NRW Literatur im Netz

Frieder Döring - Arbeitsproben

Als uns die Mondin

Als uns die Mondin auf die Schliche kam
Waren wir gerade dabei, uns zu erkennen
Im Dunkeln dieser Winternacht sahen die Hände Manches
Mehr als wir gedacht, dass es zu sehen gäbe
Mondin kam und schaute uns, blinkernd über Gliedern
Hob der warmen Decke Zipfel glitzerte auf nackter Haut
Zwinkernd mit gesenkten Lidern, lichtreflexend uns verhexend
Als wir fast verkrochen waren, ineinander eng und fest
Tasteten die Schimmerfinger uns in jeder Biegung ab
Bis uns wohlig dieses Streicheln kühlte überhitztes Blut
Mondin bleib, bist jetzt willkommen
Nichts mehr zu verbergen hier
Hast das in die Hand genommen
Mach nur weiter während wir
Liegend und genießend
Uns verwöhnen lassen
Von der Fülle zarter Lichter
Auf der hell behauchten Haut
Als uns die Mondin auf die Schliche kam
Hat sie uns gleich getraut

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.