NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Mirijam Günter

Bürgerl. Name
Mirijam Günter
Orte
ganz NRW
Regionen
Rheinland komplett, Westfalen komplett, Bergisches Land, Hellweg, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen, Regio Aachen, Rheinschiene, Ruhrgebiet, Sauerland, Südwestfalen
Genres
Prosa, Lyrik, Thriller/Kriminalroman, Kinder-/Jugendbuch, Funk, Sachbuch, Herausgeberschaften, Sonstige, Anthologie
Telefon
 
mobil
0177-3612567

Web
www.mirijam-guenter.de

Vita

Mirijam Günter, in Köln und in vielen anderen beinahe genau so schönen Städten aufgewachsen, absolvierte in mehreren Stationen letztlich erfolgreich die Hauptschule, gekrönt mit einem Realschulabschluss. Nach für alle Beteiligten deprimierenden Versuchen, durch das Erlernen eines ordentlichen handwerklichen Ausbildungsberufs im normalen Leben zu landen, entschied sie sich endlich, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen und zu schreiben.
Seit 2006 bietet Mirijam Günter Literaturwerkstätten an. Das sind Projekte, bei denen sie mit Jugendlichen (nicht nur) lyrische Texte liest und in denen die Teilnehmer eigene Texte schreiben, die Abseits jedes Klischees sind und bei Erwachsene oft Verwunderung hervorrufen. Sie legt ihren Schwerpunkt hauptsächlich an Orte, wo benachteiligte Jugendliche das Gefühl haben, ein von der Bevölkerung nicht beachtetes Dasein zu fristen.

^
Auszeichnungen

2009 1. Preis im Bereich Kinder- und Jugendliteratur der 7. Bonner Buchmesse Migration
2003 Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis

^
Prosa

Heim. Roman. dtv: München 2004.

^
Kinder-/Jugendbuch

Die Stadt hinter dem Dönerladen. Größenwahnverlag: Frankfurt a.M. 2015.
Die Ameisensiedlung. dtv: München 2006.

^
Funk

Als Gast in: Eine Stunde Talk. Moderator: Sven Preger. Deutschlandfunk Nova: 20.04.2016.
Literarische Lebenszeichen von den Rändern der Gesellschaft. Mirijam Günter und ihre Schreibwerkstätten. Von: Ina Jackson. SWR2 Tandem: 02.03.2016.
Hinter tausend Stäben meine Welt. Hörspiel. Autoren: Mirijam Günter und Boris Heinrich (Regie). WDR: 2008.

^
Fernsehen

Literaturwerkstatt für junge Flüchtlinge. Reportage. In: ARTE junior, das Magazin. ARTE: 27.09.2015.

^
Internet

Gastbeitrag. Auf: www.manager-magazin.de.

^
Anthologie

Vorwort. In: Eifeljugend heute: Leben in der urbanisierten Provinz. Hrsg. von Luisa Kersch, Waldemar Vogelgesang. Tectum Wissenschaftsverlag: Baden-Baden 2017.
Und ich sehe ihre Wut. In: DIE ZEIT, Nr. 27/2016. 23.06.2016.
Essay. In: Keine Lust auf Untergang: Gegen eine Trivialisierung der Gesellschaft, Autoren gehen in die Offensive. LangenMüller: Stuttgart 2010.
Mit Träumen sind Sie bei uns an der falschen Stelle. Warum sich so viele Migrantenkinder und Hauptschüler abgehängt fühlen. Ein Bericht von ganz unten. In: Süddeutsche Zeitung, 23.10.2010.
Einmal Bürgertum und zurück. In: Süddeutsche Zeitung, 22.05.2010.
War Heine doch ein Rapper? In: Süddeutsche Zeitung, 29.08.2009.
Fremd im eigenen Land. Essay. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.2004.

^
Über Werk und Autor

Armin Himmelrath: Wenn Knackis schreiben - Lyrik für Gestrauchelte. SPIEGEL online: 17.01.2015.
Jürgen Becker, Franz Meurer, Martin Stankowski: Von wegen nix zu machen... Beitrag zu Mirijam Günter. KiWi: Köln 2011.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
© Dirk Fischer
^
Aktualisiert am
08.01.2018

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.