nr. 12, Juli 1998.
Un- und Zufälle. In: Impressum Nr. 11, Juli 1998.
Stille. In: Der Störer Nr. 17, Juni 1998.
Dividuum. In: Labyrinth & Minenfeld Nr. 13, Juni 1998.
Zwei Ströme. In: Krautgarten Nr. 32, März 1998.
Zugfahrt. In: cet Nr. 3, Januar 1998.
Sprengstoff. In: Der Störer Nr. 16, September 1997.

^
Herausgeberschaften

Konzepte - Literatur zur Zeit. (Mitherausgeber).

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
^
Aktualisiert am
03.03.2015

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.