NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Thomas Breuer

Bürgerl. Name
Thomas Breuer
Jahrgang
1962
Geburtsort
Hamm/Westf.
Wohnort
Büren
Orte
Büren / Kreis Paderborn
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen
Genres
Thriller/Kriminalroman, Anthologie

Kontaktadresse
Baruther Str. 32
33142 Büren
Deutschland

Telefon
 
geschäftlich
02951-98980
privat
02951-70458
mobil
0162-7830793

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.breuer-krimi.de

Vita

Geboren am 01. Februar 1962 in Hamm/Westfalen, besuchte Thomas Breuer dort das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Anschließend studierte er in Münster Deutsch und Sozialwissenschaften für das Lehramt der Sekundarstufen I und II. Sein Referendariat absolvierte er im Studienseminar Hamm und an zwei Ausbildungsschulen in Soest. Seit 1993 arbeitet er als Lehrer an einem Gymnasium in Büren im Kreis Paderborn, wo er Deutsch, Sozialwissenschaften, Zeitgeschichte, Informationstechnologische Grundbildung und Soziales Lernen unterrichtet. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Nebenberuflich schreibt er Kriminalromane und kriminelle Kurzgeschichten und züchtet Bergpapageien. Ein weiteres Hobby ist die Landschafts- und Natur-Fotografie. Entsprechend verbringt er mehrere Wochen im Jahr sowohl an Nord- und Ostsee, als auch in den Bayrischen Alpen.

^
Krimi

Leander und der lange Schatten. Leda: Leer 2016.
Leander und der Lummensprung. Leda: Leer 2015.
Leander und die alten Meister. Leda: Leer 2014.
Leander und die Stille der Koje. Leda: Leer 2013.
Leander und der tiefe Frieden. Leda: Leer 2012.

^
Anthologie

Unterm Erdbeerbaum. In: Blütentraum und Mordidyll. Hrsg. von Jürgen Reitemeier. Topp & Möller: Detmold 2017.

^
Presseurteile

Zu: Leander und der lange Schatten

Als Inselkrimi vom Leda-Verlag deklariert, sprengt dieser Roman klar die Grenzen eines Thrillers. "Leander und der lange Schatten" ist vielmehr eine Generationen umspannende Geschichte [...]
Erschienen in: Wir Insulaner, September 2016.


Zu: Leander und der Lummensprung

Akribisch erzählt Thomas Breuer von den Verquickungen zwischen Politik, privaten und geschäftlichen Begierden. Souverän spannt er den erzählerischen Bogen.
Erschienen in: Wir Insulaner, Juli 2015.


Zu: Leander und die Stille der Koje

Spannung, Humor und Lokalkolorit fernab jeder Trivialität.
Erschienen in: Neue Westfälische, 07.06.2013.

Pflicht für Föhr-Urlauber; sollte auch sonst kein Geheimtipp sein! [...] Der neue Roman von Thomas Breuer sticht sichtbar aus der Masse deutscher Kriminalromane hervor.
Erschienen auf: Krimi-Couch.de, Juni 2013.

Souverän entfaltet der Autor ein vielschichtiges Panorama, welches den Leser voll in den Bann zieht. Manchmal fragt man sich, was ist Fiktion, was ist Realität?
Erschienen in: Wir Insulaner, Juni 2013.

^
Selbstauskunft

Meine "Leander"-Krimis spielen an der Nordsee, auf den Inseln Föhr, Amrum und Helgoland, die für mich wie eine zweite Heimat sind. Mein Hauptaugenmerk richte ich darauf, ortstypische, z. T. historische Ereignisse mit Kriminalfällen in der Gegenwart zu verknüpfen. Dabei ist mir eine detaillierte Schilderung der Handlungsorte sehr wichtig, damit sich meine Leser intensiv einfühlen können.
Das Schreiben ist für mich ein notwendiger Ausgleich für meine hauptberufliche Tätigkeit als Lehrer. Als Autor kann ich mich intensiv auf ein Projekt konzentrieren, Hintergründe gründlich recherchieren, Handlungskonzepte planen und in meiner Phantasie die Orte aufsuchen, an denen ich mich leider viel zu selten aufhalten kann.
Der Austausch mit meinen Lesern bei öffentlichen Lesungen ist für mich als Rückmeldung unabdingbar.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
(c) privat
^
Aktualisiert am
28.02.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.