NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Hermann Multhaupt

Bürgerl. Name
Hermann Multhaupt
Jahrgang
1937
Geburtsort
Beverungen
Wohnort
Paderborn
Orte
Paderborn
Regionen
Westfalen komplett, Ostwestfalen
Genres
Prosa, Lyrik

Kontaktadresse
Württemberger Weg 27
33102 Paderborn
Deutschland

Telefon
 
privat
05251-48124
Telefax
05251-5060332

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita

Geboren am 7. April 1937 in Beverungen. Hermann Multhaupt war von 1979 bis 2000 Chefredakteur der Kirchenzeitung "Der Dom" in Paderborn. Heute ist er Journalist in Karlsruhe, Offenburg, Mannheim, in der bayrischen Oberpfalz sowie in Baden-Baden. Er schrieb etwa 80 Bücher, darunter Romane, Mediationsbände, Geschenkbücher und Tagebücher aus Argentinien und Brasilien. Multhaupt gilt mit dem ev. Pfarrer Manfred Wester als Wiederentdecker irischer Segenswünsche, von denen er zahlreiche Bände herausgab. Die Auflagen haben die 500.000-Grenze überschritten. Dafür bekam er ein Dankschreiben der irischen Präsidentin Marie Mac Aleese. Er erhielt mehrere Lyrikpreise sowie ein Arbeitsstipendium des Landes NRW. Für seine kirchlich engagierte Tätigkeit bekam er 1981 den Journalistenpreis der Deutschen Bischofskonferenz. Im Verzeichnis der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig war er bis Ende 2011 mit 175 Publikationen vertreten.

^
Prosa

Die Apostel. Ein biblischer Roman. St. Benno: Leipzig 2014.
Hildegard von Bingen. In seinem Licht. Romanbiografie. St. Benno: Leipzig 2013.
Joseph von Eichendorff. Ein biografischer Roman. St. Benno: Leipzig 2013.
Elisabeth von Thüringen. Ein Leben voller Liebe. Biografischer Roman. St. Benno: Leipzig 2012.
Varus. Von Herodes in die Schlacht im Teutoburger Wald. Historischer Roman. St. Benno: Leipzig 2009.
Die Mystikerin. Ein historischer Roman. St. Benno: Leipzig 2009.
Das Hermann-Multhaupt-Lesebuch. Geschichten aus vier Jahrzehnten. Band 1. Bonifacius: Paderborn 2005.
Das Geheimnis der Muschelbrüder. Historischer Roman. St. Benno: Leipzig 2003.
Das Gespenst von Helimoor. Eine Gespenstergeschichte. Josef Habbel: Regensburg 1978.
Der Fall Rotlicht. Vier Freunde jagen einen geheimnisvollen Mann. Neuer Jugendschriften Verlag: Hannover 1974.

^
Sachbuch

Der heilige Kilian. Leben, Legende und Verehrung. Bonifatius: Paderborn 2009.
Irische Segenswünsche für jeden Tag des Jahres. Gütersloher Verlagshaus: Gütersloh 2003.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
(c) privat
^
Aktualisiert am
28.02.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.