NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Paul Reding

Bürgerl. Name
Paul Reding
Jahrgang
1939
Geburtsort
Castrop-Rauxel
Wohnort
Waltrop
Orte
Castrop-Rauxel, Waltrop
Regionen
Westfalen komplett, Ruhrgebiet
Genres
Prosa

Kontaktadresse
Mühlenstr. 60
45731 Waltrop
Deutschland

Telefon
 
privat
02309-2821
Telefax
02309-2821
Vita

Geboren am 16.11.1939 in Castrop-Rauxel. Von 1957 bis 1960 Ausbildung an der staatlichen Fachschule für Glasgestaltung in Rheinbach/Bonn. 1962 bis 1964 Studium an der Koninglijke Akademie van de Beeldene Kunsten, Den Haag. Seit 1964 hauptberuflich als freischaffender Maler und Schriftsteller tätig. Über 25 Jahre freier Dozent an den Volkshochschulen in Castrop, Dortmund und Waltrop sowie künstlerische Begleitung der Aktion Adveniat, Essen. Studienreisen durch Mexiko, Bolivien, China, Israel, Finnland und Afrika.
Bildender Künstler und Schriftsteller
1978 Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller. 1987 Gründungsmitglied des Künstlerbundes Castrop-Rauxel.
Zahlreiche Buchveröffentlichungen und Ausstellungen im In- und Ausland
CD-Veröffentlichungen mit dem Produzenten und Komponisten Olaf Hemker, der zahlreiche Gedichte Redings vertonte. Mehrere Preise für das künstlerische und schriftstellerische Werk
Paul Reding lebt und arbeitet in Waltrop.

^
Auszeichnungen

1978 Preis der Landesvolkshochschule Freckenhorst
1976 Auszeichnung als Engagementbuch (für: nebenan ist jericho)
1974 1. Preis des Rationalisierungskuratoriums der deutschen Wirtschaft
1965 Silbermedaille der Stadt Vincennes/Paris
1964 Stipendium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
1960 Stipendium der Aldegrever Gesellschaft, Münster

^
Prosa

Schöpfung blüht in unserer Hand. Lyrik, Prosa. missio-aktuell: Aachen 1990.
Eisen im Feuer. Kurztexte. VEW: Dortmund 2000.
Als wären mir Flügel gewachsen. VEW: Dortmund 1997.
Miteinander Brücken bauen. Kurztexte. Adveniat: Essen 1997.
Im Barrio Belen singt Maria das Ave. Kurztexte. Adveniat: Essen 1997.
Das Lied des Hirten: Weihnachtserzählungen. Kevelaer: Butzon & Bercker 1996.
Der große Abschied. Lyrik, Prosa. Hitzegrad: Dortmund 1994.
Dem Himmel näher als anderswo. Kurztexte. Adveniat: Essen 1992.
Wo die Erde den Himmel berührt. Bolivien. Paulinus: Trier 1992.
Zwischen gestern und morgen: mein Heute. VEW: Dortmund 1991.
Nicht nur von Engeln und Hirtenjungen. Weihnachtsgeschichten für kleine und große Leute. Hoheneck: Hamm 1990.
Wie ein Auferstehungstag und andere Ostererzählungen und Gedichte. missio-aktuell: Aachen 1989.
Schenk mir einen Ostertag. missio-aktuell: Aachen 1987.
Ein Stern geht auf und andere Weihnachtserzählungen und Gedichte. missio-aktuell: Aachen 1986, 1988.
Gehe mit nach Golgota. Kreuzweg für Erwachsene. Hoheneck: Hamm 1986.
Gehe mit nach Bethlehem. Weihnachtsgeschichten. Hoheneck: Hamm 1986 (2 Aufl.).
Mit eigenen Worten sagen. Junge Menschen beten. Hoheneck: Hamm 1980.
Federn fallen leise. Geschichte einer Jugend 1942-1954. Herder: Freiburg/Br. 1979.
warten und hoffen. Text und Bild. Butzon & Bercker: Kevelaer 1978.
Unterwegs an diesem Tag. Bilder und Texte. Matthias Grünewald: Mainz 1977.
nebenan ist jericho. Butzon & Bercker: Kevelaer 1976.

^
Lyrik

Zeit in meinen Händen. Lyrik. Edition Xylos: Gelsenkirchen 1999.
Joy to the World. Lyrik. Hänssler: Holzgerlingen 1999.
Solitär, Nr. 9. Lyrik. Stein: Gelsenkirchen 1999.
Ochs, Esel und andere Tiere. Lyrik. Hitzegrad: Dortmund 1998.
Als wären mir Flügel gewachsen. VEW: Dortmund 1997.
Denn der Wind schreibt keine Zeilen. Lyrik. VEW: Dortmund 1994.
Der große Abschied. Lyrik, Prosa.: Hitzegrad: Dortmund 1994.
Mutige Schritte wagen. Lyrik. VEW: Dortmund 1993.
Schöpfung blüht in unserer Hand. Lyrik, Prosa. missio-aktuell: Aachen 1990.
Wie ein Auferstehungstag und andere Ostererzählungen und Gedichte. missio-aktuell: Aachen 1989.
Sturm im Eulenbaum. Lyrik. Polyga: Waltrop 1984.
Freund Regenbogen. Lyrik. Polyga: Waltrop 1982.
Kein Weg zurück. Die Passion Jesu Christi. Gedichte. Butzon & Bercker: Kevelaer 1979.

^
Sonstige Medien

Gegen den Strom. Musik v. Petra und Olaf Hemker. klang:art: Castrop-Rauxel 2004.
Freund Regenbogen. Musik v. Petra Hemker, Olaf Hemker u. Rudolf Schiffmann. klang:art: Castrop-Rauxel 2002.
Lieder gegen Gewalt. Musik v. Petra Hemker, Olaf Hemker und Rudolf Schiffmann. klang:art: Castrop-Rauxel 2002.
Ein Regenbogentag. Text Paul Reding, Gesang Brigitte Kremer. 1984.
Zahlreiche Beiträge für die Tonbandzeitung für Blinde. Recklinghausen.

^
Über Werk und Autor

Funk:
Heinz Melters: Paul Redings bildgewordene Zeit. WDR: Dortmund 1980.

Fernsehen:
Paul Reding, Maler und Schriftsteller. TV 55 plus: Dortmund 1995.

Zeitungen:
Johanna Schuurmann: Die bewegende Arbeit von Paul Reding. In: Leeuwarden Courant, Nederlande, 1993.
Alfred Stemmler: Geschwister Reding. In: Kreis-Echo. Tonbandzeitung, Kreis Recklinghausen. 1980.
Günter Henke: Wer ist Paul Reding? In: Praxis-Magazin: Dortmund 1980.
Günter Ograbeck: Zeitgenosse Paul Reding. In: Kolpingblatt: Köln 1978.

^
Selbstauskunft

Manchmal fallen meine Worte bohrend wie Pfeile auf mich selbst zurück.

Die Welt ist mein Arbeitsplatz als Maler und Schriftsteller. Meine Bücher, Grafiken und Bilder sind ungeschminkte Gesichter unserer Zeit.
Paul Reding im Interview: WAZ 1998.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
^
Aktualisiert am
13.07.2005

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.