NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Peter Prange

Bürgerl. Name
Peter Prange
Jahrgang
1955
Geburtsort
Altena
Regionen
Westfalen komplett, Südwestfalen
Genres
Prosa, Sachbuch
Vita

Geboren 1955 in Altena. Peter Prange promovierte mit einer Arbeit zur Philosophie und Sittengeschichte der Aufklärung. Nach seinem Durchbruch als Romanautor mit "Das Bernstein-Amulett" (für die ARD als Zweiteiler verfilmt) folgte die Weltenbauer-Trilogie: "Die Principessa", "Die Philosophin" und "Die Rebellin", die alle monatelang auf der Bestsellerliste standen. 2007 erschien sein Bestseller "Der letzte Harem", 2009 sein großes Renaissance-Epos "Die Gottessucherin". Auch im Ausland hat Peter Prange sich einen Namen gemacht. Übersetzt in 24 Sprachen, haben seine Bücher inzwischen eine internationale Gesamtauflage von über 2,5 Mio Exemplaren erreicht. Sein Sachbuch "WERTE", ein Reiseführer durch die abendländische Kulturgeschichte, diente Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Antrittsrede als EU-Ratspräsidentin im Januar 2007 vor dem Europaparlament zur Begründung ihrer Europavision und wurde zum "Europe Book Prize" nominiert.

^
Prosa

Unsere wunderbaren Jahre: Ein deutsches Märchen. Fischer-Scherz: Frankfurt a.M. 2016.
Die Rose der Welt. Fischer-Scherz: Frankfurt a.M. 2016.
Ich, Maximilian, Kaiser der Welt. Fischer-Scherz: Frankfurt a.M. 2014.
Der Kinderpapst. Pendo: München 2012.
Himmelsdiebe. Pendo: München 2010.
Die Gottessucherin. Droemer Knaur: München 2009.
Der letzte Harem. Droemer Knaur: München 2007.
Die Rebellin. Droemer Knaur: München 2007.
Die Philosophin. Droemer Knaur: München 2004.
Die Principessa. Droemer Knaur: München 2002.
Das Bernstein-Amulett. Geschichte einer Familie aus Deutschland. Droemer Knaur: München 1999.
Die Strauß-Dynastie. Goldmann: München 1999.

^
Kinder-/Jugendbuch

Der verliebte Zylinder. Ein Hochzeitsmärchen. Mit Illustrationen von Martina Matos. Baumhaus: Köln 2011.

^
Sachbuch

Werte. Von Plato bis Pop. Alles was uns verbindet. Droemer Knaur: München 2006.
Sieben Wege zum Misserfolg ... und eine Ausnahme von der Regel. Droemer Knaur: München 2000.
Das Paradies im Boudoir. Glanz und Elend der erotischen Libertinage im Zeitalter der Aufklärung. Hitzeroth: Marburg 1990.

^
Herausgeberschaften

Platz da, ich lebe! Ein Haus zum Sterben voller Leben: Die Kinder und Jugendlichen des Hospiz Balthasar. Pendo:München 2012.

^
Quellenangaben
Eigenrecherche
^
Aktualisiert am
20.04.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.